Lebenshilfe - Flow

Lea Hamann – Leben, lieben leuchten

Hallo ihr Lieben, 

ich habe in der letzten Zeit sehr viel gelesen, doch irgendwie bin ich nicht dazu gekommen, meine Rezensionen zu den gelesenen Büchern auch online zu stellen. Ich bräuchte jemanden, der meine Gedanken und Meinungen abtippt, in Form bringt und veröffentlicht 😀 

Aber ich habe mir vorgenommen, noch einige Rezensionen für euch fertig zu stellen, damit ihr in den letzten Tagen des Jahres noch Lesetipp von mir bekommt. 

Den Anfang macht ein Buch aus meiner „Lebenshilfe – Flow“ – Kategorie: 

 

Lea Hamann 

mit ihrem Buch 

Leben, lieben, leuchten

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Integral / Randomhouse Verlagsgruppe!)

 

Infos zum Buch

Taschenbuch: 256 Seiten
Verlag: Integral; Auflage: Originalausgabe (13. Mai 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 377879292X
ISBN-13: 978-3778792926
Größe und/oder Gewicht: 13,7 x 2,7 x 20,5 cm
Preis: 18,00 € (broschiert) / 13,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Was ist, wenn auf einmal eine tiefe Sehnsucht nach Erfüllung, nach Sinn und einem authentischen Leben in dir erwacht? Urplötzlich sind die ausgetrampelten Pfade nicht mehr stimmig – doch wo ist der neue Weg?
In ihrem Buch vermittelt Lea Hamann, Life-Coach und Seminarleiterin, auf liebevolle und bodenständige Art, wie du dich selbst wieder findest und ein authentisches Leben erschaffst, das dir wirklich entspricht. Sie teilt ihre persönlichen Erfahrungen und lädt dich in jedem Kapitel zu einem heilsamen Entwicklungsschritt ein.
Möchtest du die Weichen neu stellen und erfahren, wie sich dein Leben von innen heraus wandelt? Möchtest du dich innerlich tief verbunden fühlen? Möchtest du herausfinden, was deine wahre Bestimmung ist?
Dieses Buch ist ein hilfreicher Wegbegleiter für alle, die sich in einer Zeit voller Veränderung dafür entscheiden, den liebevollen Weg zu beschreiten. Mit dabei sind 12 Meditationen zum Download, die dich im Alltag begleiten.

Du bist eingeladen, wirklich zu leben! Nimm die Liebe an, die dich erreichen möchte! Du darfst leuchten!

 

 

Über die Autorin

Lea Hamann begleitet als Lifecoach Menschen auf dem Weg in ein seelenverbundenes Leben. In ihrer Arbeit verbindet sie bodenständige Spiritualität mit kraftvollen Impulsen zur persönlichen Weiterentwicklung. Durch die Technik des »Weichen Atmens« und effektive Energiearbeit führt sie Menschen in die tiefe Verbindung zu ihrem wahren Potenzial. Emotionale Verletzungen heilen und einschränkende Glaubensmuster werden aufgelöst, damit ein erfülltes Leben möglich wird. In ihrer Onlinecommunity »Die Oase« und mit ihrem Podcast »Leuchtfeuer« begleitet Lea Hamann ihre Teilnehmer auf dem Weg in die persönliche Entfaltung. Über ihren Youtube-Kanal, Blog und Newsletter erreicht sie wöchentlich über 10.000 Menschen.

Mehr über Lea Hamann erfahrt ihr auf ihrer Homepage, auf ihrer Facebookseite oder auf Instagram

 

 

Mein Fazit und meine Rezension

Ich fühle mich rastlos, ich fühle mich ziellos, ich fühle mich leer und ich weiß, dass da noch mehr hinter all dem steckt. Gerade in diesem Jahr habe ich einiges erlebt, einiges durchgemacht und weiß, dass ich noch lange nicht am Ziel bin. 

Aber es geht nicht nur alleine mir so. Wenn man heutzutage durch die Buchhandlungen schlendert, dann entdeckt man, dass neben all den Belletristikbüchern, Kriminalroman oder New Adult Büchern auch die Zahl an Büchern in den Kategorien „Esoterik“ und „Lebenshilfe“ zunehmen. Man ist darauf bedacht, sich wieder mehr sich selbst zu zu wenden, wieder mehr zu sich selbst zu finden und das zu tun, was einem selbst gut tut. 

Mit der ständigen Erreichbarkeit, den Sozialen Medien, den vielen Endgeräten, die uns nur noch mit Informationen füttern und uns tagein tagaus mit allem nötigen Müll versorgen, ist es schwieriger geworden, einfach mal die Stille zu genießen. Stille haben wir kaum noch, denn sogar im Wald haben wir die Handys dabei und sind erreichbar. Wir schauen uns nicht mehr achtsam um und genießen die wundervolle Natur, die Gerüche und die Geräusche um uns herum, merken kaum noch, wie das Laub unter unseren Schritten raschelt und die Sonne durch die Laubdächer fällt und uns in der Nase kitzelt, sehen vielleicht noch nicht einmal, dass sich rechts von uns ein Eichhörnchen im Gestrüpp versteckt. All das nehmen wir höchstenfalls durch eine Linse wahr, posten es und versehen es dann mit dem Hashtag „Achtsamkeit“ oder „Me-Time“, dabei merken wir gar nicht, dass es keine Me-Time mehr ist, wenn wir sie nicht einmal richtig wahrnehmen und genießen. 

Mich nervt dieses ewige geposte, mich nervt die ewige Erreichbarkeit, diese ewige Zurschaustellung von tollem Leben, gepackt in einen Content, verziert mit Stickern und überarbeitet mit Filtern! Wo ist die Authentizität hin? Wo ist das wahre Leben hin?

Ich hätte gerne wieder die Zeit zurück, in der man SMS geschickt hat, sein Guthaben aufladen musste (manchmal gar keins hatte und gar nicht mehr antworten konnte) und man in absolute Panik verfiel, wenn man aus versehen auf den Internet-Knopf gekommen ist…

Über all das und noch viel mehr, geht es in dem Buch von Lea Hamann. Wir leben, ja, aber wir leben viel zu sehr im Außen, tragen das zur Schau, was andere sehen wollen oder erwarten, wollen nicht auffallen, wir wollen nicht als durchgedreht oder unnormal gelten – was ist heutzutage schon noch „normal“? 

Mit wundervoll reflektierenden Fragen bringt die liebe Lea uns dazu, inne zu halten und einfach mal alles zu hinterfragen. Sie bringt uns dazu, einen Schritt zurück zu treten und das Erlebte oder Geschehene einfach mal aus einer anderen Perspektive zu betrachten. Dabei geht sie auch auf ihre eigene Geschichte ein, erzählt von ihrem Weg hin zum Umdenken, denn wir wurden nicht erleuchtet geboren, sondern können uns dorthin bewegen. Sie erzählt von ihrer Reise, ihren Rückschlägen und macht sich somit viel authentischer, lebendiger. Mit ihrem Buch hat sie einen Teil von sich selbst offenbart, der verletzlich ist und uns somit noch einen viel tieferen Einblick in ihr Selbst gegeben. 

All das, was Lea in ihrem Buch geschrieben hat, ist für mich nicht neu. Es wurde kein Rad neu erfunden, aber warum sollte sie auch? Warum muss immer etwas Neues kommen? Mir hat das Buch sehr gut gefallen und ich habe wieder einmal erfahren dürfen, auf was wir uns alles freuen können, wenn wir es nur zulassen, wenn wir uns nur darauf einlassen. 

Liebe Lea, danke, für dein wundervolles Buch! Danke dafür, dass du dich offenbart hast und uns deine Geschichte erzählt hast! Im Übrigen: Lea erzählt nicht nur, sie hat dem Leser auch die wundervolle Gelegenheit gegeben, 12 Meditationen von ihr als Gratis-Download zu bekommen, um sich noch mehr zu finden. 

Mein Fazit ist eindeutig: Ein Buch, das man gelesen haben muss, jedoch ohne die Erwartung, neue Erkenntnisse zu erhalten. 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten 

Vielleicht gefällt dir auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.