Beitrag - so dies und das

Einfach mal die Gedanken schweifen lassen …

Hallo ihr Lieben!

Heute ist es wieder einmal an der Zeit, einen Blogbeitrag zu veröffentlichen, der mal nichts mit Büchern zu tun hat, sondern mit meinem (Blogger)Leben. Ich hatte euch ja angekündigt, dass ich dies auf meinem Blog so handhaben möchte, da ich zwar auch in der Welt der Bücher Zuhause bin, aber nicht nur. Mein Alltag dreht sich nicht immer nur um das geschriebene Wort 😉 Und bei euch auch sicherlich nicht. 

Natürlich könnte ich jetzt über das Wetter philosophieren, aber was soll ich schon großartiges darüber schreiben? Heute ist es bewölkt, aber trotzdem warm, eventuell sogar drückend, gestern war es sonnig? Ja, die Information habt ihr jetzt. Aber das ist es nicht, was ich schreiben möchte. 

Erst gestern hatte ich ein wundervolles Gespräch, ein Gespräch mit einem Herzmensch, der erst vor kurzem in mein Leben getreten ist, der mir aber jetzt schon so vertraut ist, als würde ich ihn schon ewig kennen. Vielleicht habt ihr auch solche Menschen? 

Ich habe diesen Menschen wirklich gebraucht und auch wohl deswegen in mein Leben eingeladen. In den letzten Monaten hat sich bei mir einiges getan und auch geändert und – hey, das Leben ist voll von Veränderungen! (Ansonsten wäre es auch ziemlich langweilig…) Die Veränderungen selbst machen mir manchmal Angst, aber ich merke auch, dass sie mir gut tun und das sie zur richtigen Zeit kommen. 

Das soll auch das Thema von meinem heutigen Blogbeitrag für euch werden: 

 

Veränderung

Welche Veränderung hat dich in deinem Leben ereilt? 

Welche Veränderung brauchst du in deinem Leben? 

Welche Veränderung macht dir Angst oder Mut? 

Und wie kommt es, dass du die Veränderung zulässt? 

 

Ich könnte euch hier jetzt all meine Veränderungen aufzählen, doch dafür ist es noch etwas zu früh 😉 Aber sie kommen, garantiert. 

Aber eine große Veränderung kann ich euch sagen: ich höre auf mein Herz. Ich höre auf mich, ich acht auf mich und schaue nach meinen Bedürfnissen, sei es im Privatumfeld oder aber auf die Familie oder die Arbeit bezogen. 

Wie oft habe ich das getan, was andere von mir erwartet haben? Wie oft habe ich das getan, was ich eigentlich gar nicht wollte? Und wie oft habe ich mich darüber selbst vergessen oder gar verloren? Zu oft. 

Und genau DAS möchte ich ändern! Vielleicht ist das hier kein Beitrag für diesen Blog, aber für einen neuen, den ich schon im Sinn habe 🙂 Einen Blog, der sich mehr mit meinen Gedanken, meinen Veränderungen und meinem Inneren beschäftigt und der sicherlich auch euch inspirierende Gedanken schenken wird. Sobald er von mir ins Leben gerufen wurde, werde ich ihn natürlich mit euch teilen!

Keine Sorge! Blog-a-Holic bleibt auch weiterhin bestehen, denn ich liebe Bücher und ich lebe auch in dieser Welt. Doch nicht allein das macht mich aus, mich macht so viel mehr aus und das werdet ihr bald sehen. 

Erzählt mir doch gerne von euren Veränderungen 🙂 Wie seid ihr sie angegangen? Konntet ihr eure Komfortzone verlassen? Sagt euch der Begriff Komfortzone überhaupt etwas? Und: seht ihr Veränderungen als Herausforderung oder als Chance an? 

Mich würde das wirklich sehr interessieren 🙂 

Bald schon könnt ihr euch auf ein Interview, aber auch auf neue Rezensionen freuen, denn der Lesestoff geht mir nicht aus. 

Habt ihr eigentlich auch Lust auf einen Monatsrückblick oder aber einen Ausblick auf das, was ich gerade lese? Vielleicht mögt ihr auch ein paar Abschnitte von mir daraus hören oder einen Zwischenbericht? 

Lasst es mich wissen! Ich freue mich darauf!

Und jetzt wünsche ich euch einen guten Start in ein Wochenende voller Überraschungen, Herausforderungen, Veränderungen und Freude!

 

Alles Liebe, 

eure Nina 

Vielleicht gefällt dir auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.