Autobiographie / Biographie

Bethany Hamilton – Soul Surfer

Hallo ihr Lieben, 

dieses Buch habe ich euch erst vor kurzem auf Instagram vorgestellt. Es hat einige Monate in meinem Regal geschlummert, da ich es einfach reingestellt und regelrecht vergessen hatte. Im Zuge meines SuB-Abbaus ist es mir in die Hände gefallen und jetzt weiß ich auch, warum ich dieses Buch gekauft habe!

 

Bethany Hamilton

mit ihrer Biografie 

Soul Surfer

Bethany Hamilton Soul Surfer

(Cover mit besten Dank an Brunnen Verlag!)

 

Infos zum Buch
(bei dem von mir gelesenen Buch handelt es sich um eine ältere Auflage)

gebundenes Buch: 160 Seiten
Verlag: Brunnen; Auflage: 7 (1. November 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3765519286
ISBN-13: 978-3765519284
Größe und/oder Gewicht: 13,8 x 1,9 x 21,4 cm
Preis (Auflage 01.08.2016): 14,99 € (gebundenes Buch) / 11,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Bethany Hamilton gehörte bestimmt zu den glücklichsten Teenagern auf der Welt. Auf der Traum-Insel Hawaii geht sie ihrem großen Hobby, dem Surfen, nach. Sie gilt als die große Nachwuchshoffnung für den Profi-Surf-Sport. Doch am 31. Oktober 2003 wird sie beim Training von einem Tigerhai angegriffen. Bethany verliert ihren linken Arm. Aber sie verliert nicht ihren Glauben an Gott und an sich selbst. In Soul Surfer erzählt sie die Geschichte ihres Kampfes: trotz dieses Schicksalsschlages ihr nun ganz anderes Leben in die Hand zu nehmen und zu meistern. Bethany Hamilton surft heute für die US-Nationalmannschaft und wurde im Herbst 2005 US-amerikanische Meisterin.

 

 

Über die Autorin

Bethany Hamilton surft schon, seit sie sieben Jahre alt ist. Auch der Haiangriff im Jahr 2003, bei dem sie einen Arm verlor, konnte sie nicht davon abhalten, weiter als Vollzeitprofisurferin in der Welt unterwegs zu sein. Inzwischen wurde ihr Leben mit hochkarätigen Hollywoodschauspielern verfilmt. In der Saison 2004: ESPY Award als Best Comeback Athlete. Platz 5 in der Rangliste der U-18-Surferinnen. Gehört zum US-Surfer-Nationalteam. Im Mai 2005 in Zusammenarbeit mit der Hilfsorganisation World Vision in Südostasien, um traumatisierten Kindern nach dem Tsunami die Angst vor dem Ozean zu nehmen. Im August 2013 heiratete sie Adam Dirks auf Hawaii.

Mehr über Bethany Hamilton erfahrt ihr auf ihrer Homepage, ihrer Facebookseite und auch auf Instagram.

 

 

Mein Fazit und meine Rezension

Bei diesem Buch handelt es sich nicht um einen Roman, sondern um einen Teil der Lebensgeschichte der Surferin Bethany Hamilton, die leider aufgrund eines Haiangriffs während dem Surfen berühmt wurde. 

Mit 13 Jahren verlor Bethany während dem Surfen ihren linken Arm. Wie durch ein Wunder hat sie überlebt und der Hai von ihr nach dieser Attacke abgelassen. Bethany hat einiges durchstehen müssen. So hat sie lernen müssen, nur mit einem Arm auszukommen. Was vorher mit zwei Armen selbstverständlich war, musste sie nun neu lernen. Viele anstrengende Wochen und Monate liegen hinter ihr. Wochen voller Zweifel, aber auch Phantomschmerzen. 

In dieser schweren Zeit waren ihre Familie und ihre Freunde stets an ihrer Seite. Doch nicht nur sie, haben Bethany gestützt und beschützt, auch ihr Glaube an Gott und daran, dass er etwas Größeres mit ihr vorhabe, dass dies alles vorherbestimmt war und er wisse, was er tue, haben ihr Sicherheit gegeben, dass es nicht umsonst gewesen ist. 

Ich habe durch einen Film von Bethany erfahren. Der gleichnamige Film ist vor einigen Monaten im Fernsehen gelaufen und erst gegen Ende habe ich gesehen, dass er auf einer wahren Begebenheit beruht. Mich hat schon damals das junge Mädchen sehr beeindruckt. Aufgrund eines Haiangriffs wurde sie aus ihrem normalen Leben herausgerissen, war auf einmal die Sensation in den Medien und wollte dabei doch nur ihre Ruhe haben. 

Ihr Traum, eine Profi-Surferin zu werden, rückte nach diesem Angriff in weite Ferne. Wie sollte sie auch mit nur einem Arm auf dem Surfbrett stehen und die Balance halten? Viele Male hat sie gehadert und doch immer wieder zu ihrem Glauben gefunden. Trotz der vielen Hindernisse hat sie es geschafft, hat sogar ihr Surfbrett so umgebaut, dass sie mit nur einem Arm surfen konnte und hat sich wieder zurück aufs Brett und auf die Wellen gekämpft. 

Dieses junge Mädchen hat mir viel gezeigt. Es hat mir gezeigt, dass man auch trotz vieler harter Rückschläge immer wieder zu sich selbst finden kann, nicht nur an seine Träume glauben kann, sondern sie auch verwirklichen kann und vor allen Dingen, dass es immer einen Plan gibt und jeder Rückschlag für etwas gut ist. Aus allen Rückschlägen und Hindernissen lernen wir. Wir entwickeln uns weiter, sammeln Erfahrungen und wissen sie auch einzusetzen. 

Bethany Hamilton ist für mich eine Heldin, eine Frau, die sich zurück in ihr Leben gekämpft hat, die niemals aufgegeben hat und die sich heute im Surfer-Nationalteam bewährt und als eine der erfolgreichsten Surferinnen gilt. Für mich ist sie eine starke Frau, die als Vorbild für uns alle vorangegangen ist. Auch wir können es schaffen, wenn wir es wirklich wollen. 

Es gibt mittlerweile noch weitere Bücher über sie. Diese beleuchten wohl ihren weiteren Werdegang. Mich kann man auf jeden Fall als Fan und Bewunderin von ihr zählen. Auch diese Bücher muss ich mir unbedingt zulegen! 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten (* mit Sternchen und viel Bewunderung)

Vielleicht gefällt dir auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.