Zeitgenössisches

Nadine Kapp – Irgendwann verlor ich meine Flügel

Hallo ihr Lieben!

An diesem wunderschönen sonnigen Tag, muss ich doch einfach mal die Sonne genießen! Tatsächlich sitze ich mit dem Laptop auf dem Balkon und lasse mir die Sonne auf den Rücken scheinen. Herrlich! So schreibt es sich tatsächlich am besten 🙂 

Heute möchte ich euch ein Büchlein vorstellen, das dieses Mal keinen Roman enthält, keine Liebesgeschichte oder einen Krimi, sondern viele kleine Weisheiten, Gedichte und ein Stück aus Nadine Kapps Gedankenwelt. 

 

Nadine Kapp

mit ihrem wundervollen Büchlein

Irgendwann verlor ich meine Flügel … und der Kleber warst du

nadine Kapp irgendwann verlor ich meine Flügel

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an die Autorin!)

 

Infos zum Buch

gebundenes Buch: 124 Seiten
Verlag: BoD – Books on Demand; Auflage: 1 (25. April 2019)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3749452148
ISBN-13: 978-3749452149
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 1,2 x 19,8 cm
Preis: 8,99 € (Paperback) / 1,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Wahrscheinlich hat jeder von uns es schon einmal erlebt. Man verliebt sich und hofft. Hofft, dass es ein Happy End geben wird. Doch manchmal hat das Leben einen anderen Weg vorgesehen und wir leiden. Wir leiden zutiefst und jeder von uns geht mit diesen Empfindungen anders um. Viel zu selten schöpfen wir Kraft aus dieser Erfahrung und gelangen zu der Erkenntnis, dass es uns stärker macht. Jede einzelne Enttäuschung führt uns näher ans Ziel, auch wenn man es sich vielleicht nicht sofort eingestehen will. Doch irgendwann blicken wir zurück und sehen, dass es eine Zeit war, an die wir doch gern denken, obwohl sie uns einst zerstört hat.

Irgendwann verlor ich meine Flügel… und der Kleber warst du.

Emotionale Zeilen über das Leben und die Liebe zu einem ganz besonderen Menschen.

 

 

Über die Autorin

Nadine Kapp wurde 1988 in Köln geboren. Seit 2014 folgt die Bestsellerautorin ihrer Leidenschaft für das Geschriebene und veröffentlicht romantische und gefühlvolle Liebesromane.

Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Facebookseite und auch auf Instagram

 

 

Mein Fazit und meine Rezension

Ich kenne die Autorin Nadine Kapp aus ihrer gemeinschaftlichen Arbeit mit Freya Miles bei der „Law Enforcement“-Reihe. Diese Bücher sind jedoch kein Vergleich zu diesem Büchlein hier, denn Nadine Kapp hat hier nicht nur alleine die Zeilen verfasst, sondern auch fernab vom Roman einen kleinen, aber feinen Gedichtband geschaffen, der sehr persönliche Zeilen enthält. 

Die Autorin hat nicht nur mit wundervollen Gedichten und Zitaten, die einem ans Herz gehen, sondern auch mit liebevollen Illustrationen ein Buch zum Nachdenken, Träumen, Verlieben und auch Verschenken geschaffen. 

Wenn ihr mich jetzt fragt, welches Gedicht mir in diesem Büchlein am besten gefallen hat, kann ich euch eigentlich gar keine Antwort darauf geben, denn alle Zeilen beinhalten sehr viel Gefühl, Emotion und Tiefgang und haben alle bei mir einen nachhaltigen und bleibenden Eindruck hinterlassen. Dabei sind ihre Gedichte noch nicht einmal in chronologischer Reihenfolge verfasst und können daher einfach frei gelesen werden.

Nadine Kapp hat uns mit diesem kleinen Projekt einen Einblick in ihr Leben geschenkt – hat uns gezeigt, wie es ist zu lieben und geliebt zu werden, aber auch, dass mit der Liebe auch unter Umständen viel Leid einhergehen kann. Denn nur derjenige, den wir lieben, kann uns am meisten verletzen. Ich habe über ihre Gedichte viel nachgedacht und habe mich sogar in einigen Passagen wiederfinden können. 

Dieses kleine Büchlein ist keine Gute-Nacht-Lektüre, kein Sommerroman, kein Krimi, der euch vor lauter Spannung nicht schlafen lässt – nein, mit diesem Büchlein haltet ihr ein Stück Prosa in den Händen, die euch zum Nachdenken und fühlen anregt. 

Meine Bewertung daher: 5 von 5 Punkten

 

Vielleicht gefällt dir auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.