Frauenliteratur - Roman Liebesroman

Noa C. Walker – Die Farben meines Herzens

Guten Morgen ihr Lieben,

endlich ist es wieder soweit und ich kann euch ein weiteres Buch vorstellen, dass mich ein paar Tage in diesem Jahr begleitet und zum Nachdenken angeregt hat. Dieses Buch habe ich vom Tinte & Feder Verlag zur Verfügung gestellt bekommen, ich kannte also weder die Autorin, noch wusste ich was mit dem Titel anzufangen, doch ich kann schon jetzt sagen: es war eine absolute Überraschung für mich! Aber lest selbst!

Noa C. Walker

mit ihrem Roman

Die Farben meines Herzens

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Amazon Publishing und Tinte & Feder Verlag!)

 

Taschenbuch: 336 Seiten
Verlag: Tinte & Feder (26. Juni 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 2919801368
ISBN-13: 978-2919801367
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,5 x 18,6 cm
Preis: 9,99 € (TB) / 4,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt:

Ein Roman, so bunt wie das Leben – von Bestsellerautorin Noa C. Walker. 

Kann das Bild einer gemeinsamen Liebe je vollendet werden? 

Die Landschaft um Meran am Fuße der Südtiroler Berge könnte als Kulisse für eine junge Liebe nicht romantischer sein. Der Forstwirt Mika, voller Tatendrang und Lebensmut, begegnet der sanften und liebenswerten Filomena, die zurückgezogen an einem einsamen, paradiesischen Ort lebt. Wie zwei Farben eines Aquarells beginnen sich die Leben der beiden zu berühren und ineinander zu fließen. 

Doch es liegen dunkle Schatten auf Filomenas verletzter Seele, die die Liebe der beiden zu verhindern drohen. Welches Geheimnis zwingt Filomena in den Schutz der Einsamkeit, und wie kann Mika helfen, dass aus Filomena wieder die selbstbewusste und fröhliche Frau wird, die sie früher gewesen ist?

 

 

Über die Autorin:

Noa C. Walker wurde 1969 geboren und erlernte den Beruf der Bürokauffrau im Groß- und Einzelhandel. Anschließend absolvierte sie die Ausbildung zur Examinierten Altenpflegerin. Inzwischen ist sie verheiratet, hat fünf Kinder und widmet sich seit einigen Jahren hauptberuflich ihrer großen Leidenschaft, dem Schreiben. Mit ihrem Roman »Du, ich und die Farben des Lebens« erreichte sie viele begeisterte Leser/innen.

Als Elisabeth Büchle hat sie bereits zahlreiche gut recherchierte, spannende und romantische Romane veröffentlicht, die mehrfach ausgezeichnet wurden, unter anderem mit dem 2. Platz des DeLiA-Literaturpreises.

Mehr über Noa C. Walker erfahrt ihr auch auf Facebook, ihrer Homepage und auf Instagram.

 

 

Mein Fazit und meine Rezension:

Als Forstwirt Mika von seinem Boss einen Auftrag hoch oben in den Bergen, in einer unberührten Landschaft erhält, hätte er nicht gedacht, dass dort sein Leben verändert wird. Inmitten einer atemberaubenden Landschaft und eines von Hand geschaffenen Paradieses trifft er Filomena, einer Frau, die ebenso klug, wie hübsch ist und doch sich und ihr Herz in die Berge geflüchtet hat. Warum sie aber niemanden an sich heran lässt und was genau mit ihr geschehen ist, dass sie so agiert, das wissen nur wenige. Doch Mika ist sich sicher: diese Frau hat nicht nur das Glück, sondern auch die Liebe verdient…

Mika ist Forstwirt und liebt seinen Job, doch an jenem Tag hätte er seinem Chef am liebsten eine verpasst: ab in die Berge, mit schweren Gerät auf einen Weg, der für Autos nicht zugänglich ist und mit Hilfe von Esel Cleopatra geschafft werden will. Und kaum oben angekommen und die wunderschöne Landschaft genossen, trifft er auch schon auf seinen ärgsten Feind: die Höhe! Ein Forstwirt mit Höhenangst? Ja, auch das gibt es und macht Mika für uns Leser direkt von einer Romanfigur zu einem Mitleidenden, denn auch mir ist die Höhe nicht geheuer. Doch noch ehe er an die Arbeit gehen kann, trifft er auf Filomena, eine wunderschöne junge Frau, die verschlossen ist und sich wie ein Reh vor jeglichem Kontakt zu Fremden scheut.

Filomena ist von dem Eindringling auf ihrem Berg nicht sonderlich begeistert und doch eignet er sich gut als Übungsobjekt, um ihre sozialen Kontakte zu pflegen oder weiter auszubauen, denn genau das fehlt in dieser Idylle hier oben: Menschen. Von Filomena lernen wir zunächst nur ihre schroffe Art kennen und im ersten Moment war ich auch etwas irritiert, warum sie Mika so meidet, wenn nicht sogar etwas anfeindet, immerhin hat er ihr nichts getan und außerdem hat sie die Arbeiten in Auftrag gegeben. Doch hinter dieser burschikosen Fassade steckt etwas anderes: eine zarte Seele, die etwas Schreckliches erlebt hat und sich nicht anders zu helfen weiß, als eine Mauer um sich herum aufzubauen und diese besonders zu pflegen.

Je tiefer ich in das Buch und die Geschichte um Filomena und all die anderen liebenswerten Charaktere (wie beispielsweise ihre alte Freundin Margarita oder den weisen Mönch Bruder Ruben) eingetaucht bin, desto faszinierter war ich von ihr! Ich konnte das Buch keine Minute lang aus der Hand legen und musste einfach wissen, wie es weitergeht und was um alles in der Welt Filomena geschehen ist, dass sie sich so in ihre eigene kleine Welt zurückzieht. Als ich es herausgefunden habe, hat es auch mich schier umgehauen.

Ihr seht also: in diesem Buch geht es nicht einzig und allein um Liebe, sondern um Vertrauen, um Ängste, um Freundschaft, um Menschen, die sich umeinander kümmern und sorgen und die sich darum kümmern, dass ein besonderer Mensch wieder Licht und Farbe in sein Leben und sein Herz bekommt.

Um ehrlich zu sein wusste ich nicht, was mich mit diesem Buch erwartet und dementsprechend hatte ich auch keine großen Erwartungen in es gesetzt und wurde so überrascht, dass ich sagen kann: ja, dieses Buch mit dieser wundervollen Geschichte ist absolut lesenswert und ich kann sie euch allen einfach nur ans Herz legen, denn meines hat es auf jeden Fall berührt! Dies war mein erstes Buch von Noa C. Walker, aber sicherlich nicht mein letztes!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Vielleicht gefällt dir auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.