Zeitgenössisches

Erin Watt – One small thing

Hallo ihr Lieben, 

ich bin jetzt kurz vor Urlaub und von daher werde ich euch noch schnell ein paar Rezensionen schreiben. In der letzten Zeit bin ich einfach nicht dazu gekommen, denn es stand einiges für die #influencerbooknight an! 

Heute möchte ich euch diesen Roman vorstellen: 

Erin Watt

mit dem Titel

One small Thing – Eine fast perfekte Liebe

Erin Watt One small Thing

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Piper Verlag!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 368  Seiten
Verlag: Piper Paperback (4. September 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 349206129X
ISBN-13: 978-3492061292
Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 3,5 x 20,5 cm
Preis: 12,99 € (TB) / 9,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Seit dem tragischen Tod ihrer Schwester ist im Leben von Beth nichts mehr so, wie es war. Sie vermisst ihre engste Vertraute schmerzlich, und ihre Eltern sind seither so ängstlich, dass sie Beth auf Schritt und Tritt bewachen. Doch eines Nachts schleicht sie sich heimlich zu einer Party. Dort trifft sie Chase, einen attraktiven und charmanten jungen Mann, der gerade erst in die Stadt gezogen ist. Sofort knistert es zwischen den beiden, und Beth schwebt im siebten Himmel. Bis sie erfährt, dass Chase ein düsteres Geheimnis hütet, das mit dem Tod ihrer Schwester eng verwoben ist …

 

 

Über die Autoren

Erin Watt ist das Pseudonym zweier amerikanischer Bestsellerautorinnen, die ihre Begeisterung für großartige Bücher und ihre Schreibsucht verbindet. Beide sind sehr erfolgreiche Autorinnen in den Bereichen Young und New Adult. Die »Paper«-Serie um die Protagonistin Ella war ihr erstes gemeinsames Projekt, das die SPIEGEL-Bestsellerlisten im Sturm eroberte.

Mehr über das Autoren Duo Erin Watt erfahrt ihr auf ihrer Homepage, auf Instagram und auch auf Facebook

 

 

Mein Fazit und meine Rezension

Beth hat in ihren jungen Jahren schon ein schweres Schicksal erlebt: ihre ältere Schwester ist auf tragische Weise ums Leben gekommen, seit diesem Moment ist für Beth nichts mehr normal und auch ihre Eltern scheinen fernab von der Normalität zu leben und sie zu überwachen. Doch Beth ist noch jung und möchte etwas erleben. Eines Nachts schleicht sie sich auf die Party und trifft dort auf den attraktiven Chase und verfällt ihm. Doch Beth ahnt nicht, welches dunkles Geheimnis Chase umgibt und wie sehr er an ihrem Leben teilgenommen hat…

Beth lebt in einer Welt ohne ältere Schwester, diese wurde auf tragische Weise mitten aus dem Leben gerissen und nun ist nichts mehr so, wie es mal war. Ihre Eltern hüten ihr Hab und Gut wie Schätze und ihr Zimmer gleicht einem Schrein. Obwohl ihre Schwester schon mehrere Jahre nicht mehr lebt, ist sie im Haus von Beth und ihren Eltern immer noch allgegenwärtig. Die einstige Leichtigkeit ist verloren, der Frohsinn auch, Beth führt ein Leben wie in einem Gefängnis – so beschreibt sie es zumindest und, nachdem ich einige Passagen gelesen habe, hätte ich es auch sofort unterschrieben.

Für mich war es während dem Lesen einfach unbegreiflich und doch konnte ich den Schmerz, die Wut und die Trauer um den Tod ihrer Schwester sogar selbst greifen. Während dem Lesen hatte auch ich mehr als einmal einen Kloß im Hals und musste die ein oder andere Träne wegwischen. 

Doch schnell wird dem Leser klar: hier geht es nicht um das Leben von Beth, sondern um das Leben von Beth „nach dem Tod ihrer Schwester“. Wie Beth selbst ausgedrückt hat, hat seit diesem Tag eine andere Zeitrechnung begonnen, die stets mit Trauer und einer unglaublichen Leere im Herzen ihrer Eltern einhergeht. 

Aber mit Beth haben wir hier ein junges Mädchen, das auf der Schwelle zum Erwachsensein steht und ihre eigenen Erfahrungen machen möchte – nur darf sie es einfach nicht, denn ihre Eltern haben etwas Anderes mit ihr vor. Ihr Leben ist geplant, scheinbar verplant und so ist es kein Wunder, dass Beth eines Tages ausreist und sich auf eine Party stiehlt. 

Auf dieser Party trifft sie den attraktiven Chase und fühlt sich sofort zu ihm hingezogen, doch sie weiß nicht warum. Chase soll erst neu in die Stadt gezogen sein und kapselt sich von allen anderen ab, doch auch er ist fasziniert von Beth. Die Beiden kommen nicht voneinander los und so kommt es zu mehreren geheimen Treffen, bis das dunkle Geheimnis, das Chase umhüllt, gelüftet wird und nicht nur Beth, sondern auch mir während dem Lesen den Atem geraubt hat! Ihr seht, auf den 368 Seiten geschieht einiges und ihr werdet einige Höhen und Tiefen erleben, vielleicht wird euch auf dieser Achterbahnfahrt der Emotionen sogar schwindelig, aber: es lohnt sich!

Für mich war es der erste Roman des Autoren Duos Erin Watt und ich muss sagen: ich konnte das Buch nach einer Weile gar nicht mehr zur Seite legen! Mich hat die Geschichte so sehr gefangen genommen, dass ich gar nicht mehr in der Lage war, einen klaren Gedanken zu fassen. Ich war mit meinen Emotionen tief in die Geschichte involviert und habe nicht nur die Wut auf Beth‘ Eltern und den Trotz gespürt, den Beth tief in sich trägt, sondern auch die Verzweiflung, die Trauer und die Liebe.

In diesem Buch geht es nicht nur um Liebe, nicht nur um das Aufbegehren eines Mädchens, sondern auch um die Trauer, um Trauerarbeit und den Verlust eines geliebten Menschen, der das Leben seiner lieben Hinterbliebenen verändert hat. Wer dieses Buch also lesen möchte, dem sei gesagt: haltet die Taschentücher in eurer Nähe und seid gewarnt, dass ihr selbst so viele Emotionen durchleben werdet, die man selten in einem Buch erlebt hat. 

Für mich eine klare Leseempfehlung! Es wird definitiv nicht mein letztes Buch von Erin Watt gewesen sein!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Vielleicht gefällt dir auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.