Lebenshilfe - Flow

Fearne Cotton – Happy

Hallo ihr Lieben!

Ja, das seid ihr schon nicht mehr gewohnt – Beiträge von mir und zwar innerhalb kürzester Zeit 😉 Aber da ich so viel gelesen habe, möchte ich euch meine Erfahrungen dazu nicht vorenthalten! 

Gestern konntet ihr meine Rezension zu Gesa Schwartz‘ Buch „Emily Bones“ lesen – nach wie vor ein tolles Buch! Heute möchte ich aber in ein anderes Genre hüpfen, um euch zu zeigen, dass ich nicht nur immer in Romanen unterwegs bin. Aber das wisst ihr sicherlich, denn ihr kennt mich mittlerweile. 

Mein heutiger Beitrag dreht sich um das wundervolle Buch

Happy

von 

Fearne Cotton

Happy von Fearne Cotton

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an IRISIANA und Randomhouse Verlagsgruppe!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 272 Seiten
Verlag: Irisiana (26. März 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3424153346
ISBN-13: 978-3424153347
Größe und/oder Gewicht: 19,6 x 2,5 x 23,8 cm
Preis: 20,00 € (Broschiert) 

 

Zum Inhalt

Glücklichsein ist kein Zufall

Nach einem Burnout hat die beliebte TV- und Radio-Moderatorin Fearne Cotton erkannt, dass es nicht das vermeintlich große Glück ist, dem es sich nachzujagen lohnt. Glück ist eine Frage dessen, welches Gesicht wir der Welt zeigen, ob wir Dankbarkeit empfinden und unser Glück teilen können, ob wir geglückte Entscheidungen treffen und die richtige Balance im Leben finden. In ihrem liebevoll illustrierten Buch zeigt Fearne Cotton, wie man jeden Tag ein kleines Stück mehr Freude und Glück in sein Leben holt – mit kleinen Verhaltensänderungen, einem veränderten Blick auf unser Leben und unseren Alltag, einfachen Übungen und Visualisierungen, Checklisten, Tagebuchseiten und vielem mehr.

Erfahren Sie mehr zu Fearne Cottons Buch »Happy«

 

 

Über die Autorin

Fearne Cotton ist eine britische Radio- und Fernseh-Moderatorin. Bekanntheit erlangte sie vor allem durch die Moderation von Top of the Pops und des Live-8-Konzerts im Jahre 2005 in London. 2005 begann ihre Arbeit bei Radio 1, wo sie unter anderem die überaus beliebte UK 40 Show moderierte. Fearne Cotton ist Autorin des Buch-Bestsellers Happy. Auf Twitter folgen ihr über sieben Millionen Fans. Damit zählt sie zu den 250 einflussreichsten Tweetern weltweit. Außerdem verfolgen über zwei Millionen Menschen ihre Einträge auf Instagram und eine Million ihre Beiträge auf Facebook. Fearne lebt zusammen mit ihrem Ehemann und ihren zwei Kindern in London.

Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Homepage, auf Instagram und auch auf Facebook.

 

 

Mein Fazit und meine Rezension

Ich gebe es zu: mich hat zu allererst das Cover dieses wunderschönen Buches angesprungen und natürlich der Titel. Beides ist mir definitiv ins Auge gesprungen, diese wunderschönen Farben, diese Fröhlichkeit und die Energie, die einfach dahinter stecken mussten und das Wort „Happy“ – „Glück“. Wer sucht nicht nach dem Glück in seinem Leben? Nach Zufriedenheit, Fröhlichkeit und dem Sonnenschein, der mitten aus dem Herz heraus scheint und sich auch im Umfeld ausweitet und somit nur noch Licht und bunte Farben zum Vorschein bringt? 

Ich persönlich bin eine solche Glücksucherin und mir fällt es nicht immer leicht. Ich habe einige Aufs und Abs in meinem Leben gehabt, obwohl es noch recht kurz ist. Viele mögen sagen, dass diese Aufs und Abs nicht soooo schlimm seien, aber wer kann das schon beurteilen? Jeder empfindet es anders und mir haben sie mehr als einmal den Boden unter den Füßen weggezogen. 

Dann gibt es diese Tage, an denen alles voller Sonnenschein ist. Die Farben sind bunter, intensiver und strahlender als zuvor, überall sieht man kleine Dinge, die einen noch glücklicher machen und man begegnet Menschen, die einen zum Strahlen bringen oder das Strahlen einfach so erwidern. Doch leider gibt es auch die anderen Tage. Die Tage, an denen einfach nichts rund laufen will, an denen man am besten im Bett geblieben wäre, an denen einfach alles schief läuft und scheinbar überhaupt nichts klappt. Welcher dieser beiden Tage ist heute? Hmm … ich sage mal, heute ist ein guter Tag. 

Erst vor kurzem war ich voller Energie und dann kamen die Dämpfer, Tag für Tag und es wurden immer mehr. Mein Frohsinn wurde regelrecht runtergedrückt und auf den Boden der harten Tatsachen zurückgeholt (ob es nun wahr war oder nicht) und irgendwann war dann auch das Strahlen verschwunden und alles wurde einfach nur noch schwieriger und zäher. Es ging nicht mehr so leicht von der Hand und überall, wohin ich auch blickte, waren Arbeit und Probleme. Natürlich folgte darauf auch der Paukenschlag, als sich wieder einmal meine Gesundheit in Form meines Rückens meldete. Ein eindeutiger Weckruf! Und dann wird es einem klar: Happiness/Glück ist, was wir daraus machen, was ich für mich erwarte, aber auch was ich für mich möchte und wie meine Einstellung dazu ist. Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied und daher schmiede ich mir jetzt selbst mein Stück vom großen Glück! 

Diese Phrasen kennt ihr schon und habt sie nur zu oft gehört? Tja, dann gehöre ich eben zu den Menschen, die sie jetzt auch verbreiten. Aber Fearne Cotton auch! In ihrem Buch geht es nicht (direkt) um das Finden vom Glück, sondern auch um ihren steinigen Weg, der sie dorthin geführt hat, wo sie heute ist. Dass sie tatsächlich auch dunkle Täler durchschritten hat und auch bei ihr nicht immer alles eitel Sonnenschein ist. Dass sie viele Höhen und Tiefen erlebt hat und trotzdem immer wieder ins Licht blicken konnte. Sie zeigt also nicht nur kleine Motivationsschübe oder Aufgaben zum Glücklichsein auf, sondern lässt auch zu, dass wir sie so erleben, wie sie ihre Suche erlebt hat: authentisch mit Rückschlägen. 

In vielen Kapiteln, Übungen und Aufforderungen zum Umdenken motiviert sie den Leser, sich selbst vor den Spiegel zu stellen und zu sehen, sein Leben zu durchleuchten und hinter all den Beziehungen und Sparten seines Lebens sein eigenes Glück zu finden und vor allen Dingen: zu be-HALTEN! 

Eine Übung, die mich inbesondere berührt hat, ist im Kapitel „Glücklicher Körper“ zu finden. Dort weist sie eindringlich darauf hin, wie wichtig es ist, zu sich und seinem Körper gut zu sein, sich selbst zu lieben, wie man ist und sich nicht um der anderen Willen verbiegen zu wollen, nur um so zu sein, wie die Anderen. In diesem Kapitel hat sie einen Brief an ihren Körper geschrieben und dieser Brief hat es einfach in sich. Nachdem ich ihn gelesen habe, habe auch ich einen Brief an meinen Körper formuliert, in Gedanken, für mich und doch ist es mir sehr nah gegangen. 

In dem Buch von Fearne Cotton findet ihr noch viele solcher Übungen und Anleitungen zum Glücklichsein und Mitmachen. Die einen mögen euch befremdlich vorkommen oder aber auch so, als ob ihr sie schon zu oft gehört hättet, aber es gibt kein „zu oft“, wenn es um euer eigenes Wohlbefinden geht, um euer eigenes Glück. Denn, solange ihr es noch nicht verinnerlicht habt, kann es nicht „oft genug“ sein. 

Aber lest selbst!

Glück ist kein Zufall – wahre Worte!

Meine Bewertung daher: 5 von 5 Punkten

Vielleicht gefällt dir auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.