Thriller

Catherine Shepherd – Der Flüstermann

Hallo ihr Lieben, 

jetzt aber mal weg vom romantischen Genre und hin zu den etwas düsteren Lektüren … Thrillern! Mit Catherine Shepherd habe ich meinen ersten Thriller seit langem gelesen, es wird aber nicht mein letzter sein …

Catherine Shepherd

mit ihrem Thriller

Der Flüstermann 

der flüstermann catherine Shepherd(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Kafel Verlag!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 334 Seiten
Verlag: Kafel Verlag; Auflage: 1 (20. Juni 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3944676203
ISBN-13: 978-3944676203
Größe und/oder Gewicht: 13,3 x 2,1 x 20,3 cm
Preis: 9,99 € (TB) / 2,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Jeder verdient eine zweite Chance. Doch wenn du sie nicht nutzt, stirbst du!

Ein grauenvolles Video taucht im Internet auf. Eine junge Frau wird vor den Augen aller Welt ermordet. Der Täter flüstert ihr vorher etwas ins Ohr, das Laura Kern zutiefst schockiert. Die Spezialermittlerin arbeitet auf Hochtouren, doch bereits nach kurzer Zeit wird ein neues Video veröffentlicht. Der Killer scheint seine Opfer wahllos von der Straße zu holen. Bevor er tötet, testet er sie. Laura jagt ein Monster, das ihr immer einen Schritt voraus ist. Erst viel zu spät entdeckt sie ein dunkles Geheimnis, das sie auf die Spur des Serienmörders bringt. Aber der hat das nächste Opfer längst in seiner Gewalt, und niemand vermag zu sagen, ob Laura ihn rechtzeitig stoppen kann.

Catherine Shepherds neuer Thriller entblößt die dunkelsten Abgründe der menschlichen Seele. Halten Sie sich fest, dieses Buch gönnt Ihnen keine Atempause.

 

 

Über die Autorin

Die Thriller-Autorin Catherine Shepherd (Künstlername) wurde 1972 geboren und lebt mit ihrer Familie in Zons am Rhein. Catherine Shepherd hat Wirtschaftswissenschaften an der Universität Gießen studiert und nach Ihrem Abschluss als Diplom-Ökonomin in einer Düsseldorfer Bank gearbeitet. 

Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Homepage, Facebook und auf Instagram.

 

 

Mein Fazit und meine Rezension:

Ein grausames Video wird auf YouTube hochgeladen und lässt einen kurzen Einblick in das Leben einer jungen Frau zu. Einer jungen Frau, die wenige Augenblicke später bestialisch ermordet wird. Ein klarer Fall für Laura Kern und ihr Team, denn auch ihnen ist das Video nicht verborgen geblieben. Kurz bevor das Leben der jungen Frau ausgelöscht wird, beugt sich ihr Peiniger zu ihr und flüstert ihr etwas ins Ohr … dies ist nur ein Mord, der Laura und ihr Team auf Trap hält, denn der Täter treibt ein blutiges und eiskaltes Spiel, in dem Laura nur eine weitere Spielfigur darstellt und stets einen Zug zurück ist. Schafft Laura es, die nächsten Morde zu verhindern? Kommt sie endlich auf die Spur des eiskalten Killers? Oder fallen dem Flüstermann noch weitere Menschen zum Opfer? 

Eine Fehlentscheidung in ihrem Leben reichte aus, um das Leben der jungen Frau zu beenden. So zumindest sieht es Laura Kern, die das Video auf YouTube begutachtet, das wenige Momente später den Feuertod der Frau bedeutet. Das Video ist echt. Das Opfer ebenso. Und der Mörder läuft noch frei herum. Für Laura ein unvorstellbarer Zustand und so macht sie sich mit ihrem Team auf, um den Flüstermann, wie er überall genannt wird, zu finden. Doch leider scheint er ihr immer einen Zug voraus zu sein. 

Die junge Ermittlerin Laura Kern kennen wir bereits aus den vorherigen Fällen von Catherine Shepherd. Sie hat uns Leser bereits in „Krähenmutter“ und „Engelsschlaf“ begleitet und uns mit ihren grausigen Geschichten immer wieder einen eiskalten Schauer über den Rücken gejagt. Alle Fälle sind in sich abgeschlossen zu lesen, von daher kann man auch mit diesem hier starten. Eiskalter Schauer – gehetztes Lesen:  so ging es mir auch mit diesem Roman. Ich liebe Thriller, insbesondere gute Thriller. Meist halte ich mich aber im Genre Psychothriller auf, da das Blutrünstige nichts für mich ist, doch dieses Mal war es anders. Die Autorin hat mich direkt zu Beginn der Geschichte gefesselt und bis zum letzten Kapitel nicht mehr losgelassen. 

Bereits auf den ersten Seite habe ich begonnen, gemeinsam mit Laura und ihrem Team zu ermitteln und stellte mir selbst die Frage: wer ist der Flüstermann und was bezweckt er mit seinen Taten? Was steckt hinter all dem? Schon innerhalb kürzester Zeit war es mir absolut unmöglich, das Buch aus den Händen zu legen – falls dem doch mal der Fall war, waren meine Gedanken nach wie vor darin versunken und suchten ebenfalls fieberhaft nach dem Warum und dem Mörder. Dabei lassen weder die Autorin noch die Protagonistin Laura uns Leser im Stich, denn gerade bei solchen verzwickten Fällen ist es für uns Leser oftmals schwierig, dem Handlungsstrang einwandfrei zu folgen. Laura holt uns immer wieder mit ihren Gedankengängen ab und hilft uns weiterhin auf der Spur zu bleiben. 

Aber, auch wenn man sich noch so sehr anstrengt, ist es für uns fast unmöglich, dieses Dickicht zu durchdringen und den Täter zu stellen. Bei mir war es der Fall! Ich habe mich von der ersten bis zur letzten Seite an unterhalten, war gefesselt in einem fast unlösbaren Rätsel und habe – wie Laura auch – nicht nur meine Gehirnzellen angestrengt, sondern war bis in die Haarspitzen von dem Fall gefangen und gleichermaßen fasziniert. 

Wer also einen Thriller sucht, der ihn nicht mehr so leicht loslässt, ist mit Catherine Shepherds Roman „Der Flüstermann“ sehr gut bedient! Für mich eine klare Leseempfehlung für alle Thrillerfans!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

 

Vielleicht gefällt dir auch ...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.