Petra Hülsmann – Das Leben fällt, wohin es will

Hallo ihr Lieben, 

vor den heißen Temperaturen habe ich mich mal vor den PC geflüchtet … auch nicht sonderlich gut, ich weiß, aber es bringt alles nichts. Es müssen Rezensionen her und davon habe ich jede Menge für euch! Den Anfang macht

 

Petra Hülsmann

mit ihrem Roman 

Das Leben fällt, wohin es will

978-3-404-17522-2-Huelsmann-Das-Leben-faellt-wohin-es-will-org

(Cover mit besten Dank an Bastei Lübbe!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 512 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: 4. Aufl. 2017 (26. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404175220
ISBN-13: 978-3404175222
Größe und/oder Gewicht: 13,2 x 3,5 x 18,8 cm
Preis: 10,00 € (TB) / 8,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Wenn dir das Wasser bis zum Hals steht, solltest du besser nicht den Kopf hängen lassen
Party, Spaß und Freiheit – das ist für Marie das Allerwichtigste, und sie liebt ihr sorgenfreies Dasein. Das ändert sich jedoch schlagartig, als ihre Schwester Christine schwer erkrankt und sie darum bittet, sich während der Behandlung um ihre Kinder zu kümmern. Und nicht nur das – Marie soll auch noch Christines Posten in der familieneigenen Werft für Segelboote übernehmen. Darauf hat Marie ja mal so überhaupt keinen Bock, und auf ihren neuen „Chef“, den oberspießigen Daniel, erst recht nicht. Während sie von einem Chaos ins nächste stolpert, wird ihr jedoch klar, dass es Dinge im Leben gibt, für die es sich zu kämpfen lohnt. Und dass manches einen ausgerechnet dann erwischt, wenn man es am wenigsten erwartet – zum Beispiel die Liebe …
 
 
 
Über die Autorin
 
Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.
 
Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Homepage, der Facebookseite  und auch auf Instagram!
 
 
 
Mein Fazit und meine Rezension
 
Oh mein Gott, ich LIEBE Petra Hülsmann einfach! Warum? Na, weil ihre Bücher einfach so vor Freude sprühen und das wahre Leben widerspiegeln! Sobald ich in einen ihrer Romane eintauche, habe ich das Gefühl, wieder in meiner Lieblingsstadt Hamburg zu sein und dort ihren Charakteren zu folgen!
Dieses Mal war ich mit Marie unterwegs, der Tochter eines Werftinhabers, die aber so absolut gar kein Verantwortungsbewusstsein hat und nur der spaßigen Seite ihres Lebens frönt – sehr zum Missfallen ihres Vaters. Doch auf einmal erhält sie die Nachricht, dass ihre Schwester Christine schwer erkrankt ist und schon wird ihr einst so leichtes Leben total auf den Kopf gestellt, denn sie soll nicht nur Christine Zuhause mit ihren beiden Kindern unter die Arme greifen, sondern auch ihre Position in der Werft einnehmen. Ein absolutes No Go für Marie, denn sie hat der Werft abgeschworen … nur wie sollte sie dazu nein sagen können? Natürlich folgt ein Fettnäpfchen auf das andere und schon bald ist das Chaos perfekt … aussteigen kann Marie jetzt nicht mehr, oder doch? 
 
Marie liebt das schillernde Hamburg, nicht so sehr die High Society dort, obwohl sie durchaus einen Fuß drin hat, sondern eher den Kiez und andere Viertel und – was soll ich sagen ? – dort gehört sie auch hin! Denn Marie ist ein Mensch, der das Leben liebt und es in vollen Zügen genießt, dabei bleibt jedoch ihr Verantwortungsbewusstsein total auf der Strecke und so ist es auch nicht verwunderlich, dass sie mit ihrer Freundin in einer WG lebt und mehr recht als schlecht einem Job nachgeht. Doch bald gerät ihre kleine, heile Welt ins Wanken, als sie von ihrer Schwester Christine die Hiobsbotschaft erfährt: sie ist schwer erkrankt und braucht unbedingt ihre Hilfe! Natürlich ist Maire sofort zur Stelle, doch wie bitteschön soll die Chaotin einen gestriegelten Haushalt nur am Laufen halten, dabei die Kinder ihrer Schwester bespaßen, aber auch die Regeln einhalten, die ihre Schwester ihr aufdiktiert? Kein leichtes Los für Marie, doch sie gibt ihr Bestes. 
 
Leider muss sie jedoch auch zurück in die Werft ihres Vaters und dort mit dem Mann zusammenarbeiten, den sie absolut überhaupt gar nicht ausstehen kann: Daniel! Denn der hat es seit dem ersten Moment, in dem er Marie gesehen hat, auf sie abgesehen – leider im negativen Sinne. Der ambitionierte Geschäftsmann lässt sich kein Geschäft versauen und so ist Marie für ihn eine absolute Fehlbesetzung! Reibereien sind hier also vorprogrammiert. Aber auch ganz andere Spannungen …
 
Doch wie bitteschön soll Marie all das unter einen Hut bringen? Die Kinder, ihre launige Schwester, die Werft, den charmanten, aber doch auch arroganten Daniel und dann auch noch ihren Vater, der sie immer im Blick hat? Am liebsten würde sie den Kopf in den Sand stecken, doch dann „fährt“ ihr nicht nur Taxifahrer Knut über den Weg und rückt ihr Lebensbild noch einmal ins rechte Licht, auch Störtebecker weiß Rat und das, obwohl er schon einige Jahre tot ist. 
 
Wer den Schreibstil von Petra Hülsmann kennt, der weiß, dass er es mit lockeren und leichten Geschichten zu tun hat, mit Protagonisten, die uns ganz tief in ihr Innerstes schauen lassen und mit einem Taxifahrer Knut, den man einfach nur für seine simplen und doch tiefgründigen Weisheiten knutschen muss! Ich bin nach wie vor ein großer Fan von ihr und ihren Geschichten und bin heilfroh, dass ich auch ihre anderen Bücher hier bei mir Zuhause hab. Vielen Dank an Petra Hülsmann für immer wieder neue, charmante und humorvolle Geschichten, die mich schmunzeln lassen!
 
Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten
 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.