Dani Atkins – Sieben Tage voller Wunder

Hallo ihr Lieben!

Soeben habe ich die Nachricht erhalten, dass meine Presseakkreditierung durch ist!!! Ist das nicht wundervoll? Ich freue mich schon so auf die Frankfurter Buchmesse 2018, das glaubt ihr kaum! Und lange hin ist es ja auch nicht mehr. Bis dahin verkürzen wir uns aber die Wartezeit mit dem ein oder anderen Buch. 

Dieses mal mit 

Dani Atkins 

und ihrem Roman

Sieben Tage voller Wunder

sieben tage voller wunder dani atkins

(Cover mit besten Dank an Droemer Knaur Verlag!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 240 Seiten
Verlag: Knaur TB (2. Oktober 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3426520885
ISBN-13: 978-3426520888
Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 2,2 x 18,8 cm
Preis: 9,99 € (TB) / 9,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt:

Nach ihren Bestsellern „Die Achse meiner Welt“, „Die Nacht schreibt uns neu“ und „Der Klang deines Lächelns“ verzaubert Dani Atkins ihre Leserinnen mit einer neuen mitreißenden und außergewöhnlichen Liebes-Geschichte, die einem den Atem raubt und die Herzen höher schlagen lässt.

Beim Check-in hat Hannah ihn zum ersten Mal gesehen: Logan mit den unglaublich grünen Augen. Ist es Schicksal, dass er sich im Flugzeug neben sie setzt, kurz bevor die Maschine wie ein Stein vom Himmel fällt, mitten in Kanadas endlose winterliche Wildnis und das eisige Wasser eines Sees? Wie durch ein Wunder kommen Hannah und Logan bei dem Flugzeugabsturz mit dem Leben davon, doch die nächsten Tage verlangen ihnen das Äußerste ab, vor allem, als mit jeder Stunde, die vergeht, die Hoffnung auf Rettung schwindet. In der verschneiten kanadischen Wildnis kämpfen sie ums Überleben. Wird ihnen gemeinsam gelingen, woran ein Einzelner scheitern muss? 
Hochemotional und dramatisch – Der neue Liebes-Roman der Bestseller-Autorin Dani Atkins!

 

 

Über die Autorin

Dani Atkins, 1958 in London geboren und aufgewachsen, lebt heute mit ihrem Mann in einem Dorf im ländlichen Hertfordshire. Sie hat zwei erwachsene Kinder. Nach ihren Spiegel-Bestsellern „Die Achse meiner Welt“, „Die Nacht schreibt uns neu“ und „Der Klang deines Lächelns“ erscheint mit „Sieben Tage voller Wunder“ die vierte emotionale und hochdramatische Liebesgeschichte.

Mehr über Dani Atkins erfahrt ihr auf Facebook.

 

 

Mein Fazit und meine Rezension

Hannah ist auf dem Rückflug nach Hause. Nach der Trennung von ihrem Lebensgefährten hat sie bei ihrer Schwester Zuflucht gesucht und auch gefunden. Doch auch die muss sie jetzt gegen den Alltag eintauschen und sich ihren Problemen stellen. Am Flughafen begegnet sie ihm: Logan. Einen Fluggast, den sie nicht so schnell vergessen kann und dessen Wege sich öfters mit den ihren kreuzen. Doch erst im Flugzeug selbst können die Beiden sich endlich näher kennenlernen, bis ein großes Unglück passiert, dass die Beiden schneller zusammenschweißt, wie es ihnen eigentlich lieb ist …

Hannah ist am Boden zerstört und weiß nicht so recht, wie sie mit der neuen Situation klar kommen soll: soll sie ihrer Beziehung noch eine Chance geben oder hat er sich jetzt endgültig verspielt? Bei ihrer Schwester in Kanada erhofft sie sich einen klaren Gedanken fassen zu können, doch die Zeit mit ihr verfliegt zu schnell und ehe sie sich versieht, steht sie wieder am Flughafen – bereit für den Rückflug in ihr Leben – und weiß immer noch nicht weiter.

Wie durch Zufall begegnet sie dort dem einzigen Mann, der ebenfalls hochgewachsen ist wie sie und auch er scheint mit dem ersten Blick eine Verbindung zu spüren. Doch obwohl sich die Beiden im Flugterminal öfter aus der Ferne sehen, zu einem persönlichen Treffen kommt es nicht. Bis Hannah in den Flieger steigt und ihr dort ein neuer Platz zugewiesen wird. Erst dort trifft sie wieder auf Logan, der ihr von Anfang an den Kopf verdreht hat. 

Doch leider hält diese vermeintliche Freude des Kennenlernens nicht lange, denn ein großes Unglück überschattet alles. Bald darauf sind Hannah und Logan auf sich alleine gestellt und müssen schauen, wie gut sie sich in der Wildnis zurecht finden und wie sehr sie an ihren Leben hängen. Für Beide beginnt ein Wettlauf gegen die Zeit und auch gegen die Natur, denn dort warten keine Tiere auf sie, die hinter Gittern den Schutz für die Menschen garantieren. 

Wer Dani Atkins kennt und schon Romane von ihr gelesen hat, der weiß, dass es in jedem von ihnen um große Gefühle geht. Ich bin immer aufgewühlt, wenn ich ihre Romane lese und auch dieses Mal wurde ich nicht enttäuscht. Bereits zu Beginn lässt Dani Atkins den Leser in die wunderbaren Augenblicke zwischen Hannah und Logan eintauchen und – ich gehe davon aus, dass es euch so ergehen wird wie mir: ich habe gehofft, dass sie sich endlich treffen. Der Kaffee klang sehr vielversprechend, doch auch daraus wurde leider nichts. 

Schon hier war ich mitten drin in der Geschichte, bis sie eine überraschende Wendung genommen hat: von da an war ich vollends gefesselt und konnte das Buch nicht mehr aus der Hand legen. Dani Atkins hat den Titel „Sieben Tage voller Wunder“ nicht umsonst gewählt. Sie erzählt uns sieben Tage aus dem Leben von Hannah und Logan und entführt uns dabei in eine Szenerie, die sogar mir Gänsehaut beschert hat und die mich auch hilflos zurückgelassen hat. In dieser Geschichte geht es nicht nur um die Liebe und um einen Neuanfang, sondern um große und starke Gefühle wie Mut, Zuversicht, vor allen Dingen aber auch Hoffnung. 

Sehr gerne würde ich euch erzählen, was genau passiert, wie es endet und überhaupt – das Spannendste kommt natürlich zum Schluss ! – aber so bin ich einfach nicht, denn ich möchte euch weder die Spannung, noch die Freude auf dieses tolle Buch nehmen! Es sind „nur“ 252 Seiten, doch jede einzelne wird euch mitreißen und nicht mehr ohne Weiteres loslassen, das verspreche ich euch!

Von mir eine klare Leseempfehlung und natürlich: 5 von 5 Punkten 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.