Cristina Di Canio – Die Buchhandlung der Träume

Hallo ihr Lieben!

Dieses Buch hier habe ich schon vor einiger Zeit bekommen und auch tatsächlich am nächsten Tagen begonnen und auch beenden müssen. Ich konnte es einfach nicht mehr zur Seite legen – nur, wer es selbst liest, weiß auch warum! Aber ich möchte eure Neugierde schon einmal schüren … 

 

Cristina Di Canio

mit ihrem Debüt

Die Buchhandlung der Träume

Die Buchhandlung der Traeume von Cristina Canio

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Goldmann Verlag und Randomhouuse Verlagsgruppe!)

 

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Goldmann Verlag (21. Mai 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 344220531X
ISBN-13: 978-3442205318
Größe und/oder Gewicht: 13,5 x 2,2 x 20,5 cm
Preis: 15,00 € (Broschiert) / 11,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Mit ihrer kleinen Buchhandlung am Stadtrand von Mailand hat sich Nina einen Traum erfüllt. Und seit sie eine besondere Idee hatte, ist ihr Laden zu einem beliebten Treffpunkt geworden: Jeder Kunde kann ein Buch, das für ihn eine große Bedeutung hat, dem zufällig nächsten Kunden schenken. Auch wenn das Buchgeschenk anonym ist, entstehen auf diese Weise Freundschaften, ja sogar Liebespaare finden sich. Nur Nina selbst ist einsam, wenn sie abends die Türen ihrer Buchhandlung schließt. Bis eines Tages ein junger Musiker in einer Matrosenjacke in ihren Laden kommt und Nina eine Kiste voller antiquarischer Bücher bringt …

 

 

Über die Autorin

Cristina Di Canio, Jahrgang 1984, hat sich 2010 einen Traum erfüllt und in Mailand die Buchhandlung »Il mio libro« eröffnet, die heute eine der bekanntesten unabhängigen Buchhandlungen Italiens ist. Berühmt ist ihre Initiative »Il libro sospeso«, bei der sich Kunden anonym Bücher schenken.

Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrem Instagramaccount.

 

 

Mein Fazit und meine Rezension

Nina ist stolze Eigentümerin einer kleinen Buchhandlung in Mailand. Leider ist die Lage nicht die Beste, doch trotzdem verirren sich immer wieder Kunden in ihren kleinen Laden. Mit einer ganz besonderen Idee hat sie sich in die Herzen ihrer Kunden gestohlen: Jeder Kunde kann ein Buch, das für ihn eine große Bedeutung hat, dem zufällig nächsten Kunden schenken. Mit dieser rührenden Geste entstehen neue Freundschaften, viele Glücksmomente und auch das ein oder andere Liebespaar findet sich. Nur Nina selbst ist einsam, bis sie eines Tages einen jungen Mann trifft…

Nina ist durch und durch Buchhändlerin, nicht nur, wegen ihres Ladens, sondern auch wegen ihrer Leidenschaft, die sie ihrem Beruf und ihren Büchern entgegenbringt. Ihre Buchhandlung ist keine bloße Einnahmequelle, sondern ihr Leben, ihre Heimat und ihre kleine Glücksfabrik. Natürlich möchte sie dieses Glück auch weitergeben und bringt mit ihren anonymen Buchgeschenken viel Freude in den Alltag der Menschen. Nur leider will es bei ihr mit dem Glück nicht so klappen. 

Ich bin direkt zu Beginn in die Buchhandlung von Nina gestolpert und habe mich auch direkt heimisch gefühlt. Nicht nur der Name verbindet, sondern auch die Leidenschaft, die sie ihren Büchern entgegenbringt (und auch ihrer Kundschaft) hat mich sehr beeindruckt. Und auch ihre Freundin Adele, die seit dem Tod ihres Ehemannes, gerne ihre Tage in der Buchhandlung verbringt. Doch leider ist Nina so in ihre Buchhandlung vernarrt, dass sie dabei ihr eigenes Leben außer Acht lässt und ihren Lebensgefährten verliert. Aber, da das Glück sowieso tagtäglich an ihrerer Ladentür klopft, muss doch auch mal bei ihr eine Prise Einzug halten. 

Und das tut sie auch und zwar in Form des jungen Gitarristen Leo. Doch was er vorfindet ist keine glückliche und zufriedene Nina, sondern eine zutiefst enttäuschte und traurige junge Frau, die einen herben Schicksalsschlag erlebt hat.

Cristina Di Canio versteht sich, uns Lesern die Figuren näher zu bringen. Der Anfang der Geschichte ist plötzlich gewählt: abrupt stürzt man in die Buchhandlung und befindet sich schon mitten in der Handlung. Erst im Verlaufe dieser ersten Zeilen lernen wir Nina und Adele kennen und vielleicht auch schon lieben und dabei beginnt die Geschichte erst! 

Doch worum genau geht es in dem Buch? Um die Leidenschaft zu Büchern, zu Geschichten, die erzählt und verbreitet werden müssen. Um Emotionen, die mit all diesen wundervollen Geschichten verbunden sind, um das Finden und Teilen von Gemeinsamkeiten und darum, dass Bücher nicht nur eine Welt voller Fantasie eröffnen, sondern auch eine Brücke zu anderen Menschen schlagen können.

Und hinter all diesen vielen Seiten, die mit Druckerschwärze gefüllt sind, finden sich so viele Geschichten, die das wahre Leben schreibt. Cristina Di Canio hat mich mit ihrer Geschichte um die Buchhandlung der Träume verzaubert und mit sich gerissen durch einen Strudel von Emotionen, der in einem Meer der Ruhe, Dankbarkeit, wahren Freundschaft und Liebe endet. 

Eine klare Leseempfehlung zu allen Jahreszeiten an diejenigen, die Bücher lieben und sich selbst einfach nur mal weg träumen möchten. 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten 

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.