Petra Hülsmann – Hummeln im Herzen

Hallo ihr Lieben!

Lange habt ihr darauf warten müssen, doch nun ist es endlich soweit: die nächste Rezension steht an! Dieses Mal hat es etwas länger gedauert, was nicht meinem langsamen Lesen geschuldet war (ich lese nämlich schnell), sondern der DSGVO – darum muss sich ja auch mal gekümmert werden 😉 

Heute möchte ich euch folgendes Buch vorstellen: 

Petra Hülsmann

mit ihrem Roman

Hummeln im Herzen

Petra Hülsmann Hummeln im Herzen

(Cover mit besten Dank an Bastei Lübbe Verlag!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 397 Seiten
Verlag: Bastei Lübbe (Bastei Lübbe Taschenbuch); Auflage: 5. Aufl. 2016 (23. September 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3404175840
ISBN-13: 978-3404175840
Größe und/oder Gewicht: 12,3 x 4 x 18,5 cm
Preis: 9,90 € (TB) / 8,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Von der Liebe darfste dich nich feddich machen lassen – diesen weisen Rat hört Lena gleich mehrmals von Taxifahrer Knut. Aber leichter gesagt als getan, wenn der Verlobte eine Niete und der Job wegen eines äußerst peinlichen Fehlers plötzlich ein Ex-Job ist. Für Selbstmitleid bleibt Lena aber sowieso kaum Zeit. Ihr Leben muss dringend generalüberholt werden, und außerdem zieht ausgerechnet sie als Ordnungsfanatikerin in die chaotische WG ihrer besten Freundin. Vor allem Mitbewohner Ben nervt! Der ist nämlich nicht nur unglaublich arrogant, sondern auch ein elender Womanizer. Umso irritierter ist Lena, als ihr Herz beim Gedanken an ihn immer öfter auffällige Aussetzer hat – Eine wunderschöne Liebesgeschichte, voller Humor und Herzenswärme

 
 
 
Über die Autorin
 
Petra Hülsmann, Jahrgang 1976, wuchs in einer niedersächsischen Kleinstadt auf. Nach einem erfolgreich abgebrochenen Studium der Germanistik und Kulturwissenschaft arbeitete sie in Anwaltskanzleien und reiste sechs Monate mit dem Rucksack durch Südostasien, bevor sie mit ihren Romanen die Beststellerliste eroberte. Petra Hülsmann lebt mit ihrem Mann in Hamburg.
 
Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Homepage, der Facebookseite  und auch auf Instagram!
 
 
 
Mein Fazit und meine Rezension
 
Eigentlich hat Lena ihr Leben total im Griff – eigentlich … doch kurz vor der Hochzeit mach ihr ausgerechnet ihr Verlobter ein Strich durch die Rechnung und lässt sie sitzen und zu allem Übel wird ihr eine fehlgeleitete Mail zum Verhängnis. Nun steht sie alleine da, ohne Verlobten, ohne Job und ohne Wohnung … aber wie soll sie bitteschön neu beginnen? Und plötzlich ist da wieder Ben, der beste Freund ihres Bruders, der sie von klein auf geärgert hat. Kann es noch schlimmer kommen?
 
Lena ist eine absolute Ordnungsfanatikerin und liebt es, für alles einen Plan und eine To-Do Liste zu haben. Doch manchmal will sich das Leben einfach nicht in geordnete Bahnen zwingen lassen und das erkennt sie spätestens eine Woche vor ihrer Hochzeit, als ihr Verlobter ihr gesteht, dass er eine andere liebt und sie verlässt. Plötzlich ist nichts mehr geordnet und Lena verfällt ins Chaos. Natürlich sind jetzt auch noch andere Fettnäpfchen vorprogrammiert – und wer würde ihr das nicht zugestehen? Mir kam ihr Verlobter bereits zu Beginn etwas suspekt vor und ich hatte auch schon eine leise Ahnung. Ich wünsche niemandem, dass er oder sie vor dem Altar sitzen gelassen wird – wenigstens hatte er den „Anstand“ sie eine Woche vorher zu verlassen und nicht am Tag der Trauung. Dass sie dann auch noch im Büro außer Rand und Band gerät, ist für mich logisch … wer sollte ihr das verübeln? Okay, ihr Chef … aber warum, das lest ihr bitte selbst!
 
Ihr seht also: die Geschichte beginnt schon ziemlich turbulent und genauso turbulent geht es weiter, denn wenn Lena mal ein Fettnäpfchen sieht, scheint sie kopfüber hineinzustürzen! Nach ihrer beendeten Beziehung und dem Rauswurf im Büro findet sie in der WG ihres Bruders Unterschlupf, der mit seiner Freundin auf Wolke sieben schwebt und endlich den Schritt in die erste gemeinsame Wohnung (ohne weitere Mitbewohner) wagen möchte. Mit dabei ist Mitbewohner Ben, der Lena schon von Kind auf geärgert hat – das kann also heiter werden. Und ja, das wird es auch! Wir Leser werden nicht enttäuscht! Zwischen Tränen und Schokoladenorgien wegen ihrer Trennung und dem verpatzten Job, findet Lena tatsächlich wieder einen Weg, ihr Leben umzukrempeln. Doch ob sie ihren geliebten drei-Punkte-Plan einhalten kann? 
 
Ben hingegen ist ein notorischer Frauenheld und mit seinem weißen Arztkittel liegen ihm die Frauen auch scharenweise zu Füßen. Bis auf einmal Lena in sein Leben tritt und sein Chaos zu ordnen versucht. Neben hitzigen Wortgefechten und wunderbaren Szenen ist aber dem Leser auch hier klar, dass sich etwas anbahnen könnte. Was sich liebt, das neckt sich wohl bekanntlich … oder aber wie Knut zu sagen pflegt: „Von der Liebe darfste dich nich feddichmachen lassen!
 
Für mich war es das erste Buch von Petra Hülsmann, doch bereits jetzt finden sich die weiteren Bücher von ihr in meinem Einkaufskorb. Ihr witziger und flüssiger Schreibstil hat mich das Buch nicht zur Seite legen lassen und die Geschichte hat ihr Übriges getan. Lena, Ben und all die anderen (auch Taxifahrer Knut) habe ich in mein Herz geschlossen. Ich habe mit ihr geweint, gelacht und gelitten und auch den ein oder anderen Schmetterling im Bauch oder aber Hummeln im Herzen spüren dürfen. Ein reines Lesevergnügen!
 
Eine turbulente Geschichte mit viel Humor, Fettnäpfchen, aber auch zum Dahinschmelzen – für mich eine klare Leseempfehlung!
 
Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.