Dirk Bennewitz / Andrea Kubasch – Yoga für dein Leben

Hallo ihr Lieben!

Momentan ist die Fantasywoche auf Facebook voll im Gange (eigentlich sind wir schon beim vorletzten Tag angelangt *die Zeit verfliegt!*) und ich hüpfe von hier nach dort, um ja nichts zu verpassen und neben grandiosen Autoren und ihren Werken, sind auch wieder viele Blogger unterwegs. Hach ja 🙂 ABER:  mein Blog soll nicht zu kurz kommen und so verlagere ich meine Aufmerksamkeit nun mal nach HIER *und das passt zur nächsten Rezension*:

Dirk Bennewitz / Andrea Kubasch

erzählen uns etwas über 

Yoga für dein Leben

Yoga fuer dein Leben von Dirk Bennewitz

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Lotos Verlag und Randomhouse Verlagsgruppe!)

 

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 224 Seiten
Verlag: Lotos; Auflage: 2 (26. Juni 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3778782665
ISBN-13: 978-3778782668
Größe und/oder Gewicht: 18,9 x 2 x 23,8 cm
Preis: 19,99 € (TB) / 15,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Yoga besteht nicht nur aus Körperübung – es ist eine ganzheitliche Lebenseinstellung, die unser Wohlbefinden auf allen Ebenen spürbar verbessern kann. Ob Gesundheit, Entspannung, strahlendes Aussehen, Selbstvertrauen oder einfach gute Laune und Lebensenergie – die bekannten Yoga-Lehrer Dirk Bennewitz und Andrea Kubasch haben für jedes dieser Ziele spezielle Asana-Folgen, Rezepte, Kräuterbäder, Atemübungen und Meditationen entwickelt. 
Statt starren Übungsplänen zu folgen, kannst du dir das Programm zusammenstellen, das zu deiner momentanen Lebenssituation passt. Nur 10 bis 20 Minuten am Tag reichen bereits aus, um die positive Wirkung zu erfahren. 

So abwechslungsreich und nah am Leben war Yoga noch nie!

 

 

Über die Autoren

Dirk Bennewitz – Der ehemalige Fallschirmjäger praktiziert seit 40 Jahren die japanische Kampfkunst Aikido. Vor 20 Jahren kam er zum Yoga, was seine Lebenseinstellung von Grund auf änderte. Als Yogalehrer leitet er heute mit seiner Partnerin das erfolgreiche Yogazentrum „Power Yoga Germany” in Hamburg. Neben seiner Lehrtätigkeit arbeitet Dirk Bennewitz auch weiterhin als Bodyguard von Popstars (Tokio Hotel, Roger Cicero, Bob Geldof u.a.).

 

Andrea Kubasch war lange Jahre Musikmanagerin und tourte mit den großen Stars um die Welt – bis sie zum Yoga fand und ihrem Leben eine völlig neue Richtung gab. Sie ist Autorin und Urheberin zahlreicher erfolgreicher Yoga-DVDs (u.a. Brigitte Power-Yoga, Detox-Yoga) und wird in den USA im gleichen Atemzug mit internationalen Yogastars wie Rodney Yee und Seane Corne genannt. Andrea Kubasch und Dirk Bennewitz führen gemeinsam zwei erfolgreiche Yoga-Zentren in Hamburg (Power Yoga Germany) und geben weltweit Yoga-Workshops.

Mehr über Dirk Bennewitz und Andrea Kubsch erfahrt ihr auf ihrer Homepage und auf ihrer Facebookseite.

 

 

Mein Fazit und meine Rezension

Da es sich hierbei nicht um ein Buch handelt, das man „mal eben so“ nebenbei liest, eine Geschichte verinnerlicht, ab und an darüber lacht oder auch mal mit den Protagonisten weint, handelt es sich bei dieser Rezension auch um keine normale Rezension meinerseits, sondern um einen Erfahrungsbericht. 

Ich selbst praktiziere Yoga schon seit einigen Jahren und dabei bin ich auf ganz unkonventionelle Art und Weise auf diese wunderbare Praktik gestoßen: irgendwann wurde ich auf Ursula Karven aufmerksam und mit meinem ersten Yoga-Kit von Tchibo (ich gebe zu, kein professionelles Set), war es schon um mich geschehen. Ich habe Yoga für mich entdeckt! 

Die einzelnen Übungen habe ich dann tatsächlich nicht mit Hilfe des dem Set beiliegenden Videos, sondern mit Yoga DVDs von Ursula Karven gelernt. Man kann mich also nicht gerade als unerfahren bezeichnen. Irgendwann war mir das alleine-auf-der-Matte-üben jedoch zu fad geworden und so schloss ich mich einer Yogagruppe in meiner Nähe an, immer die Yogalehren im Hinterkopf. Nach einigen Monaten musste ich jedoch für mich erkennen, dass diese Gruppe absolut nichts für mich war und das hatte mehrere Gründe: einer davon war, dass ich mich weder in der Gruppe aufgehoben fühlte, noch wohl in meiner Haut, da sie nicht immer das wieder spiegelte, was ich bereits verinnerlicht hatte: gehe nur so weit, wie wohl du dich fühlst und lass dich zu nichts zwingen.

Und so landete ich wieder bei mir Zuhause auf meiner Yogamatte, allein mit einer DVD (oder mehreren). Bereits über Facebook wurde ich auf Dirk Bennewitz und Andrea Kubasch aufmerksam. Die Beiden gefielen mir auf Anhieb – leider waren sie mit ihrem Yogastudio viel zu weit entfernt in meiner Traumstadt (Hamburg). Doch das war kein Problem. 

Nun aber genauer zum Buch

Im Buch findet ihr einzelne Abschnitte, dabei wird nicht nur die Yogalehre erklärt, woher sie stammt und was sie bedeutet, sondern ebenfalls die Wirkung des Yoga auf unseren Körper, unseren Geist und unser Herz und mit Hilfe von wundervollen Yogaübungen näher gebracht. 

Dabei erläutern Dirk und Andrea die einzelnen Übungen nicht nur anhand vieler Fotos (die tatsächlich simpel nachzumachen sind), sondern gehen auch auf die beim Lesen aufkommenden Fragen ein! Tatsächlich war mir so, als ob ich das Buch nicht nur alleine lesen würde, sondern im ständigen Gespräch mit den Beiden war. Die Stellen, die mir Probleme bereiteten oder aber, die bei mir Fragen aufgeworfen haben, wurden direkt vertieft. Sollte aber mal keine Antwort auf meine Frage zu finden sein, war das für mich auch kein Beinbruch, immerhin konnte ich über Facebook direkt Kontakt zu den Beiden aufnehmen und erhielt auch prompt Antwort! Euch Beiden vielen Dank dafür! 

Dirk und Andrea haben es mit diesem Buch geschafft, Yoga im Alltag zu integrieren, mit Übungen, die jeder zu jederzeit durchführen kann und die kein Yogastudio erfordern, sondern lediglich eine Matte, etwas Platz und ein paar Minuten Zeit.  Dabei sind die Beiden nicht nur auf die einzelnen Übungen, sondern auch das MEHR dahinter eingegangen, das, was dem zugrunde liegt und auch wichtig ist: die innere Einstellung, den inneren Frieden finden und zu sich selbst finden. Mir ist es oftmals so ergangen: wie soll ich mich auf eine Yogaübung konzentrieren und mich vollends in ihr verlieren oder aber in ihr aufgehen, wenn ich mit meinen Gedanken woanders bin? Wenn ich Problemen nachhänge? Oder aber auch gesundheitlich einige Probleme habe? 

Was also tun? 

Meditation ist hier das Zauberwort und auch die ist unabdingbar für Yoga und somit auch für das Buch von Dirk und Andrea. Die einzelnen Meditationen haben mir sehr gut gefallen und ich konnte sie nicht nur gut durchführen, sondern mich auch so richtig fallen lassen. 

Neben den Meditationen finden wir aber auch Rezepte für ausgewogene und leichte Ernährung, Smoothies und vieles mehr. Ihr seht: auch auf 224 Seiten kann man so viel verpacken! Nach diesem Buch bin ich mir sicherer als je zuvor: Yoga tut mir gut, Yoga ist gut für mich, Yoga ist MEIN Leben und das wird es auch immer bleiben! Ich liebe Yoga und es wird immer ein Teil von mir sein. 

Yoga für mein Leben

Und vielleicht sogar, kann ich mich eines Tages selbst Yogalehrer nennen … das alles nur mit Hilfe von Dirk und Andrea. Mit vielen Tipps und Ratschlägen, Übungen und Rezepten, werden die Beiden Dich auch überzeugen und vielleicht ist Yoga auch bald ein Teil deines Lebens. 

Meine Bewertung: klare 5 von 5 Punkten 

2 Comments

  • Eine tolle Rezension! Ich musste lachen, weil ich einen ähnlichen Weg hatte wie Du und die DVD’s von Ursula Karven auch zu schätzen weiß (und die App dazu). Danke für den Tipp!

  • Danke dir für deinen Kommentar 😉 es ist immer wieder interessant, wie ähnlich unsere Wege sind! Also das Buch kann ich dir definitiv empfehlen – und Ursula folge ich heute noch (auch auf Facebook) und sehe mir immer wieder gerne ihre DVDs an 🙂
    Liebe Grüsse
    Deine Nina

Schreibe einen Kommentar