Marie Force – Sehnsucht nach dir

Hallo ihr Lieben!

Das Wetter ist nicht so prickelnd – gestern wurden wir doch tatsächlich vom Schnee überrascht! Aber der ist natürlich nicht lange geblieben … mittlerweile regnet es, das beste Wetter also, um ein Buch zu lesen und euch die nächste Rezension zu präsentieren 🙂 

Marie Force

mit einem weiteren Teil der Lost in Love Reihe

Sehnsucht nach dir

Sehnsucht nach dir marie force

(Cover mit besten Dank an S. Fischer Verlage)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 432 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (24. Mai 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596297257
ISBN-13: 978-3596297252
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 3,1 x 18,8 cm
Preis: 9,99 € (TB) / 7,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

I will always love you. »Sehnsucht nach dir« von Bestseller-Autorin Marie Force ist ein prickelnder, in sich abgeschlossener Liebesroman und zugleich der fünfte Band der ›Lost in Love – Die Green-Mountain-Serie‹.

Gibt es etwas Schlimmeres, als jemanden von ganzem Herzen zu lieben, der diese Gefühle nicht erwidert? Der 31-jährigen Ella Abbott ist dieser Schmerz seit vielen Jahren bekannt – seit sie sich als Mädchen in den wilden und gutaussehenden Gavin Guthrie verliebt hat. Schon mehrfach hat er sie abgewiesen. Nun hat sie sich endgültig geschworen, ihn nie wieder in ihr Herz zu lassen – obwohl Ellas Zuneigung und Unterstützung für Gavin von enormer Bedeutung sind, denn der Tod seines Bruders hat ihn völlig aus der Bahn geworfen.
Aber in dieser einen Nacht ändert sich alles: Als die sonst so ruhige und warmherzige Ella Gavin wutentbrannt das erste Mal die Meinung sagt, gibt Gavin der Anziehungskraft, die er zu ihr verspürt nach – und auch Ella kann ihre Vorsätze nicht einhalten. Die beiden verbringen leidenschaftliche Stunden völliger Hingabe miteinander. Vielleicht kann die Sache zwischen ihnen ja doch funktionieren? Ella nimmt Gavin ein folgenreiches Versprechen ab und in den nächsten Tagen können die beiden ihre Hände kaum voneinander lassen. Erfüllt von prickelnder Begierde vergessen die beiden die Welt um sich herum völlig – bis die Vergangenheit Gavin einholt …

 

Über die Autorin

Marie Force ist Autorin von über 25 zeitgenössischen Liebesromanen, von denen etliche sich auf den Bestsellerlisten der New York Times, der USA Today und des Wall Street Journal platziert haben. Unter dem Pseudonym M. S. Force hat sie zudem die Erotikserie »Quantum« veröffentlicht.
Marie Force wurde in Rhode Island geboren, wo sie auch heute wieder mit ihrem Mann, ihren beiden fast erwachsenen Töchtern und zwei Hunden lebt.

Mehr über Marie Force erfahrt ihr auf ihrer Homepage, ihrer Facebookseite und auch auf Instagram

 

Mein Fazit und meine Rezension

Ella ist schon lange in Gavin verliebt, doch irgendwie will es bei den Beiden nicht so ganz klappen. Dabei weiß Ella seit der Hochzeit von Hannah, dass Gavin dasselbe für sie empfindet – doch tief in seinem Inneren tobt immer noch ein fürchterlicher Kampf, der ihn immer weiter in die Dunkelheit zieht. Kann Ella Gavin aus diesem dunklen Sog befreien und viel wichtiger: kann sie ihm endlich ihre Liebe schenken und selbst auch glücklich sein? 

Ella Abbott hat alles, was sie zum Glücklichsein zum Leben braucht – na ja, eher fast alles… denn eins bleibt ihr verwehrt: der Zugang zu ihrer großen Liebe Gavin Guthrie. Ella versucht alles, um den trauernden Gavin zu retten, doch es will ihr einfach nicht gelingen. Was also kann sie noch tun? Aus Liebe zu ihr selbst muss sie ihn aufgeben und weiter leben, doch so einfach ist das nicht. Und so schwindet auch Ellas Glück von einem Tag auf den anderen. Bis sie an einem Abend einen Anruf erhält, der ihr Leben für immer verändern wird. 

Ella war bislang für mich eine der Abbotts, die sich noch nie so wirklich in den Vordergrund gedrängt hat. In all den Bänden, die ich schon gelesen habe, kam sie zwar vor, war aber eher eine schüchterne, doch trotz allem liebenswürdige und hilfsbereite Randperson, bis zu diesem Band. Jetzt taucht sie aus der Versenkung auf und strahlt heller als je zuvor! 

Nach dem Tod seines Bruders Caleb ist Gavin nicht mehr derselbe. Ein dunkler Schatten hängt tief über seinem Leben und stürzt ihn von einer Katastrophe in die nächste. Wie soll er sich in diesem Zustand der Liebe öffnen? Wenn da nicht die süße Ella Abbott wäre, die ihn immer wieder zu retten scheint. Aber er weiß, dass er nicht gut genug für sie ist und stößt sie weg, immer und immer wieder, bis sie eines Tages nicht mehr zu ihm kommt und ihn ebenso verlässt, wie sein Bruder ihn verlassen hat. Gavin ist am Ende oder sollte es doch noch Hoffnung für ihn geben? 

Ihr seht selbst, dass es in diesem Band von Marie Force um mehr als große Gefühle wie die Liebe geht. Hier geht es in aller erster Linie um Verzweiflung und tiefen Schmerz, Trauer und Wut. Trauer, weil ein geliebter Mensch so plötzlich aus dem Leben gerissen wurde und so viele trauernde Menschen zurückgelassen hat. Wut, weil eben dieser Mensch nicht hören wollte und sich freiwillig in die Gefahr begeben hat und Wut auf sich selbst, weil man ihn nicht hatte aufhalten können. Verzweiflung, weil er nie mehr zurückkehren wird, denn das ist gewiss. 

Marie Force versteht sich auch in diesem Band die Familie Abbott uns Lesern näher zu bringen und zeigt uns, dass sie mit weiteren Gefühlen neben der Liebe umzugehen vermag. Während dem Lesen einiger Kapitel ist es mir schier eiskalt den Rücken herunter gelaufen und wenn ich an die Geschichte von Ella und Gavin zurückdenke, dann überkommt mich nach wie vor eine Gänsehaut und ein aufgeregtes Kribbeln. 

Zu Beginn scheint alles aussichtslos zu sein, doch bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt … 

Wenn ihr also mehr über Gavin und Ella lesen wollt, dann dürft ihr euch diesen Band er Lost in Love Serie einfach nicht entgehen lassen. Für mich eine klare Leseempfehlung an alle Abbott-Fans da draußen!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten (und der schnelle Griff zum nächsten Band!)

2 Comments

  • Liebe Nina,
    ich habe deine Rezension noch nicht gelesen, aber ich möchte hier Schreiben, dass das Cover mich sofort hat Innehalten lassen. Denn es ähnelt einem Filmausschnitt, einer Fotografie, aus dem Leben entstanden. Ein reales Cover oder wie nennt man so etwas!? Es sticht aus der Fülle der Cover heraus, welche ich die vergangenen Monate gesehen habe. Ganz viele haben mich in ihrer Einzigartigkeit und Besonderheit begeistert. So wie dieses Cover. Und das hier hat mich auch als Natur- und Fotografiebegeisterte sofort angesprochen. Die Rezi lese ich auch noch liebe Nina. Ich wünsche dir noch wunderbare Restjahres-Lesestunden. LG Simone

  • Liebe Simone,
    Danke dir für deinen Kommentar und ja, dein Eindruck täuscht dich nicht: mich hat das Cover auch direkt angesprochen, weil es wirklich Lebendigkeit ausstrahlt und Lebensfreude! Die Cover der deutschen Bücher von Marie Force gefallen mir alle sehr und ich bin schon auf viele weitere gespannt 🙂 und natürlich auch auf viele schöne Fotos von dir!
    Liebe Grüsse
    Deine Nina

Schreibe einen Kommentar

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.