Jo Berger – Schneeflockenküsschen

Hallo ihr Lieben, 

heute bin ich tatsächlich mal frei von jeglichen Schmerzen und so nutze ich nicht nur die Zeit, um euch eine neue Rezension zu veröffentlichen, sondern auch, um später noch in ein paar Büchern zu schmökern 😉 

Ihr wisst, dass ich im Blogger-Team von Jo Berger bin und auch ein riesengroßer Fan von ihren Büchern über Engel Elisa und natürlich habe ich auch ihr neustes eBook auf meinen neuen *wohooooo er ist ddaaaaaaaa!* Kindle geladen und innerhalb weniger Stunden ausgelesen. Einfach toll ♥

Aber bevor ich euch noch mehr von der Geschichte vorschwärme, hier einfach ein paar Details und auch meine Rezension dazu: 

Jo Berger

mit ihrem wundervollen (weihnachtlichen) Roman

Schneeflockenküsschen

Jo berger schneeflockenküsschen

(Cover mit besten Dank an die Autorin! ♥)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 208 Seiten
Verlag: Books on Demand; Auflage: 1 (3. November 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3746012724
ISBN-13: 978-3746012728
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,2 x 20,3 cm
Preis: 7,99 € (gebundene Ausgabe) / 0,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Eine weihnachtlich gefühlvoller Roman aus dem winterlichen New York. Über die Liebe und den Zauber von Weihnachten. 

Weihnachten ist für Amelie Stone schon lange nicht mehr das Fest der Liebe. Im Gegenteil, sie meidet alles, was damit zu tun hat. Als überzeugter Single und eiskalte Chefin des exklusiven New Yorker Modelabels »Stylish Amy« hat sie vor den Feiertagen jede Menge zu tun. Zumindest bis unvermittelt eine Frau auftaucht, die behauptet, ein Weihnachtsengel zu sein. Zu allem Überfluss steht Amelie plötzlich vor Ryan Malone, Inhaber von „Malones Christmas Wonderland“, mit dem sie eine etwas komplizierte Vergangenheit verbindet. 

Wird es Ryan und dem Engel gelingen, in ihr den Zauber von Weihnachten – und den der Liebe – wieder zu erwecken?

 

Über die Autorin

Lachen, weinen und seufzen, wunderbare Bilder im Kopf. Liebesromane mit Happy-End-Garantie. Das ist Jo Bergers Stärke.

Die Autorin lebt mit ihrem Mann und einer Tochter in der Metropolregion Rhein-Neckar. Seit 2013 schreibt sie Liebesromane und Kurzgeschichten mit Humor. Die Leser lieben ihren Witz, der in keinem Roman fehlt. Denn wenn Jo Berger Geschichten schreibt, dann immer mit viel Herz und Humor. In ihren Romanen geht es um die ganz große Liebe, um Lebenslust, Glück und große Gefühle, aber auch Drama, Missverständnisse und Zweifel. Natürlich immer mit einem zum Seufzen schönen Happy End. Es geht um Frauen in den Achterbahnen des Lebens, um Traummänner, beste Freundinnen und Lebensträume.

Mehr über Jo Berger erfahrt ihr auf ihrer Homepage oder auf Facebook!

 

Mein Fazit und meine Rezension

Engel Elisa bekommt einen neuen Auftrag: gerade zur Weihnachtszeit sollte es überall besinnlich sein, die Luft von süßen Duft des Glühweins und der Weihnachtsplätzchen erfüllt sein und die Liebe die Herzen der Menschen erwärmen – für sich und andere. Doch gerade für Amelie Stone ist diese Jahreszeit ein Grauen, denn sie lebt genau das Gegenteil: sie ist karrieretüchtig, gefühlskalt, arrogant, zielstrebig und bekommt das, was sie will. Weihnachten ist ihr dabei ein Dorn im Auge. Und es kommt wie es kommen muss: gerade kurz vor dieser wunderbaren Zeit verabschieden sich nicht nur ihre beste Freundin, sondern auch eine sehr gute Mitarbeiterin, die unter der arbeitswütigen Tyrannin einfach nicht mehr bestehen können. Hier muss Elisa eingreifen, denn sie kennt Amelies Schicksal un das sieht keineswegs rosig aus – also: auf auf, mein Engel, rette Amelie und rette ihr Weihnachten! 

Elisa ist zurück und mit ihr ein neuer Auftrag, schwieriger und anspruchsvoller als die beiden zuvor, denn Elisa hat dieses mal nur zwei Tage Zeit, um ihren Schützling von einem anderen Lebenswandel zu überzeugen und dieser die Liebe ins Herz zu bringen. Doch unser Engelchen lässt sich dadurch nicht entmutigen, denn dieses Mal darf sie tatsächlich als die Person auf Erden Wandeln, die sie wirklich ist: ein zauberhafter und charmanter Engel, voller Charme, Fingerspitzengefühl und Humor. Natürlich sind auch in dieser Geschichte einige Fettnäpfchen vorprogrammiert und an Amelie beißt sich unsere Elisa fast die Zähne aus. Dabei braucht sie die um ihr geliebtes Dinkelbrot mit Butter und die neu entdeckten Vanillekipferl zu schmecken! 

Aber auch die liebe Amelie hat einiges zu erdulden, denn nicht jeden Tag erscheint einem eine Frau, die sich als Engel vorstellt und einem auf Schritt und Tritt folgt. Klar, dass sie zunächst an ihrem Verstand zweifelt und irgendwann neben der kalten Schulter auch noch zu härteren Mitteln greift. Warum sollte sich Amelie auch von einem Engel erweichen lassen? Immerhin hat sie alles, was sie jemals wollte und warum sollte sie von Freunden abhängig sein? Wer Liebe zeigt, zeigt Schwäche. 

Und dann taucht da plötzlich der stets gut gelaunte und sympathische Ryan Melone auf, eine alte Liebe von Amelie, die sich nach wie vor ein Plätzchen in ihrem Herzen freigehalten hat. Aber Ryan ist verheiratet und warum sollte ausgerechnet er sich wieder auf Amelie einlassen wollen? Vielleicht hat Gott Engel Elisa dieses Mal einen zu schwierigen Auftrag gegeben…

Es ist einfach wundervoll, Engel Elisa inmitten von Menschen zu sehen und ihre kindliche Begeisterung für all die kleinen Dinge zu erleben, die für uns alle einfach selbstverständlich geworden sind. So macht Elisa auch für mich Weihnachten wieder zu einer wundervollen Jahreszeit und das, obwohl ich mich vor der Geschichte gar nicht richtig in Weihnachtsstimmung befunden habe! Mit Elisa habe ich den zauberhaften Geist von Weihnachten wieder entdeckt und freue mich jetzt umso mehr auf diese wunderschöne Zeit! 

Ihr seht schon, diese Geschichte hält für euch einiges bereit: neben der wundervollen Weihnachtsstimmung, die Dank der bildhaften Erzählweise und dem flüssigen Schreibstil von Jo Berger vor meinen Augen aufgestiegen ist und mich auch tatsächlich die Tannen und den Glühwein während dem Lesen hat riechen lassen und den Schnee auf meiner Nasenspitze hat verlaufen lassen, kommen auch der Humor, die Liebe und auch das Drama nicht zu kurz – alles gespickt mit viel Spannung und einem wundervollen Engel namens Elisa, die ein weiteres Mal mein Herz erwärmt hat. 

Ich kann euch diese Geschichte – gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit – nur ans Herz legen ♥

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten * (* mit Sternchen!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*