Vivien Johnson – Love without lies (Weaverhill Reihe 1)

We love Series Party

Hallo ihr Lieben!

Heute möchte ich euch im Rahmen der Veröffentlichung  des wunderbaren Romans von Vivien Johnson zum Auftakt ihrer neuen Serie das Buch und einen kleinen Vorgeschmack auf unserer We ♥ Series – Party vorstellen: 

Vivien Johnson

mit ihrem Roman 

Love without Lies

Love without lies Vvien Johnson

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an die Autorin!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 230 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (24. August 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1537148915
ISBN-13: 978-1537148915
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,5 x 20,3 cm
Preis: 10,37 € (TB) / 2,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Als Virginia Bishop nach 4 Jahren Uni zurück in ihre Heimatstadt Weaverhill kommt, ist alles ein wenig anders. Ihr Vater redet nach einem Streit vor der Uni nicht mehr mit ihr und zu allem Überfluss hat er auch noch einen Arbeiter namens Blake Moore eingestellt. Ein Traum von Mann, zumindest für Virginia. Sie mag ihn, das stellt sie gleich in den ersten Minuten ihres Zusammentreffens fest. Doch als Virginia von einer ehemaligen Freundin erfährt, dass er die Ranch erben soll und nicht wie geplant sie, fühlt sie sich hintergangen. Kann sie Blake noch vertrauen?

 

Über die Autorin

Vivien Johnson lebt mit ihrem Lebensgefährten und einer kleinen Katze in dem wunderschönen Bremen. Hauptberuflich arbeitet sie als technische Zeichnerin, doch immer mehr wird ihr Laptop zu ihrem besten Freund! 

Mehr über die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Homepage oder auf ihrer Facebookseite!

 

Mein Fazit und meine Rezension

Virginia ist zurück. Seit sie vor vier Jahren den kleinen Ort Weaverhill und somit auch ihre Familie verlassen hat um studieren zu gehen, hat sich allerdings einiges geändert. Auch die Beziehung zu ihren Eltern hat unter ihrem Weggang gelitten und so trifft sie nicht nur im Ort Weaverhill auf Ablehnung. Kein guter Start für Virginia, doch sie kann auch nicht zurück in die Stadt, denn dort wartet noch etwas anderes auf sie. Aber kann ihr die Landflucht zu einem besseren Leben verhelfen? Auf dem Hof ihrer Eltern trifft sie auf den gutaussehenden, aber auch mysteriösen Blake Moore, der einiges zu verbergen hat – aber wer hat das nicht? 

Virginia Bishop kehrt mit gemischten Gefühlen in ihre Heimat zurück, einerseits freut sie sich auf ihre Familie, andererseits hat sie Angst vor den Reaktionen, insbesondere der von ihren Eltern. Und das ist auch nicht ganz unbegründet, wie wir schnell erfahren müssen, denn Viriginia ist vor vier Jahren regelrecht in die Stadt geflohen. Nicht nur zum Missmut ihrer Eltern und geliebten Großeltern, sondern auch der Einwohner von Weaverhill ist Virginia nun ausgesetzt. Im ersten Moment war mir als Leser die Reaktion der Leute sehr fremd und kam mir doch sehr harsch vor, hat mich auch etwas an den Film „Sweet Home Alabama“ erinnert, als sie nach einiger Zeit zurückgekommen ist und alle gegen sie waren. Doch mit der Zeit konnte man zumindest die Reaktionen sagen wir mal nachvollziehen, denn einige Gerüchte sind im Umlauf und die sind niemals gut. 

Die Protagonistin Virginia konnte ich zu Beginn auch sehr schwer einschätzen. Vorgestellt wird sie als eine blonde, schlanke Frau, gut aussehend und – eigentlich – mit einem sehr guten Charakter, doch hat sie wohl in ihrer Kindheit einiges angestellt und keine Feier ausgelassen. Erst im weiteren Verlauf erfährt man, dass sie einiges verbirgt und gerade aus ihrem Weggang ein großes Geheimnis macht. Warum sie gegangen ist, verrate ich jedoch nicht. 

Dann gibt es da noch den gutaussehenden Blake, der Virginia direkt mit Betreten des Hofs im Blick hat und diesen auch nicht mehr so schnell von ihr abwenden kann – da bahnt sich eine Liebesgeschichte an meint ihr? Tja, ganz falsch liegt ihr nicht, aber auch diese ist von Höhen und Tiefen geprägt, denn ganz so einfach geht es natürlich nicht. Meiner Meinung nach waren es ab und an zu viele Höhen und Tiefen, aber das bringt die Liebe nun mal mit sich: nichts ist einfach, schon gar nicht die Liebe! Und unkompliziert wäre ja langweilig. 

Aber auch Blake verbirgt etwas vor Virginia, vor uns Lesern nicht, denn wir wissen ziemlich schnell, dass er von Virginias Eltern zum Erben des Hofs eingesetzt wurde, allerdings tappen wir wegen des Grundes noch ziemlich im Dunklen. 

Ihr seht: die Geschichte verspricht wirklich einiges, aber eins kann ich euch sagen – langweilig wird euch definitiv nicht werden! Die Liebesgeschichte rund um Virginia und Blake, dann all die Geheimnisse um ihren Fortgang und auch die Beziehung zu ihren Eltern, machen es uns Lesern einfach unmöglich, das Buch zur Seite zu legen und einfach mal zu verschnaufen. Im Grunde genommen bleibt uns nichts anderes übrig, als es in einem Rutsch durchzulesen und zu hoffen, dass bald ein neuer Teil erscheint! 

Vivien Johnson hat mit einem flüssigen und lockeren Schreibstil dafür gesorgt, dass uns viele spannende und herzerwärmende Lesestunden bleiben und die kann ich euch allen einfach nur ans Herz legen! Gerade jetzt, zur dunklen und kälteren Jahreszeit, ist es an der Zeit, dass uns warm ums Herz wird. Mit Vivien Johnsons Roman gelingt euch das unter Garantie!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*