Frieda Lamberti – Lied der Seesterne

Guten morgen ihr Lieben, 

heute möchte ich euch einen weiteren Roman von Frieda Lamberti vorstellen. Frieda Lamberti – unser Hamburger Deern – ist euch, wenn ihr Leser meines Blogs seid, bestimmt schon ein Begriff 😉 Sie schreibt nicht nur humorvolle Romane, sondern auch solche, die Mitten im Leben spielen und insbesondere einen Blickpunkt auf Frauen richten. Trotzdem sind ihre Romane LektĂŒren auch fĂŒr jederMANN.

Frieda Lamberti

mit ihrem Roman

Lied der Seesterne

Lied der Seesterne Frieda Lamberti(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an NetGalley!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 238 Seiten
Verlag: Montlake Romance (25. Juli 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1542047374
ISBN-13: 978-1542047371
GrĂ¶ĂŸe und/oder Gewicht: 128,6 x 2,5 x 12,6 cm
Preis: 9,99 € (TB) / 4,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Die junge Kinderpsychologin Tori ist in Urlaubsstimmung. Sie freut sich darauf, nach fĂŒnfzehn Jahren das erste Mal allein mit ihrem Mann zu verreisen. Sie will die Auszeit nutzen, um ihre Ehe auf den PrĂŒfstand zu stellen. Aber so weit kommt es nicht. Ihr Mann Konstantin hat dafĂŒr gesorgt, dass seine Freunde wieder mit von der Partie sind. Sie kehren an den Ort zurĂŒck, an dem sie sich als junge Studenten kennengelernt haben. Was als harmonischer Ausflug in die Vergangenheit geplant war, entwickelt sich anders als gedacht. Mehr als ein Geheimnis wird gelĂŒftet. Lang gehegte Vorurteile und LebenslĂŒgen konfrontieren die Clique mit den Werten wahrer Liebe und Freundschaft. Drei Paare – zwei Wochen – ein Strandhaus. Kann das gut gehen?

 

Über die Autorin

Frieda Lamberti ist das Pseudonym der Autorin. Die gebĂŒrtige Hamburgerin ist Langzeitehefrau, Mutter, Oma von vier Enkelkindern und lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Kurt in der LĂŒneburger Heide. Sie zĂ€hlt sich zu den spĂ€tberufenen Schreiberinnen. Erst im Alter von 50 Jahren veröffentlichte sie ihren DebĂŒtroman Ausgeflittert. Frieda liebt Familiengeschichten, in denen auch Frauen jenseits der magischen Vierzig vorkommen. Es folgten binnen kurzer Zeit zahlreiche Kurz- und Fortsetzungsromane, die unter dem Serientitel HAMBURGER DEERNS erschienen sind.

»Ich mag Geschichten, die das Leben schreibt. Meine weiblichen Protagonistinnen sind frech, schlagfertig und lassen sich so schnell nicht unterkriegen, ganz so wie es auch meine Art ist. Die Geschichten eignen sich ideal fĂŒr den kleinen Lesehunger zwischendurch, mal spannend, mal humorvoll, mal dramatisch, auch schon mal makaber und skurril, aber niemals vorhersehbar.«

Mehr ĂŒber die Autorin erfahrt ihr auf ihrer Facebookseite.

 

Mein Fazit und meine Rezension

FĂŒr Tori ist es an der Zeit: sie braucht endlich Urlaub! Und da sie ihrem Mann vorgehalten hat, nicht mehr spontan zu sein, hat er kurzerhand die Urlaubsplanung ĂŒbernommen und Tori im Dunklen gelassen. Dabei muss doch einfach etwas Gutes rauskommen! Tori wĂ€hnt sich schon in der Sonne am Strand unter Palmen, doch leider macht ihr Mann ihr einen Strich durch die Rechnung: Mara und Irina fahren ebenfalls mit ihren beiden EhemĂ€nnern mit und es wird ein Urlaub zu sechst… 

DarĂŒber könnte Tori noch hinweg sehen, wenn ihr Mann nicht der grandiosen Idee gefolgt wĂ€re, seine Frau an den Ort zurĂŒck zu bringen, an dem sie sich kennen gelernt haben – an der Ostsee. Denn er weiß nicht, welche schlimme Erinnerungen Tori an diesen Ort binden.

Oh mein Gott – wie kann man es (als Frau) anders ausdrĂŒcken? Da freut man sich endlich auf einen Urlaub – am liebsten wirklich Sonne, Stand und Meer – und auf einmal stehen die Freundinnen vor einem samt ihrer EhemĂ€nner und tröten heraus, dass es an die Ostsee geht, dorthin, wo alles begann. Eigentlich eine romantische Vorstellung und die Ostsee wĂ€re jetzt auch kein Problem fĂŒr mich, fĂŒr unsere Protagonistin Tori ist sie das allerdings, denn dort hat sich etwas abgespielt, was sie und ihr Leben von Grund auf verĂ€ndert hat. Aber gut, woher soll ihr Mann das auch wissen, wenn sie ihm nichts verrĂ€t? 

Auch wir Leser tappen zunĂ€chst im Dunkeln und wissen nicht so recht, was man davon halten soll. Okay, ich gebe es zu, ich wĂ€re wohl direkt nach dem ersten Tag abgereist, denn Urlaub gemeinsam mit zwei keifenden Ehepaaren wĂ€re definitiv nichts fĂŒr mich. Ich möchte im Urlaub meine Ruhe haben und die Zeit genießen. Tori ist da aus einem anderen Holz geschnitzt, was wohl auch mit ihrem Beruf als Kinderpsychologin zusammenhĂ€ngt, denn sie hĂ€lt durch.

Und plötzlich steht die Vergangenheit in Form von Sascha vor ihr und natĂŒrlich werden auch wir Leser aufmerksam … wer ist Sascha? Was hat er mit Tori zu schaffen und was weiß er ĂŒber die Vergangenheit von Tori? Ja, Frieda Lamberti versteht sich darauf, ihre Leser bei der Stange zu halten und schafft neben geheimnisvollen Momenten auch viele humorvolle Augenblicke fĂŒr uns, die uns von Tori und ihrer Gruppe nicht mehr loslassen. 

Dabei tragen schon die einzelnen Charaktere sehr dazu bei, dass es niemals langweilig wird! Neben Tori und ihrem Mann Konstantin haben wir da noch Irina mit ihrem Mann und fĂŒnf Kindern. Irina, die stets denkt, dass alle sie fĂŒr dumm halten und die ĂŒber die „Linda“ ihres Mannes sehr wohl Bescheid weiß. Und dann gibt es da noch Mara, fesch, eine GeschĂ€ftsfrau durch und durch – doch auch sie ist nicht die, die sie vorgibt zu sein. Und als dann auch noch Sascha auftaucht, ist das Chaos perfekt.

Und letzten Endes kommt immer alles anders als man denkt … 

Ich kenne Frieda Lambertis Schreibstil und bin nach wie vor ein großer Fan von ihr. Bei ihren BĂŒchern weiß ich einfach, dass Unterhaltung drin steckt und dass ich nicht enttĂ€uscht werde. Und dieses hier ist keine Ausnahme. Einfach nur lesenswert!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*