Marie Force – Schenk mir deine Träume

Hallo ihr Lieben, 

und weiter geht es und wer mich kennt (und auch meinen Blog verfolgt), der weiß, dass ich seit dem ersten Buch dem Schreibstil und den zauberhaften Geschichten von Marie Force verfallen bin – bislang habe ich mit meiner Marie-Force-Begeisterung auch noch weitere Leserinnen anstecken können 😉 

Allen voran die Green-Mountain-Serie hat es mir angetan und all die wunderbaren Charaktere der Abbott-Familie – ja, da wünscht man sich doch selbst, einmal in Butler zu sein *g* 

Aber los geht’s mit 

Marie Force

und ihrer Geschichte

Schenk mir deine Träume

Marie Force Schenk mir deine Träume

(Cover mit besten Dank an S. Fischer Verlage!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 480Seiten
Verlag: Fischer Taschenbuch (23. März 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596297249
ISBN-13: 978-3596297245
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,5 x 19,1 cm
Preis: 9,99 € (TB) / 7,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Als Finanzchef des Green-Mountain-Country-Store ist Hunter der einzige der Abbott-Söhne, der regelmäßig einen Anzug trägt und darin auch noch unverschämt sexy aussieht. Er ist der Traummann vieler Frauen aus Butler, aber nur für eine schlägt sein Herz – und das schon seit Jahren. Megan ist der einzige Traum seiner schlaflosen Nächte. Doch diese hat gerade ganz anderes im Kopf, als auf die schüchternen Signale des ansonsten so selbstbewussten Hunter zu achten. Denn Megan ist am Boden zerstört: Ihre Schwester, beste Freundin und Arbeitgeberin zugleich zieht ins Ausland. Für ihre Zukunft in Butler sieht Megan gerade schwarz. Als sie schluchzend zusammenbricht, findet Hunter Megan, er bietet seine Schulter und seinen Trost an. Megan lässt es zu und findet sich wieder in einem Strudel aus Leidenschaft und knisternder Erotik. Endlich kann sie loslassen – und die Affäre ist für sie eine willkommene Ablenkung … Doch sosehr Hunter auch die hemmungslosen Nächte mit Megan genießt, so sehr wünscht er sich auch eine feste Bindung zu ihr. Wie kann er Megan, die nunmehr wenig in Butler hält, zum Bleiben bewegen? 

 

Über die Autorin

Als Marie Force Urlaub in Vermont, USA, machte, spürte sie sofort, dass diese wunderschöne, unberührte Landschaft die perfekte Kulisse für unwiderstehlichen Lesestoff bietet. Auf der Suche nach Souvenirs entdeckte sie in einer idyllischen Kleinstadt den Green Mountain Country Store und lernte dessen Besitzer kennen: eine moderne und sympathische Familie, die mit großer Freude heimische Produkte verkauft. Und schon sah Marie Force das Setting für die Romane vor sich. Fehlt nur noch die Liebe … aber die findet sich in Butler, dem fiktiven Städtchen in dieser Serie, zum Glück an jeder Ecke. 
Marie Force lebt mit ihrer Familie in Rhode Island, USA, sie ist New-York-Times- sowie SPIEGEL-Bestsellerautorin, und allein in den USA verkauften sich ihre Bücher über 4 Millionen Mal.

 

Mein Fazit und meine Rezension

Hunter Abbott ist der älteste der Abbott-Kinder und wohl auch derjenige, der sehr aufs Geschäft bedacht ist. Im Abbottschen Imperium betreut er die Finanzen und das Personal und so ist es auch kein Wunder, dass seine Arbeitstage bis zu 16 Stunden dauern können – und auch nicht, dass die Liebe dabei auf der Strecke bleibt. Doch hinter der kühlen Fassade und dem smarten Aussehen des Hunter Abbott steckt ein liebendes Herz, das er schon vor Jahren einer Frau geschenkt hat. Und eben diese Frau nimmt ihn nicht einmal wahr, sondern steht auf seinen Bruder Will! Die Kellnerin Megan hat es ihm angetan, doch die hat momentan andere Probleme als die Liebe, denn ihre Schwester Nina und ihr Ehemann wollen Butler verlassen und nach Europa ziehen – und Megan bleibt allein zurück. 

Hunter Abbott ist mir in den ersten paar Romanen von Marie Force stets distanziert und kühl vorgekommen. Vielleicht sogar leidenschaftslos. Doch das ändert sich schlagartig in diesem Buch – okay, eigentlich schon in Band eins als klar wird, dass Hunter ein Auge auf Megan geworfen hat. Aber in Band eins hat Megan noch andere Ziele und das heißt: Will Abbott. Erst in diesem Band wird ihr klar, dass sie an ihn nicht mehr ran kommen wird und sein Satz „Du konzentrierst dich auf den falschen Abbott“ lässt ihr Herz höher schlagen. Aber wer ist wohl damit gemeint? 

Megan selbst war mir zunächst höchst unsympathisch – super, denkt ihr jetzt, dann passen die Beiden ja zusammen! HALT! So ist es widerrum nicht, denn hinter jedem Charakter in Butler steckt eine einzigartige Geschichte und die Geschichte von Megan und ihrer Schwester Nina ist ein Schicksal, das sie mit der Stadt verbindet. Denn die beiden Schwestern haben vor mehreren Jahren ihre Eltern bei einem Autounfall auf schneeglatter Straße verloren und hatten nur noch sich und das Diner. Das Diner und die Menschen darin wurden in den nächsten Jahren zu ihrer Familie und eine Familie lässt man sehr schwer los. Doch Nina will weiterziehen und ihr Glück mit ihrem Mann in Europa versuchen. Megan bleibt zurück.

Da haben wir sie also Hunter und Megan, zwei gleich starke und sture Charaktere, die sich ähnlicher nicht sein könnten und die doch Welten zu trennen scheinen – bis zu dem Moment, als Nina entschließt, das Diner zu verkaufen und Hunters Grandpa auf die Idee kommt, die „lukrative Geldanlage“ zu erwerben. Wer Gramps bereits aus den weiteren Bänden kennt, der weiß, das da mehr dahinter steckt … so auch hier. Doch Hunter ist nicht dumm und versucht seine Chance zu nutzen und dann erleben wir einen Hunter, den wir so noch nie erlebt haben … einen liebenswerten, aufopferungsvollen und hingebungsvollen charismatischen Mann, der um Megans Herz buhlt. 

Vielleicht – denkt ihr – wiederholt sich bereits in Band 4 die ein oder andere Episode? Das kann ich absolut verneinen! Marie Force trennt all ihre Charakter und hat für jeden von ihnen einen Fahrplan. Kein Abbott gleicht dem anderen und keine Geschichte gleicht der anderen. Wer denkt, dass Marie Force auf bereits Erzähltes zurückgreift, der irrt gewaltig. Gerade hier entdeckt man auch ihre Liebe zum Detail und zu Butler sowie seinen Einwohnern – ganz besonders aber zur Familie Abbott und deren Herzensangelegenheiten. Marie Force hat einen Plan für jeden einzelnen der Abbott-Familie und ich kann es kaum erwarten, jeden einzelnen zu ergründen. 

Wow! Ja, DAS war eine einzigartige Geschichte und mit jedem Kapitel mehr ist mir Hunter mehr und mehr ans Herz gewachsen. Auch er gehört zum großen Abbott-Clan und hat die einzig wahre Liebe verdient. Ob er sie aber tatsächlich in Megan findet, das müsst ihr schon selbst lesen – denn Megan treiben dunkle Gedanken an, die nicht so einfach abzuschalten sind. Und auch ein starker Mann wie Hunter, kann nicht alle Geister der Vergangenheit besiegen … 

Was für eine Geschichte … ich kann euch die Geschichte um Hunter und Megan einfach nur ans Herz legen – so, wie alle Geschichten von Marie Force aus der Green-Mountain-Serie … im Übrigen: Band 5 wartet bereits auf mich 😉 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*