Marie Force – Mein Herz gehört dir

Guten Abend ihr Lieben!

Mich hat wieder einmal das Romance-Fieber gepackt! Genauer gesagt: das Marie-Force-Fieber! Und ja, mir ist immer noch warm ums Herz ♥ Heute möchte ich euch meine Rezension zu Band 3 der Green-Mountain-Serie vorstellen…

Marie Force

mit ihrem Roman 

Mein Herz gehört dir

Maire Force Mein Herz gehört dir

(Cover mit besten Dank an S. Fischer Verlage!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 528 Seiten
Verlag: FISCHER Taschenbuch; Auflage: 2 (26. Januar 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3596296218
ISBN-13: 978-3596296217
Größe und/oder Gewicht: 12,5 x 3,8 x 19 cm
Preis: 9,99 € (TB) / 7,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt

Colton Abbott und Lucy Mulvaney haben eine Affäre. Aber keiner ahnt etwas davon – und das soll auch so bleiben. Jetzt möchten die zwei ein romantisches Wochenende im Ferienhaus der Abbotts verbringen. Zu dumm, dass Coltons Bruder und seine Verlobte Cameron dieselbe Idee hatten und die beiden in flagranti erwischen. Ist dies das Ende ihrer Affäre oder der Beginn für etwas Dauerhaftes?

Lucy Mulvaney liebt die Stadt. Und zwar die eine: New York City. Hier lebt und arbeitet sie. Nur mit der Liebe hatte sie noch kein Glück. Aber das ist gerade völlig in Ordnung für sie, denn der Job kostet sie all ihre Zeit: Da ihre beste Freundin und Chefin Cameron zu ihrer großen Liebe Will nach Vermont gezogen ist, überträgt sie Lucy viel Verantwortung. Cameron ahnt jedoch nicht, dass auch Lucy seit ihrem Kurzbesuch in Vermont eine ganz besondere Beziehung dorthin hat: eine intensive Affäre mit Colton Abbott. 
Colton lebt alleine in den Bergen Vermonts, dort hat er ein wildromantisches, kleines Haus und betreibt eine Ahornsirup-Manufaktur. Die meiste Zeit ist er vollkommen von seiner Familie und dem kleinen Dorf Butler abgeschnitten – weswegen auch niemand merkt, dass er ein heißes Abenteuer mit Lucy hat. Früher wäre ihm das gerade recht gewesen, aber bei Lucy ist es anders. Denn für sie empfindet Colton mehr als nur körperliche Leidenschaft. Lucy hingegen kann sich eine ernsthafte Beziehung zwischen Vermont und New York City nicht vorstellen. Doch immer öfter zieht es sie zu Colton und der wunderbaren Landschaft in Vermont. Kann Colton ihr zeigen, dass für die wahre Liebe viele Wege möglich sind?

 

Über die Autorin

Als Marie Force Urlaub in Vermont, USA, machte, spürte sie sofort, dass diese wunderschöne, unberührte Landschaft die perfekte Kulisse für unwiderstehlichen Lesestoff bietet. Auf der Suche nach Souvenirs entdeckte sie in einer idyllischen Kleinstadt den Green Mountain Country Store und lernte dessen Besitzer kennen: eine moderne und sympathische Familie, die mit großer Freude heimische Produkte verkauft. Und schon sah Marie Force das Setting für die Romane vor sich. Fehlt nur noch die Liebe … aber die findet sich in Butler, dem fiktiven Städtchen in dieser Serie, zum Glück an jeder Ecke. 
Marie Force lebt mit ihrer Familie in Rhode Island, USA, sie ist New-York-Times- sowie SPIEGEL-Bestsellerautorin, und allein in den USA verkauften sich ihre Bücher über 4 Millionen Mal.

Mehr über Marie Force erfahrt ihr auf ihrer Homepage sowie auf ihrer Facebook-Fansite!

 

Mein Fazit und meine Rezension

Dies ist die Geschichte von Lucy Mulvaney und Colton Abbott. Die quirlige Rothaarige und der attraktive ‚Bergmann‘ treffen sich das erste Mal bei der Vorstellung der neuen Homepage des Abbottschen Unternehmens – um beide ist es sofort geschehen … oder doch nicht? Verbindet die Beiden vielleicht doch etwas mehr als nur aufregende, stürmische und heiße Zeiten? Oder soll es wirklich nur das bleiben, was es zu Beginn gedacht war: eine Affäre? Hier scheiden sich tatsächlich die Geister. Doch Lucy weiß, was sie möchte – und was nicht: eine erneute Enttäuschung in der Liebe zu erleben und hier ist diese doch schon vorprogrammiert. Immerhin lebt und arbeitet Colton über sechs Stunden von New York weg und Lucy hat erst vor kurzem die Firma in New York übernommen. Immerhin ist Cameron schon nach Butler ausgewandert, wie sollte sie also ohne Lucy auskommen? 

Das Leben ist kein Wunschkonzert und die Liebe findet Mittel und Wege – das dachte ich mir, als ich von der heißen Affäre um Lucy und Colton erfahren habe und ja – sie ist definitiv heiß, denn die Beiden können keinen Moment lang auch nur die Finger voneinander lassen! Doch steckt vielleicht doch mehr dahinter? Lucy Mulvaney denkt nicht und tut auch alles, um dem entgegenzuwirken. Immerhin ist ihre beste Freundin Cameron schon nach Butler gezogen und hat sie mit einer großen Verantwortung (die Leitung der Firma in New York) alleine gelassen. Außerdem hat Lucy keine Zeit für eine ernsthafte Beziehung, denn ihre Familie braucht sie – allen voran ihr Vater und ihre jüngere Schwester. Lucy ist durch und durch ein Familienmensch und genau das hätte ich von der quirligen Quasselstrippe aus New York, dem Großstadtmädchen, nicht erwartet. Doch hinter Lucys Fassade steckt mehr. Hinter dem Lächeln des rothaarigen Energiebündels findet sich eine traurige Geschichte – und eine Erklärung für uns Leser, weswegen Lucy einer ernsthaften Beziehung aus dem Weg geht. 

Und dann ist da noch Colton Abbott – ein weiterer gut aussehender Spross der Abbott-Familie, der Bergmann, der sich sogar speziell für Lucy seinen geliebten und über Jahre gezüchteten Bart abrasiert hat. Das MUSS einfach Liebe sein, meint ihr? Na, vielleicht liegen wir damit nicht so ganz falsch 😉 Und was wäre eine Geschichte von Marie Force schon ohne eine gute Liebesbeziehung mit viel Spannung,  hitzigen Momenten und einem Drama? Nichts, stimmt! Colton haben wir in dieser Geschichte genauer kennen gelernt. Unter der harten Schale des Bergmenschen, der für die Sirupproduktion lebt und der mit dem neumodischen Technikzeugs nichts anfangen kann, steckt ein wirklich weicher Kern. Mehr als einmal habe ich mir solche Dialoge gewünscht, wie Lucy und Colton sie führen. 

Zunächst scheint auch alles perfekt zu laufen. Sie treffen sich heimlich an den Wochenenden und niemand – noch nicht einmal die Familie Abbott – scheint etwas von seiner Affäre zu wissen. Bis auf einmal Will und Cameron im Haus am See auftauchen und alles auffliegt. Doch das ist gar nicht mal so schlecht … einer Beziehung steht also nichts mehr im Wege – bis auf die zwiespältigen Gefühle von Lucy und ihre Angst vor der Zukunft. 

Im Laufe der Geschichte trifft der Leser jedoch nicht nur auf Colton und dessen Familie, sondern auf weitere alte Bekannte aus vorherigen Bänden. So statten uns beispielsweise Will und Cameron einen längeren Besuch ab und man erkennt, wie gut Cameron sich in die kleine Stadt in Vermont eingelebt hat. Dann gibt es da noch Hannah und Nolan, die endlich den nächsten Schritt wagen – und den Übernächsten ♥ Der Leser kommt also voll auf seine Kosten! 

Marie Force hat mich mit diesem Buch wieder einmal in die wunderbare kleine Stadt Butler entführt und mir die Familie Abbott näher gebracht. Mit jedem Band dieser Serie verliere ich immer weitere Stücke meines Herzens an die kleine Stadt in Vermont und ihre wunderbaren Einwohner – allen voran die Familie Abbott mit ihren genetisch sehr gut ausgestatteten Kinder 😉 

Für mich eine klare Leseempfehlung für alle Romantik-Fans! Mein Herz gehört ein für alle Mal Marie Force und ihren wunderbaren Geschichten!

Meine Bewertung: klare 5 von 5 Punkten (* mit Sternchen!)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*