Virginia Fox – Rocky Mountain Gold (Band 10)

Hallo ihr Lieben!

Gestern Abend (oder vielmehr heute früh *g*) habe ich ein weiteres Buch beendet … innerhalb weniger Stunden war ich am Ende angelangt … und ich brauche unbedingt einen weiteren Teil! Doch da ich mich glücklicherweise zu dem Blogger-Team von Virginia Fox zählen darf, werde ich wohl nicht mehr allzu lange darauf warten müssen 😉 ♥ Hihi! 

Jetzt aber erst mal zu meiner Rezension!

Virginia Fox

mit ihrem Roman aus der Rocky Mountain-Serie

Rocky Mountain Gold

Rocky Mountain Gold

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an die Autorin!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 328 Seiten
Verlag: Dragonbooks (18. August 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3906882241
ISBN-13: 978-3906882246
Größe und/oder Gewicht: 15,2 x 2,1 x 22,9 cm
Preis: 11,65 € (TB) / 5,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt:

Nach einer schrecklichen Tragödie verließ Zelda vor 14 Jahren fluchtartig ihr Zuhause in den Rocky Mountains. Erst das unwiderstehliche Angebot, in Independence ihre eigene Apotheke zu führen, bewegt sie zur Rückkehr.

Kaum angekommen, holen die Geister der Vergangenheit sie wieder ein: ihre totgeglaubte Jugendliebe Cruz ist entgegen ihren Erwartungen sehr lebendig …

Cruz hat keine Ahnung, wie sehr die Ereignisse von damals Zeldas Leben auf den Kopf gestellt haben. Weshalb begegnet ihm die temperamentvolle Schönheit mit so viel Feindseligkeit? Ist an den Verschwörungstheorien, die sie aufstellt, etwas dran?

Nicht alle sind begeistert, als die beiden einen Waffenstillstand schließen und hartnäckig versuchen, die alten Geschichten zu entwirren. Die Ereignisse überschlagen sich.

Drohen sich die Geschehnisse von damals zu wiederholen – oder finden Zelda und Cruz diesmal ihr Happy End?

 

Über die Autorin

Virginia Fox, geboren 1978, war bereits im Alter von vier Jahren mit ihren zwei Hauptleidenschaften infiziert: mit der Liebe zu Büchern und Texten in jeglicher Form und der Liebe zu den Pferden.

Nach dem Lesen zahlreicher Bücher und dem Schreiben verschiedener Kurzgeschichten und Essays startete sie ihr bis her größtes Projekt: Die Drachenschwestern-Trilogie. Nach der Fertigstellung der Trilogie musste sie feststellen, dass sich der Schreibvirus nicht abschütteln lässt. Im Dezember 2014 startete sie mit Rocky Mountain Yoga (Band 1) die neue Rocky Mountain-Serie. Inzwischen sind es bereits 10 Bände. Alle Bände starteten schon am ersten Verkaufstag in die TOP50 der Kindle Charts. Ihr aktuelles Werk: Rocky Mountain Lion (Band 9) ist am 22. Dezember 2016 erschienen. Rocky Mountain Gold (Band 10) landete direkt in den Top10 der Kindle-Bestseller-Charts – ein Riesenerfolg! Der nächste Band, Rocky Mountain Crime, ist bereits auf Amazon vorbestellbar.

Ende April 2017 erscheint zudem ein neuer Drachenroman: Das Drachenmädchen – Das Zeichen des Drachen, Band 4 der Drachenromane. Aufgrund der Geschichte ist dieses Buch dem Genre Y/A-Fantasy zuzuordnen, doch auch Erwachsene kommen mit den witzigen Drachen voll auf ihre Kosten. Wir sind gespannt. Auch das Drachenmädchen kann auf Amazon bereits vorbestellt werden.

Die Autorin lebt zusammen mit ihrer Tochter, ihrem Australian Cattle Dog und einem launischen Kater in Zürich. Wenn sie nicht gerade am Schreiben ist, widmet sie sich ihrer zweiten Leidenschaft, den Pferden.

Mehr über Virginia Fox erfahrt ihr in unserem Interview.

 

Mein Fazit und meine Rezension

Wir sind schon bei Band 10 – BAND 10 (!) der Rocky Mountain-Serie und trotz dem gehen Virginia Fox und den Bewohnern der Kleinstadt Independence in den Rocky Mountains die Geschichten und Abenteuer nicht aus! 

In dieser Geschichte treffen wir auf Zelda und Cruz. Beide verbindet eine gemeinsame Geschichte, bis vor 14 Jahren waren die beiden ein Herz und eine Seele und auch ein geheimes Liebespaar. Doch in einer Nacht änderte sich schlagartig alles: Cruz‘ Familie verlässt Independece in einer Nacht und Nebel Aktion und lässt seine Freundin Zelda irritiert zurück. Noch schlimmer wiegt allerdings die Nachricht, die kurze Zeit später die Runde in der Kleinstadt macht: Cruz und seine Familie sind bei ihrem überstürzten Aufbruch bei einem Autounfall ums Leben gekommen und bis zur Unkenntlichkeit verbrannt. Für die junge Zelda ist das ein schwerer Schock, den sie nicht bewältigen kann und so zieht ihre Familie fort aus Independece, um ihrer Tochter einen Neuanfang zu ermöglichen. 

14 Jahre nach dem Unglück verschlägt es Zelda wieder zurück nach Independence und es hat sich nichts geändert – bis auf die Tatsache, dass der tot geglaubte Cruz mit einem Mal vor ihr steht und so tut, als sei nichts geschehen, als habe sie sich alles nur eingebildet und nicht viele Jahre ihres jungen Lebens damit verbracht, um ihre erste Liebe zu trauern. Zelda ist sauer und zutiefst verletzt und Cruz hat keine Ahnung, was ihn erwartet. 

Doch das Geheimnis um das plötzliche Verschwinden der beiden Familie aus Independence und um den dramatischen Tod von Cruz ist damit nicht gelöst – immerhin wurde damals eine Leiche gefunden, doch die Fallakte ist nicht auffindbar. Hat der alte Sheriff vielleicht etwas damit zu tun? 

Fragen über Fragen, die es weder Zelda und Cruz, noch dem Leser leicht machen, das Buch wieder aus den Händen zu legen!

Ich kenne ich in Independence aus – so denke ich zumindest 😉 Nach fast 10 Bänden (einer dürfte mir vom lesen her noch fehlen *g*) sind mir die Bewohner allesamt ans Herz gewachsen, allen voran natürlich die Disney Sisters. Jeden einzelnen von ihnen finden wir auch in dieser Geschichte wieder. Zunächst waren mir Cruz und Zelda fremd, immerhin waren beide eine lange Zeit verschwunden und haben erst in der letzten Geschichte Einzug in die Kleinstadt in den Rocky Mountains gehalten. Doch auch diese Beiden kann ich mir jetzt nicht mehr wegdenken. 

Zelda ist geprägt vom Schmerz und der Trauer um Cruz, dass dieser aber dann plötzlich quicklebendig vor ihr steht und noch nicht einmal eine Entschuldigung parat hat, bringt sie zur Weißglut. Aber – wie sagt man so schön – was sich liebt, das neckt sich … und hier sprühen wahrlich Funken! Auch nach so langer Zeit merkt Zelda, dass Cruz ihr nicht egal ist und auch er sieht ein, dass  man die Vergangenheit nicht einfach so zur Seite schieben kann. Wo einst starke Gefühle waren, sind sie auch jetzt noch … zur Freude von mir und all den anderen Bewohnern von Independence, denn das schwarze Wettbuch will immerhin gefüllt werden! 

Der Nervenkitzel aber wird erst geweckt, als sich herausstellt, weswegen die beiden Familien so schnell verschwunden sind und wer die Gerüchte um sie gestreut hat. Steckt also doch mehr dahinter als nur eine schräge Gerüchteküche? Als böswillige Vermutungen und Behauptungen, die das Leben eines jungen Mädchens beeinflusst haben? Was haben eine Karte und ein lang verschollener Goldschatz damit zu tun? 

Hmm … das lest ihr besser selbst 😉 Ich kann euch nur sagen, dass mich Virginia Fox mit dieser Geschichte mitten in die Rocky Mountains nach Independence zurück gezogen und mir wieder einmal viele tolle und spannende Lesestunden geschenkt hat. Mich lassen die Bewohner von Independence und ihre verrückten Geschichten und unglaublichen Abenteuer einfach nicht mehr so schnell los! Gespickt mit viel Liebe, Leidenschaft, Humor, aber auch Spannung und Abenteuer ist einfach alles dabei, was ein Leserherz erfreut! Ich freue mich schon tierisch auf den nächsten Band!!! 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*