Mira Valentin – Das Schicksal der Talente

Hallo ihr Lieben!

Ich habe Urlaub – das merkt man, denn heute kann ich euch noch ein paar Rezensionen vorstellen 😉 

Weiter geht es mit

Mira Valentin

und ihrem Roman

Das Schicksal der Talente (Prequel)

Das Schicksal der Talente Mira Valentin

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an NetGalley)

Zum Inhalt:

**Die grĂ¶ĂŸte Liebe fĂŒhrt zur grĂ¶ĂŸten Rache
**

Der 17-jĂ€hrige Jakob ist der geborene AnfĂŒhrer. Niemand kann seinem Charisma widerstehen, denn zu fĂŒhren ist sein »Talent«. Fast ein ganzes Jahr musste vergehen, bis ihm eine eigene Talente-Truppe zugewiesen wurde, aber nun ist es soweit und das nicht zu knapp. Denn im Feindeslager der Faune hat sich eine rebellische Gruppe abgezweigt, deren Ziel es ist, so viele Talente wie möglich auszuschalten. Bald befindet sich Jakob in einem direkten Frontalkampf mit Levian, einem ihrer AnhĂ€nger. Doch beide haben eine gravierende SchwĂ€che: Bei Levian ist es die Liebe zu seiner GefĂ€hrtin Morgana. Bei Jakob ist es die erzkonservativ erzogene Sektentochter Marie, fĂŒr die er gegen alle Regeln mehr empfindet als es ein AnfĂŒhrer jemals tun sollte


 

Über die Autorin

Mira Valentin arbeitet hauptberuflich als Journalistin fĂŒr Jugend- Frauen- und Pferdezeitschriften. Hoch zu Ross, mit Laufschuhen oder Fahrrad streift sie regelmĂ€ĂŸig durch die ausgedehnten WĂ€lder des Hessischen Hinterlands. Hier, zwischen mystischen Quellen und imposanten SteinbrĂŒchen, kam ihr die Idee fĂŒr »Das Geheimnis der Talente«. Seither sieht sie stĂ€ndig Dschinn in den Baumkronen sitzen und kann kein Dorffest mehr feiern ohne sich zu fragen, welches arme Opfer heute wohl ausgesaugt wird.

 

Mein Fazit und meine Rezension

Jakob ist der AnfĂŒhrer der Talente-Gruppe und hat einiges zu tun. Es gilt nicht nur die Gruppe vor den feindlichen Angriffen der Faun zu beschĂŒtzen und zu verteidigen, sondern auch FlĂŒche abzuwenden und auch mit Emotionen fertig zu werden, die jeden einmal heimsuchen. 

Dem gegenĂŒber steht der wilde Faun Levian, der fĂŒr seine GefĂ€hrtin Morgana einfach alles tun wĂŒrde und somit auch einige KĂ€mpfe durchstehen muss. Er macht sich mit einer Gruppe Rebellen auf, um die Talente zu bekĂ€mpfen. 

Was jedoch alles passiert und wer genau die Talente sind, die in dem Prequel auftauchen, das lasse ich einfach mal im Dunklen…

Ich habe Mira Valentin und eines ihrer BĂŒcher wĂ€hrend der Fantasywoche 2017 kennen lernen dĂŒrfen und ich bin einfach nur begeistert von ihr! Nicht nur ihre Geschichten laden zum TrĂ€umen und weiter Phantasieren ein, auch die Autorin selbst ist so sympatisch, das man einfach gar nicht anders kann, als sie direkt ins Herz zu schließen! 

Die Geschichte der Talente ist mir auch nicht neu, ich kenne bereits einen weiteren Teil und somit auch schon einige der Talente. Besonders interessant ist auch zu sehen, wie die einzelnen Talente zur Gruppe von Jakob finden und wie sie dort agieren (auch miteinander). In diesem Prequel (welches man auch als Einzelband lesen kann!) wird der Leser nicht nur mit dem Kampf und den einzelnen Charakteren der Talente konfrontiert, sondern auch mit vielen Emotionen wie Liebe, Freundschaft, Vertrauen sowie zahlreiche Geheimnisse. Nie ist etwas so, wie es zu sein scheint! 

Mira Valentin schafft es wieder einmal mit ihrer flĂŒssigen und trotz allem spannenden Schreibweise, den Leser zu fesseln und einfach nicht mehr aus der Welt der Talente und Faun gehen zu lassen. Auch die Charaktere sind authentisch und realistisch beschrieben – ich habe nicht nur ĂŒber sie gelesen, ich bin nahezu in die einzelnen Charaktere eingetaucht und konnte spĂŒren, wie viel MĂŒhe sich die Autorin mit den einzelnen Protagonisten gegeben hat. Aus eigenen Erfahrungswerten kann ich sagen, dass je mehr Protagonisten auftauchen, desto oberflĂ€chlicher werden sie. Es ist einfach kein Tiefgang vorhanden! Mira Valentin zeigt, wie man es richtig macht und vervollstĂ€ndigt jeden einzelnen mit individuellen Charaktereigenschaften und Emotionen. 

Wer die Talente-Reihe von Mira Valentin bislang noch nicht gelesen hat und somit der Autorin noch nicht verfallen ist, der sollte unbedingt mit diesem Prequel anfangen und sich dann schleunigst die weiteren BĂ€nde zulegen! Ich kann es einfach nur empfehlen! 

 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*