Elmar Rassi – Schweineglück

Hallo ihr Lieben!

Und weiter geht es! Dieses mal mit einem Buch, in dem es nicht nur um das Glück (Glückssuche und das Finden von Glück), sondern auch um Liebe, Selbstliebe und Mitgefühl geht. 

Elmar Rassi

mit seinem Buch 

Schweineglück

Schweineglueck von Elmar Rassi

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Kailash Verlag!)

Zum Inhalt:

Die Glücksphilosophie des Facebook-Stars

Wo bitte geht’s zum Glück? Zur sprudelnden Lebensenergie, zum positiven Grundgefühl, zum Schweineglück? Aus der Hirnforschung wissen wir: Glück ist kein Zufall. Wir selbst können wesentlich dazu beitragen, dass das Glück uns einholt und dauerhaft Einzug in unser Leben hält. Elmar Rassi musste als Junge aus seiner Heimat Aserbaidschan fliehen. Nachdem ihm in Deutschland ein zweites Leben geschenkt worden war, beschäftigte er sich jahrelang mit den Gesetzmäßigkeiten des Glücks. Aus diesen Forschungen und eigenen Erfahrungen stellt er zehn universelle Glücksregeln auf, die uns helfen, Lebensfreude, Liebe und innere Zufriedenheit zu finden.

 

Über den Autor:

Elmar Rassi, geboren 1978 in Aserbaidschan, floh Anfang der 1990er-Jahre aus dem Kriegsgeschehen in seiner Heimat mit seiner Familie nach Deutschland. Zunächst absolvierte er eine Lehre zum Industriekaufmann und arbeitete einige Jahre als IT-Berater, ehe er sich als Coach selbständig machte. Heute ist er als Speaker, Trainer und Motivator erfolgreich, ist Glückscoach auf dem Kreuzfahrtschiff Aida und Inhaber der HappyLifeAcademy. Mit seiner Facebook-Seite erreicht er über 357.000 Fans. Elmar Rassi wohnt in seiner Wahlheimat Köln.

Mehr über den Autor erfahrt ihr auf seiner Homepage oder auf seiner Facebook-Seite!

 

Mein Fazit und meine Rezension

Die Such nach dem Glück – die Suche nach dem WAHREN Glück ~ und ich bin mittendrin. 

Wer von sich selbst sagen kann, dass er glücklich ist und zufrieden mit seinem jetzigen Leben, dass er nichts ändern möchte und sich auf jeden neuen Tag in seinem Leben freut, sich wahrhaftig erfüllt fühlt – der hat es geschafft und dem muss ich dieses Buch auch nicht empfehlen, denn er benötigt es erst gar nicht. 

Für alle anderen: herzlich Willkommen auf dem Weg zum Glück! 

Ich wurde aufgrund einer Empfehlung auf das Buch aufmerksam und kurze Zeit später hatte ich auch meinen ersten Glücksmoment, als ich das Buch in meinen Händen hielt. In meiner Blogger-Zeit habe ich bereits einige Bücher gelesen, die sich mit dem Thema Glück beschäftigen. Erst vor kurzem habe ich das Buch „Das Buch der Freude“ von Erzbischof Desmond Tutu und dem Dalai Lama beendet und hatte noch dort einige Kapitel im Sinn. Aber dieses Buch hat mich einfach angesprochen. 

Schweineglück – allein der Titel macht neugierig und ich konnte ihn auch nicht so schnell vergessen. Glückssuche und das wahre Glück für sich selbst finden – Ratgeber hierzu findet man momentan fast überall. Die Menschen sehnen sich nach Glück, nach Freude im Leben, nach Liebe und nach einer ganzheitlichen Erfüllung des Selbst. Doch allein der Titel „Schweineglück“ impliziert, dass man nicht nur Glück sucht und findet, sondern auch eine spezielle Form von Glück! Was aber will er uns mit „Schweineglück“ sagen? Schnelleres Glück, intensiveres Glück? Eben das erklärt der Autor bereits in seinem Vorwort: 

„Ganz einfach: Schweine gelten seit Jahrhunderten als Glücksbringer. Und was könnte ich mir Schöneres wünschen, als dass dieses Buch zu deinem persönlichen Glücksbringer wird?“

Bereits mit dieser Passage hatte mich Elmar Rassi schon gefangen. 

Die meisten Glücks-Ratgeber sagen dir „Lass los. Verlasse das, was dir weh tut; lasse los, was dich unglücklich macht und dich nicht weiterbringt“, aber WIE Bitteschön soll ich das anstellen? Elmar Rassi bringt es schnell auf den Punkt „(…)wir sind Menschen und als solche haben wir die Eigenschaft alles zu verkomplizieren“ – wir stehen unserem Glück also selbst im Weg. Doch wenn wir uns selbst behindern können, dann müssen wir doch auch das Gegenteil erreichen, nur einen Schritt zur Seite gehen und dann auf direktem Weg zu unserem Glück wandern! Das klingt logisch. 

Aber wie soll ich wissen, was mein Glück ist? Was ist, wenn ich mich doch für das Falsche entschieden habe? Um die Quelle für unser Glück zu finden, hat Elmar Rassi vier Fragen gefunden, die uns dabei helfen sollen:

Wo stehe ich?
Was will ich?
Was will ich nicht?
Bin ich auf dem richtigen Weg? 

Auf den ersten Blick mögen die Fragen leicht zu beantworten sein, doch geht das Ganze doch einmal anders an: nehmt euch ein Blatt Papier, notiert dort die Fragen und schreibt dann eure Antworten. Und, ist es immer noch so einfach? Ich kann euch sagen, bei dieser Aufgabe bin ich an meine Grenzen gestoßen, doch letzten Endes habe ich es doch geschafft:

Hier findet ihr Ausschnitte aus meinen Antworten: 

Das sind meine Listen … wie sehen eure aus? Findet ihr euch wieder? Oder habt ihr ganz andere Ziele? Wünscht ihr euch etwas Anderes? Wünsche sind verschieden, die Geschmäcker ebenso, so auch unsere Ziele, doch im Grunde genommen wollen wir alle nur das Eine: GLÜCKLICH SEIN!

Nun haben wir also einen kleinen Anfang geschafft – wir wissen, wo wir sind, was wir wollen und was wir nicht wollen und wir haben reflektiert: sind wir auf dem richtigen Weg dorthin? Elmar Rassi hilft uns Lesern und Glückssuchenden, nimmt uns an die Hand und zeigt uns seine 10 universellen Glückszutaten. 

Genieße den Augenblick

Dein Leben spielt sich jetzt ab, heute, hier! Wie oft merke auch ich, dass meine Gedanken abschweifen, dass ich an morgen denke, was ich alles zu tun habe, was ich tun muss. Über diese Gedanken verliere ich mich und das Heute wird unwichtig. Ich lebe bereits in Gedanken im Morgen, aber nicht im Hier und Jetzt, dabei spielt sich das Leben genau vor meiner Nase ab! 

Morgen wird das Heute schon Geschichte sein! 

 
Deine Gedanken bestimmen dein Leben

Wie wahr! Wie oft stehe ich morgens auf und sage mir selbst „ich bin müde, ich will wieder zurück ins Bett, der Tag wird doch nichts“ und schon habe ich mir selbst und meinem Glück ein Bein gestellt. Achte immer darauf: deine Gedanken werden zu Worte, deine Worte werden zu Taten und deine Taten werden zu Gewohnheiten, deine Gewohnheiten werden dein Charakter und dein Charakter wird dein Schicksal. 

Warum also schon morgens aufstehen und sich den Tag vermiesen? Es ist doch nichts geschehen? Warum nicht einfach aufstehen und bereits zu Beginn des Tages dankbar sein? Versucht es doch einfach mal!

Steht auf und schiebt alle negativen Gedanken beiseite, findet auf Anhieb drei Dinge, für die ihr dankbar seid und die euch glücklich machen … und seht selbst, wie sich das Lächeln auf eurem Gesicht bis in euer Herz ausbreitet!

Entdecke die Kraft der Dankbarkeit

Hier habe ich doch schon etwas vorgegriffen 😉 Doch wie kann man es schöner beschreiben, als mit Elmar Rassis Worten: 

 

Auch im SChlechten das Gute finden

Wir alle haben bestimmt schon negative Erfahrungen in unserem Leben gemacht. Ich zähle mich auch zu diesen Leuten. Ob ich jedoch aus ihnen gelernt habe, das weiß ich nicht. Noch heute bekomme ich Albträume, wenn ich an eine bestimmte Situation in meinem Leben denke, obwohl sie schon viele Jahre her ist. Nein, ich habe sie noch nicht verarbeitet, zumindest nicht gänzlich und nein, ich kann noch nicht mit ihr abschließen. Man sollte auch niemals einem Menschen etwas Schlechtes wünschen, doch wenn ich an diese Zeit zurück denke, muss ich wirklich sehr stark zusammenreißen, dass ich es nicht tue. Dieser Abschnitt von Elmar Rassi hat mir besonders viel bedeutet und hat mich besonders gefordert. Und dann habe ich einfach mal an das gedacht, was der Autor selbst erlebt hat – habe an seine Geschichte zurück gedacht, wie er als Kind aus einem kriegsdurchzogenen Land geflohen ist und in ein ihm fremdes Land geflohen ist. Seine Freunde zurückgelassen hat und auf seinem Weg hierher Schreckliches gesehen hat und doch hat er erkannt, dass er hier wieder leben kann, dass es sich hier für ihn lohnt glücklich zu sein und dass er sein Glück gefunden hat. Die Lebensgeschichte von Elmar Rassi selbst hat mir gezeigt, dass es immer Hoffnung gibt und so habe auch ich die Hoffnung, dass ich eines Tages mit all dem abschließen kann, daraus lernen kann; erkennen kann, was mich diese Zeit gelehrt hat und vielleicht sogar werde ich eines Tages dankbar sein für diese schwierige Zeit. 

Hier ist ein Satz aus dem Buch, der mich geprägt hat: 

„Verstehen kann man das Leben rückwärts;
leben muss man es vorwärts.“

Gib niemals auf!
Keine Angst vor der Angst

Wie aber halten wir uns selbst davon ab, endlich glücklich zu sein? Was treibt uns an oder was hindert uns voran zu kommen? Die Angst. Die Angst zu scheitern. Ich habe Angst, dass ich scheitere und was ist die Konsequenz daraus? Ich versuche es erst gar nicht. Doch das ist nicht der richtige Weg, denn woher will ich wissen, ob ich es vielleicht nicht doch geschafft hätte, wenn ich es nur versucht hätte? Warum sollte ich überhaupt scheitern? Meine eigene Angst hindert mich am glücklich sein. Manchmal muss man einfach etwas wagen, um zu gewinnen!

Finde, was dir guttut

Was tut mir gut? Was treibt mich an? Was sind meine Ziele?

Hier findet ihr einige Ziele, die ich mir gesetzt habe bzw. die mich antreiben … was sind eure Ziele?

Bleibe Motiviert

Ein sehr guter Gedanke! Und genau den müsste ich mir eigentlich auf die Arme tätowieren! 😀 Wie oft beginne ich etwas und höre dann auf? Meine Motivation geht mir oft „flöten“ – zumindest sage ich das und dann? Vielleicht ist es für mich auch einfach nur eine Ausrede um faul zu sein, um nichts zu tun … und genau das muss sich ändern! Ich bleibe motiviert, ich möchte glücklich sein und ich möchte meine Ziele auch erreichen. Also: BLEIBE MOTIVIERT, TREIBE DICH SELBST AN UND LASS DICH NICHT UNTERKRIEGEN! 

Denn wie sagt schon Elmar Rassi

„Lieber etwas riskieren 
als ewig zu bereuen,
sich nicht getraut zu haben.“

Lass los!

Langsam aber sicher näheren wir uns nicht nur dem Ende des Buches, sondern auch unserer Reise. Mittlerweile sind wir stärker geworden. Wir leben bewusst im Hier und Jetzt, achten auf unsere Gedanken, Worte und Handlungen, bleiben motiviert und stark und lassen uns nicht unterkriegen. Jetzt ist es aber an der Zeit, endlich los zu lassen. Lass all die Dinge los, die dich stoppen, die dich am weitermachen hindern. Befreie dich von Altlasten und spüre, welche Wirkung es auf dich hat! Was habe ich gemacht? Ich habe nicht nur seelischen Ballast abgeworfen (ein Tagebuch hilft dabei Wunder!), sondern mich auch von tatsächlichem Ballast getrennt: einfach mal das Leben und auch das Haus/die Wohnung, das Selbst entrümpeln! Warum alles aufheben? Werde ich wirklich so viel abnehmen und nochmal reinpassen? Eher utopisch, also WEG! Ich brauche den Platz für etwas Neues, für meine Ziele! 

Ich bin ja ein Fan von Entrümplung und habe schon mit dem Buch „Buddha räumt auf“ von Regina Tödter so einiges entrümpelt und los gelassen, doch schon wieder hat sich so viel angesammelt und das muss einfach weg. Manchmal viel mir die Trennung schwer, doch nicht immer und irgendwann ging es mir wirklich leicht von der Hand. Also: schnappt euch die nächste Mülltüte, den nächsten Karton oder aber den nächsten Beutel für die Altkleidersammlung und WEG damit! Befreit euch von eurem Ballast! 

Sei du selbst

Ein großer Punkt, der wohl jeder auf seiner Liste haben wird. Zumindest denke ich das. Wie oft wollen wir uns verbiegen? Wollen wir einfach nur dazugehören, aber sehen, dass es so, wie wir momentan sind, nicht passt? Doch warum sollen wir uns verbiegen? Bleib wie du bist, du bist einzigartig! Du bist nicht wie die anderen – ich bin nicht wie die anderen und doch bin ich wunderbar! Wären wir alle gleich, wäre das Leben doch ziemlich langweilig! 

 

Ich habe euch mit dieser Rezension einen kleinen Einblick in das Buch von Elmar Rassi geben können. Alles habe ich euch nicht verraten, doch ich denke, ich habe euch damit auch neugierig gemacht. Wer noch mehr lesen möchte oder wer voll und ganz in die Glückssuche und Glücksfindung einsteigen möchte, der möge sich das Buch „Schweineglück“ zulegen. Und wenn ihr Elmar Rassi auch einmal live erleben wollt, schaut euch doch einmal an, wo seine „Schweineglück“ – Tour verläuft! Vielleicht ist er schon ganz in eurer Nähe? 

Ich persönlich habe aus dem Buch einiges mitgenommen, setzte es nach wie vor um und werde nun auch mein eigenes Schweineglück suchen, finden und festhalten! Vielen Dank, Elmar Rassi! ♥

 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten * (* mit Sternchen und klarer Leseempfehlung!)

[amazon box=“3424631353″]

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*