Mädelsabend :) Spät – aber immerhin ;)

Guten Abend ihr Lieben!

Der Mädelsabend hat schon begonnen – ich weiß! Doch ein Blick auf die Uhr und auch auf die Links verrät mir, dass dieses Mal einige Blogger dabei sind und dass der Abend noch voll am laufen ist 😀 Ich habe also nichts verpasst! Los geht’s also!

Das Buch, das ich euch vorstellen möchte ist dieses hier: 

von Emma Wagner!

Zum Inhalt

»Es hat lange gedauert, bis ich es begriffen habe, aber du hast mein Leben in Farbe getaucht. Du bist der Mensch, mit dem ich den Rest meines Lebens verbringen will.«

Wie viel kann wahre Liebe verzeihen?
Die Ehe der Künstlerin Anna mit dem zurückhaltenden Oliver steckt in der Krise. Seit Jahren bleibt ihr gemeinsamer Kinderwunsch unerfüllt und überdies ist Olivers wohlhabende Familie nach wie vor der Überzeugung, dass Anna nicht die richtige Partie für ihren Erben ist.
Der Tod ihrer ehemaligen Kunstlehrerin und Freundin Carol bringt Anna zurück an den Ort, an dem sie ihre Kindheit verbracht hat. Dort trifft sie auf ihre Jugendliebe Marc.
Marc mit den feurigen braunen Augen. Marc mit der großen Sehnsucht nach Abenteuern. Marc, mit dem Anna ein dunkles Geheimnis verbindet.
Anna muss sich ihrer Vergangenheit stellen. Hat sie damals die richtige Entscheidung getroffen? Für wen schlägt ihr Herz heute? Und was hat ihre Mutter ihr verschwiegen?
Eine berührende Geschichte von Vertrauen und Verrat, Freundschaft und Feindschaft, zerstörten Hoffnungen und neuen Träumen – und der ganz großen Liebe.

 

18:00 Uhr: Nenn uns den allerersten Satz deines Buches. Wie findest du ihn? Weckt er deine Neugierde auf das Buch? Ist er vielleicht sogar relativ unspektakulär?

Ich lese auf meinem Kindle und bin total hin und weg! ♥ Hier ist der erste Satz für euch

„Der Himmel über mir erstrahl in leuchtendem Azurblau.“

Im ersten Moment wusste ich nicht, was mich erwartet – hinter dem Satz kann man ja alles vermuten! Wer allerdings denkt, dass er hier einen Urlaubsroman findet, der hat sich getäuscht … die Geschichte beginnt auf einer Beerdigung und wir befinden uns auf dem Friedhof. Der Pfarrer hält die Grabrede und verliert währenddessen nicht nur den Faden, sondern auch seine Blätter der Rede … es beginnt also schon turbulent! Für mich ist es für dieses Jahr das zweite Buch, welches auf einem Friedhof (einer Beerdigung) beginnt … 

19:00 Uhr: Wie gefällt dir das Cover von deinem Buch? Spielt bei dir das Cover eine Rolle, ob du ein Buch liest oder nicht?

Ich ♥ LIEBE ♥ dieses Cover! Es ist so schön bunt und froh und überhaupt! Bei mir spielt das Cover doch schon eine sehr große Rolle … ich bin aber trotz allem kein Cover-Käufer! Das Gesamtpaket muss einfach stimmen. Wenn mich ein Cover anspricht, die Geschichte mich aber als solche kalt lässt, dann passt das Buch nicht zu mir. Es muss mich einfach fesseln und von Beginn an in seinen Bann ziehen. Wenn mich die Geschichte nicht zu Beginn gleicht greift, dann wird es nichts mit uns beiden. Hier war es der Fall 🙂 

 20:00 Uhr: Auf welche Inhaltselemente hast du dich vor dem Lesen am meisten gefreut? (z. B. durch Informationen aus dem Klappentext) Kannst du uns bereits berichten, ob diese deine Erwartungen bisher erfüllt haben?

Ich bin ohne große Erwartungen an das Buch herangegangen – anfangs! Aber das hat sich schnell gelegt! Der Roman selbst preist sich als dramatischer Liebesroman an und darauf war ich einfach nur gespannt! Schon direkt zu Beginn der Geschichte erfährt man einiges – aber leider nur ein paar Details, keine gesamte Geschichte! Dem Leser werden Brocken hingeworfen, die ihn neugierig und hellhörig machen und das wars! Ich gehe davon aus, dass ich erst im Laufe des Buches erfahren werde, was es mit all den verklausulierten Dingen auf sich hat, welche Geheimnisse die Protagonistin noch offenbaren wird und wie sich alles auf ihr Leben auswirken wird. 

Bislang hat das Buch fast durchweg nur 5-Sterne-Bewertungen! Ich bin also sehr gespannt, ob es bei mir auch so einen bleibenden Eindruck hinterlässt 🙂 

 21:00 Uhr: Stell dir vor, du müsstest mit einem der Buchcharaktere einen Monat lang alleine in einer eingeschneiten Berghütte verbringen. Mit welchem deiner Charaktere würdest du gerne die Zeit verbringen und warum? Mit welchem der Charaktere würdest du auf gar keinen Fall mehrere Tage alleine sein wollen?

Alsoooooo … das ist noch etwas schwer zu sagen! Auf Anhieb – und obwohl ich sie noch nicht so gut kenne (aber ich hoffe, da erfährt man noch mehr!) – wäre es Carol, leider diejenige, die am Anfang beerdigt wird. Sie soll ein richtig bunter Vogel gewesen sein, die nie ein Blatt vor den Mund genommen hat und wohl auch richtig gelebt hat 🙂 Mit ihr kann man sicherlich viel Spaß haben. Was wohl auch einer der Gründe ist, warum Anna, Anna ist! 

Ansonsten auch sehr gerne mit Anna selbst (also der Protagonistin). Sie scheint einiges erlebt zu haben, was ihre Rückblenden in die Vergangenheit zeigen: ihre Eltern lagen sich wohl ständig in der Wolle und die kleine Anna hat sich in ihre Fantasie gerettet. Was sie erlebt hat und wie sie dabei auf ihren künftigen Ehemann getroffen ist, hört sich einfach grandios an 😀 Die kleine Anna hat ihn im Garten ertappt, als sie dabei war, den Roten Robert (Drache) anzugreifen und er hat sich ihr einfach in den Weg gestellt und ihr Outfit (Schlafanzug) hinterfragt… was sagt die Kleine rotzfrech zu ihm? 

„Warum hast du einen Schlafanzug an?“

„Hab ich gar nicht. Das ist ein Zauberanzug. Hast du keine Augen im Kopf?“

„Das glaube ich nicht. Was kann der denn?“

„Jungs, die doofe Fragen stellen, in schiefe Bäume verwandeln. Guck, da drüben stehen schon welche.“

Einfach traumhaft die Kleine 😀 Ich kann mich doch wirklich mit ihr identifizieren 😉 Ich war auch ein kleiner Wildfang! 

Oliver hingegen – Annas Mann – ist absolut nicht mein Fall. Klar, er ist nett und charmant, aber auch eher schüchtern, will es allen Recht machen und steht nicht für sich ein. Er ist irgendwie so aalglatt … und lebt nicht wirklich. So langweilig eben. Ich bin mal gespannt, wie es mit den beiden weitergeht … und ob Anna nicht wirklich ein neues Leben mit Marc beginnt und die Ehe zu Oliver beendet. Vielleicht werden wir alle aber noch von ihr überrascht 🙂 

 22:00 Uhr: Gib uns einen kurzen Überblick über deine heutige Reise mit den Charakteren deines Buchs. Freust du dich schon diese Reise demnächst fortzusetzen oder hat die Geschichte bislang gar nicht so sehr deine Neugierde geschürt?

Also ich bin nach wie vor begeistert und freue mich auf die Reise mit Anna 🙂 Die Kleine ist mir wirklich ans Herz gewachsen und so langsam begreift man auch, was sie als Erwachsene so hat werden lassen. Natürlich warte ich immer noch darauf, dass Carol erscheint und auch auf die Beantwortung der Frage, warum Oliver und nicht Marc?! Aber gut, das werde ich noch herausfinden und euch auf jeden Fall wissen lassen!

Mein Akku neigt sich dem Ende zu und ich möchte weiter lesen 😉 Danke euch allen, die kommentiert haben und auch für die tollen Blogs und Bücher, die ich kennen gelernt habe! Es sind nun einige mehr auf meine WuLi gewandert!

Ich wünsche euch allen noch einen schönen Abend!

Liebe Grüße, 

eure Nina ♥

 

 

22 Gedanken zu „Mädelsabend :) Spät – aber immerhin ;)

  1. Tanja sagt:

    Hallo Nina,
    ich glaub es nicht: Ich kenne dein Cover wirklich schon vom Sehen her. Über die Geschichte an sich habe ich noch nichts gelesen. Ich bin sehr gespannt, was du heute noch darüber verraten wirst.

    Als ich den ersten Satz gelesen habe, habe ich ihn automatisch mit dem Cover in Verbindung gebracht. Ich habe an eine Geschichte gedacht, die viel Wert auf fröhliche Farben legt. Vielleicht an eine Protagonistin, auf die die Farben besonders stark wirken.

    Dann schreibst du plötzlich, dass der Roman mit einer Beerdigung anfängt. Das war schon ein starker Kontrast zu meinem ersten Eindruck :o)

    Das Cover deines Buches gefällt mir auch unglaublich gut. ICh finde es wirkt so lebendig.

    Ich wünsche dir ganz viel Spaß heute Abend mit deinem Buch und beim Mädelsabend :o))

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    • Nina sagt:

      Huhu liebe Tanja!
      Genau dasselbe dachte ich auch, als ich das Cover gesehen habe und die vielen Rezensionen gelesen habe 🙂 Es hat mich einfach direkt gefesselt – da kann man doch nicht einfach so dran vorbei gehen?! Und ja, die Beerdigung zu Beginn war schon sehr krass, aber auch lustig an einigen Stellen – es war eine gewisse Situationskomik vorhanden: die Lehrerin für Kunst stirbt bei einem Autounfall und tatsächlich hat sie schon geplant wie ihr Sarg aussehen soll (gelb mit grünen Sprenkeln drauf und dann Ausschnitte von Bildern ihrer Lieblingsmalern!) – der muss doch bombastisch gewesen sein! – und dann hörst du, wie die Leute tratschen, sich das Who-is-who ein Stelldicheingibt und unsere Protagonistin die einzige ist, die so wirklich trauert? Sehr seltsam! Dann tauchen noch komische Gestalten auf – irgendein Freund (oder vielleicht Feind?) aus der Vergangenheit und ständig wird sie von neugierigen Leuten belagert, die ihre Mutter mit Drogen oder sonstigen Machenschaften in Verbindung bringen … das alles auf einer BEERDIGUNG? Jap, mir gefällt das Buch wirklich gut und ich will herausfinden, was da alles passieren wird und was in der Vergangenheit geschehen ist, dass die Leute so reagieren, wie sie reagieren!
      Ich halte dich auf dem Laufenden 😉

      Liebe Grüße :-*

      • Tanja sagt:

        Das klingt wirklich total interessant. Ich kann bei deinen Worten sehr gut verstehen,warum du so in das Buch abgetaucht bist.

        Anna scheint auch ein wundervoller Charakter zu sein. Bei deinen Worten zur 21 Uhr Frage kann man sich schon vorstellen, dass man mit ihr eine sehr lustige Zeit in der Berghütte hätte.

        Dass die interessanteste und lebensfrohseste Charakterin bereits zu Anfang stirbt ist natürlich weniger schön. Ich finde die Idee mit dem bunten Sarg aber auch sehr genial. Jemand der von einem geht sollte doch in farbenfroher schöner Erinnerung bleiben.

        • Nina sagt:

          Das ist wahr 🙂 und genau deswegen bin ich auf Carol gespannt! Bislang ist sie mir tatsächlich nur im „Sarg“ begegnet … momentan bin ich in der Vergangenheit und Anna ist mit Marc und Oliver im Zirkus unterwegs – bzw. sie stiehlt sich mit beiden Jungs einfach rein, weil sie den Tiger sehen will. Marc ist abenteuerlustig und versucht Anna zu den Tigern zu lotsen, Oliver ist eher der zurückhaltende Typ und will sie von allem abhalten … warten wir also mal ab, ob es mit ihm doch noch was wird. Irgendwas muss Anna ja in ihm gesehen haben, dass sie ihn geheiratet hat.

          • Tanja sagt:

            Ach, es gibt einen Rückblick. Das ist ja nicht schlecht, dann lernt man Carol doch noch näher kennen. Andererseits ist es bestimmt besonders schlimm, wenn man dann schon weiß, dass man sich irgendwann von ihr verabschieden muss (?)

            Ich lese gerade, dass du jetzt auch ins Bettchen gehst. Vielen Dank, liebe Nina, dass du heute wieder mit dabei warst. Ich wünsche dir noch einen zauberhaften Abend und ganz viel Spaß mit deiner Geschichte.

            Bis ganz bald
            Deine
            Tanja :o)

  2. Lilly Lesepanda sagt:

    Huhu Tanja
    also bunt ist das Cover auf jeden Fall.
    Mir gefallen die Regenbogenfarben und die Schrift sehr gut.
    Vom Genre her ist es aber nichts für mich
    Trotz alledem wünsche ich dir viel Spaß bei den Seiten

    Liebe Grüße
    Lily

    • Nina sagt:

      Huhu Lily 🙂
      Schade, dass es nichts für dich ist, aber es ist super, dass es unterschiedliche Geschmäcker gibt! Ansonsten hätte ich wenig Auswahl zum Lesen 😉 In welchen Genres bist du denn gerne unterwegs?
      Liebe Grüße
      Nina

      • Lilly Lesepanda sagt:

        Huhu Nina
        ja das ist wirklich gut, sonst wäre es ja auch langweilig
        Meine liebsten Genre sind Thriller und Horror
        hin und wieder lese ich aber auch mal einen UrbanFantasy, einen (Jugend)roman
        Aber im Grunde muss mich die Geschichte ansprechen ^^

        • Nina sagt:

          Das klingt doch wirklich gut und interessant 🙂 Hast du auch die Jack Reacher Reihe gelesen? Ich habe bislang nur einen Roman davon gelesen, aber ich bin begeistert und möchte mir unbedingt noch weitere zulegen! Welche kannst du denn so empfehlen?

  3. Madlen T (Ladylike) sagt:

    Huhu NIna,

    wie super, mega schön, dass du heute auch mit dabei bist. <3 Auch wenn du etwas später einsteigst, ist das ja überhaupt kein Ding. Viel schöner, dass du überhaupt eingestiegen bist. *-*

    Das Cover von deinem Buch sind UNGLAUBLICH schön aus!! Ich sitze hier gerade vor dem Bildschirm und schaue… Korrektur: starre es gerade total an. xD Es ist so farbenfroh und harmoniert mit der Vielzahl an Farben trotzdem so gut und es schillert. *o*

    Der Klappentext würde mich jetzt aber echt ein wenig abschrecken. Was ich in Geschichten wirklich überhaupt nicht ab kann, sind Fremdgeher. Die Protagonistin ist in einer Ehe und der Klappentext deutet praktisch hauptsächlich darauf hin, wie total toll dieser Marc zu sein scheint. Das ist einzig das, was mich ein wenig abschrecken würde. Was meinst du, wirkt die Geschichte bisher, als würde sie darauf hinauslaufen? ö.ö

    Also nach dem ersten Satz, hätte ich jetzt auch nicht unbedingt mit einer Beerdigung gerechnet. Da ziehe ich auch total mit Tanja mit… ein starker Kontrast zu meinem ersten Eindruck. xD

    Ist auch echt interessant, dass das Buch bisher so gute Bewertung kassiert hat. Da bin ich wirklich total gespannt, was du im Laufe des Abends noch darüber berichten wirst. c:

    Ganz liebe Grüße
    Leni

    • Nina sagt:

      Huhu Madlen!
      Bislang ist das Buch echt gut! Die Autorin springt immer zwischen Vergangenheit und Gegenwart hin und her und zwar so, dass alles einen nahtlosen Übergang hat! Momentan erfährt man, wie sich Anna und Oliver kennen gelernt haben und man hört heraus, dass die Eltern von Anna ständig am streiten waren. Deswegen war die Kleine auch oftmals draußen unterwegs und hat gespielt, sie hat wirklich eine rege Fantasie! 😀 Bei dem Spielen hat sie dann Oliver – ihren jetzigen Mann kennengelernt – und gerade eben ist sie auf Marc getroffen, der sich von ihrer Fantasie auch beflügeln lässt! Ich bin mal gespannt, wie es weiter geht und ob man auch noch mehr von Carol erfährt – immerhin ist es ihre Beerdigung zu Beginn o.O Und ja, das Cover ist einfach traumhaft!!!! ♥ Ich berichte auf jeden Fall weiter!!!!
      Viele liebe Grüße
      deine Nina

      • Madlen T (Ladylike) sagt:

        Solche Geschichten sind oft wirklich sehr gelungen. Magst du Bücher, die zwischen Vergangenheit und Gegenwart wechseln? Falls ja, kennst du Lucinda Riley? Die macht es auch so talentiert und schön, ihre Bücher kann ich dir da nur empfehlen. =)

        Klein Anna hört sich spitze an. Dieses Zitat ist einfach genial. *lach* Allein durch solche tollen Szenen und Details, wie eine fantasievolle Charakterin, würden mich am liebsten direkt zum Buch greifen lassen. So wie du das bisher beschreibst, scheint die Geschichte auch total toll zu sein. Bitte, bitte schick mir auch den Link von deiner Rezension zu dem Buch, sollte ich es verpassen. <3

        Ich finde es auch gerade unglaublich interessant, dass du bei der 21 Uhr Frage, die am Anfang der Geschichte gestorbene Frau auserwählt hast. Das macht mich zugegeben, wirklich sehr neugierig! c:

        • Nina sagt:

          Wenn die Geschichte wirklich so geschrieben ist, das man ihr auch folgen kann, dann ist es eine gute Geschichte 🙂 Vergangenheit und Gegenwart und der Sprung zwischen den beiden Zeiten ist nun mal ein richtig gutes Element vom Autor, Spannung aufzubauen und genau darauf kommt es ja auch an 🙂 Mich interessiert einfach, wie die Charaktere zu dem geworden sind, was sie sind und was gibt es besseres, als zwischen den Zeiten zu wechseln?!
          Klein Anna ist auch einfach zucker süß 😀 Die hab ich wirklich arg in mein Herz geschlossen! *g*
          Lucinda Riley hab ich schon gehört … war das die mit Rabbit Hayes? 😀 Ich muss unbedingt mal schauen, wenn du sie so empfiehlst, dann kann es nur gut sein!

          • Madlen T (Ladylike) sagt:

            Ein Wechsel zwischen den Zeiten, kann wirklich so gut gemacht sein und der Geschichte eine extra Note verpassen. Ich bin da vollkommen deiner Meinung! =)
            Bei Lucinda Riley sind die Geschichten aber meistens Generationenübergreifend. Das ist immer total interessant, was die Protagonisten von Familienmitgliedern auch manchmal aus einem ganz anderen Jahrhundert, alles erfahren. Richtig gut gemacht! Natürlich habe ich noch nicht alle Bücher von Riley gelesen, aber besonders „Die Mitternachtsrose“ hat es mir sehr angetan. Da war ich ja richtig geflasht von. *-*

            Es ist nicht die Autorin von Rabbit Hayes, aber wenn du es schon so ansprichst… Rabbit Hayes kann ich dir natürlich auch NUR empfehlen. =DD So ein wundervolles, tolles, geniales, schönes, lustiges Buch! *-* Finde ich ja klasse, dass du dir das Buch noch gemerkt hast. =)))))

            Damit bedanke ich mich dann dafür, dass du heute dabei warst. Ich habe mich wirklich so darüber gefreut. <3 Es ist auch so schön zu lesen, dass dir das Buch bisher so gut gefällt und dir der Mädelsabend wieder Spaß gemacht hat. Eine schöne gute Nacht wünsche ich dir. c:

  4. j125 sagt:

    Hallo,

    das Cover ist ja mal richtig bunt. Ein bisschen gewöhnungsbedürftig, aber ich mag den unteren Teil, mit der Frau. Die obere Hälfte ist mir zu bunt 😀

    Inhaltlich ist es leider nicht meins, da ich Dreiecksgeschichte überhaupt nicht mag.

    Anna ist ja sehr schlagfertig 😀

    Viel Spaß nocht mit deinem Buch 🙂

    • Nina sagt:

      Huhu 🙂
      Ja, das Cover ist richtig farbenfroh, die Geschichte dahinter nicht mehr so … die arme Kleine erlebt wieder einen richtigen Streit zwischen ihren Eltern mit, dabei ist morgen ihr erster Schultag! Und was ist? Am nächsten morgen wacht sie auf, ihr Vater liegt betrunken auf der Couch und ihre Mutter hat die Sachen gepackt und ist weg 🙁 Oh Mann … jetzt heißt es schnell Sachen packen und ab in die Schule! Mittlerweile verstehe ich die Kommentare und komischen Fragen der Leute auf der Beerdigung. Ich bin ja mal gespannt, was da noch so alles kommt.
      Von einer Dreiecksgeschichten bekomme ich noch nichts mit. Vielleicht entwickelt sich da noch was – aber vielleicht war Oliver auch nie Annas Traummann??? Warten wir mal ab 🙂 Ich gebe Bescheid!
      Liebe Grüße
      Nina

      • j125 sagt:

        Oh super. Nette Familie.

        Trotzdem ist Anna ja mit Oliver verheiratet, was es dann zu einer Dreicksgeschichte macht und möglicherweise Ehebruch. Für mich jedenfalls 😀 Selbst wenn sie keine Gefühle (mehr) für ihn hat.

        • Nina sagt:

          Da hast du schon recht 🙂 Das ist auf jeden Fall zwiespältig zu sehen! Und ich hadere auch momentan mit mir und habe absolut keine Ahnung, worauf es noch hinaus läuft! Ob sie zur Ehe zurückkehrt oder in eine neue Beziehung stürzt … aber: vielleicht kann man auch gleich schon meine Rezi dazu lesen 😉 Natürlich ohne das Ende zu verraten 😀 Ich bin schon fast durch!

  5. Meike sagt:

    Hey!

    Dein Buch sagt mir leider nichts, aber das Cover ist ja super schön bunt ^^

    Ich bin mir ja nicht so ganz sicher ob das Buch vom Inhalt her was für mich wäre aber ich wünsche dir natürlich ganz ganz viel Spaß damit 🙂
    Generell mag ich solche Geschichten mit Bezug in der Vergangenheit aber auf jeden Fall total, lese sowas ja auch momentan 😛

    liebe Grüße, Meike

    • Nina sagt:

      Hallo Meike,
      ja, das Cover ist einfach farbenfroh und es sieht fantastisch aus! Und wenn du ein kreativer Mensch bist und gerne zum Pinsel greifst, dann bekommst du während dem Lesen wirklich Lust darauf! Ich bin auch wieder kurz davor 😀 Habe noch so viele Farben hier!!! Und einfach mal drauf los malen, wäre toll! Ich bin auch ein bisschen am Wackeln, was die Geschichte und die Beziehung zu Oliver und zu Marc angeht – irgendwas kommt da noch, da bin ich mir sicher! Aber vielleicht kann man heute abend schon meine Rezi dazu lesen 🙂
      Liebe Grüße
      deine Nina

  6. Victoria Townsend sagt:

    Hey,

    also dein Buch spricht mich auf jeden Fall sofort an. Diese bunten Farben, die so kreativ auf dem Cover umgesetzt wurden, ziehen einen richtig in den Bann. Und wenn das Buch wirklich so gut ist, wie es scheint, dann spricht ja eigentlich nichts dagegen es zu lesen, oder?
    Ich bin auf jeden Fall schon sehr gespannt, wie schlussendlich deine Meinung ausfallen wird und wünsche dir noch ganz viel Spaß beim Lesen 🙂

    Liebe Grüße
    Tina

    • Nina sagt:

      Hi Tina 🙂
      Also mir gefällt das Buch bislang richtig gut! Okay, ab und an denke ich wirklich „wo bin ich denn hier reingeraten?“, aber dann sehe ich immer die vielen positiven Bewertungen und komme dann zu dem Schluss, dass es gar nicht so schlimm sein kann! Und ja, ich bin bislang auch wirklich begeistert 🙂 Und ich habe wieder Lust, den Pinsel in die Hand zu nehmen und die Farben auf die Leinwand zu bringen! 😀 Vielleicht folgt auch heute meine Rezi dazu! Ich bin schon fast am Ende 😉
      Liebe Grüße
      deine Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*