David Cirici – So riecht Glück

Hallo ihr Lieben,

wie ihr sicherlich schon bemerkt habt, bin ich derzeit wieder auf den Spuren des Glücks unterwegs. Und wer ist mir dabei über den Weg gelaufen? Hund Locke, der viele Abenteuer erlebt, einige Schicksalsschläge einstecken muss und der trotz allem versucht, sein Zuhause zu finden, um endlich anzukommen!

David Cirici

mit dem Buch

So riecht Glück

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an Dressler Verlag!)

Zum Inhalt:

Ein Hundeleben oder: Gib die Hoffnung niemals auf!

Während eines Bombenhagels verliert Hund Locke sein Zuhause und die Menschen, die er liebt. Um zu überleben, muss er fliehen und dramatische Zeiten als Streuner, Zirkus- und Wachhund durchmachen. Doch Locke glaubt fest an ein Wiedersehen mit »seinen Menschen«, besonders den Kindern Janinka und Mirek. Voller Hoffnung und unermüdlich macht er sich in der in Schutt und Asche liegenden Stadt auf die Suche nach den beiden.

Mit den Augen eines Hundes: Mut und Zivilcourage gepaart mit einer abenteuerlichen Geschichte. Extrem eindringlich und realistisch erzählt vor dem Hintergrund eines Krieges, wurde dieses Buch mit dem spanischen Literaturpreis Premio Edebé ausgezeichnet.

Über den Autor:

David Cirici, geboren 1954 in Barcelona, war Sprach- und Literaturlehrer, Radio- und Fernsehredakteur und arbeitet aktuell in einer Werbeagentur. All seine bisherigen Berufe waren eng mit dem Schreiben von Geschichten verbunden. Er hat bereits mehrere Jugendbücher sowie Romane für Erwachsene veröffentlicht und dafür renommierte spanische Auszeichnungen erhalten, zuletzt den Ramon Muntaner Award.

Mein Fazit und meine Rezension:

Das Leben aus der Sicht eines Hundes! Wie oft habe ich mir schon unseren Hund angeschaut und mir dann gedacht „ach, so ein Hundeleben hätte ich auch gern! Tagsüber in der Sonne liegen, ab und an mal aufstehen, bellen und hinter den Katzen herjagen, dann wieder Streicheleinheiten von Frauchen und Herrchen abholen, zwischendurch mal ein Leckerli zugesteckt bekommen, dann ist der Futternapf auch immer gefüllt und zur Belohnung geht’s immer zum langen Spaziergang auf die Wiese – in die weite Welt!“

Oh ja, so dachte ich mir das. Doch die Geschichte, die mir in diesem Buch begegnet, ist leider eine andere.

Locke ist ein Haushund und ist glücklich in seinem Leben, in seiner Familie, mit den beiden Kindern Mirek und Janinka. Doch plötzlich wird die glückliche Idylle jäh unterbrochen als der Krieg Einzug hält. Ein lautes Heulen treibt die Menschen in kühle und muffige Erdlöcher, die Kinder zittern und die Eltern schauen erschrocken nach oben. Der Fliegeralarm erhellt die sonst so ruhigen Tage und schreckt alle auf und bald fallen die Bomben. Das Leben von Locke und seiner Familie wird auf den Kopf gestellt und im Bombenhagel wird nicht nur das Haus zerstört, sondern auch seine Familie. Alle sind verschwunden, nur Locke hält an den Trümmern seines ehemals glücklichen Hauses Wache und wartet auf die Rückkehr seiner Familie. Doch er wird eines besseren belehrt. Seit diesem Moment ist Locke allein und schlägt sich „so durch“, immer auf der Suche nach dem einen, besonderen Geruch, der ihn wieder näher an seine Heimat bringt.

Wie also riecht Glück?

Nach Funken, nach Schlamm und Wäldern, nach frisch gewaschenen Handtüchern und guter Laune, nach schwarzen Haaren, die einen würzigen Geruch verströmen, nach lustigem Kitzeln und nach Sonntagmorgen. Nach Rennen, raufen, spielen und nach dem Namen, wenn er denn gerufen wurde.

Locke macht sich auf in die weite Welt und trifft auf andere herrenlose Streuner. Sie wachsen zusammen und bilden ein Rudel, gemeinsam erleben sie Abenteuer, die sie nach und nach in die Realität zurück rufen. Locke erfährt Schmerz, Leid, Kummer und findet sich in dem ein oder anderen Zwiespalt wieder.

Doch wird er es schaffen? Wird er mit Hilfe der flüchtigen Gerüche und seinen Erinnerungen an eine glückliche Zeit die beiden Kinder, Janinka und Mirek, wieder finden? Und findet er endlich sein Glück wieder? Begleitet Locke durch diese Zeit und findet heraus, was ihr noch widerfährt! Ein wunderschön geschriebenes Buch, erzählt aus der Sicht eines Hundes.

Meine Bewertung: 4 von 5 Punkten

[amazon box=“3791527487″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*