Ruth M. Fuchs – Vergessen? Ach wo!

Hallo ihr lieben Blog-a-holics!

Bevor ich euch von meinem Urlaub berichte und euch ein paar Eindrücke dazu einfach mal zukommen lasse, möchte ich euch noch die ein oder andere Rezension einstellen.

Dieses mal geht es um das Buch von

Ruth M. Fuchs

mit dem Titel

Vergessen? Ach wo!

(Cover und Rezensionsexemplar mit besten Dank an die Autorin!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 236 Seiten
Verlag: Raposa Verlag; Auflage: 3 (30. Mai 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3981802969
ISBN-13: 978-3981802962
Größe und/oder Gewicht: 13,6 x 1,7 x 21,3 cm
Preis: 8,99 € (TB) / 3,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt:

Wenn das ganz normale Leben auf die Welt der Elfen, Hexen und Kobolde trifft, liegen Alltägliches und Unglaubliches oft ganz nah beieinander. In siebzehn Erzählungen zeigt Erkül-Bwaroo-Chronistin Ruth M. Fuchs, dass nicht nur der schrullige Elfendetektiv ihre Phantasie beflügeln kann: Ob nun eine Prinzessin mit Handy und Limousine sich eines Riesens erwehren muss, eine Badewanne ein Geheimnis hütet, ein Ökobestatter einen Kobold trifft, der Kühlschränke liebt oder eine Hexe einen Staubsauger zum Fliegen bevorzugt – der unverwechselbare Humor der Autorin entführt uns in zum Teil sehr moderne Fantasywelten und zeigt, dass das Genre viel mehr zu bieten hat, als epische Kämpfe und Weltenrettung.

 

Über die Autorin:

Ruth M. Fuchs, eigentlich bildende Künstlerin, wurde durch Zufall die Herausgeberin des Magazins „Neues aus Anderwelt“, das von 2000 bis 2013 dreimal im Jahr erschien. Dort schrieb sie immer mal wieder Artikel und Kurzgeschichten und 2003 dann ihr erstes Buch. Inzwischen hat sie das Modellieren von Skulpturen hintangestellt und schreibt vor allem die Phantastische Krimiserie „Erkül Bwaroo ermittelt“. In dieser Reihe löst ein Elfendetektiv mit großem Schnurrbart, noch größerem Ego und belgischem Akzent Kriminalfälle. Wie Kenner inzwischen schon vermuten dürften, ist das Ganze eine humorvolle Hommage an Agatha
Christie und ihren berühmten belgischen Detektiv – echte Krimis, aber immer mit ein bisschen Fantasy und einem Hauch von Märchen. Aber sie hat auch noch andere Romane und Kurzgeschichten zu bieten: spannend, skurril und ironisch.

 

Mein Fazit und meine Rezension:

Wir alle kennen Fabeln und Märchen. Fabeln begegneten uns im Deutschunterricht in der Schule, Märchen eventuell auch, aber spätestens Zuhause beim Schmökern im eigenen Märchenbuch wussten wir, wie sehr wir unsere Fantasie anregen können. Die meisten Märchen sind mittlerweile „neu“ und „modern“ aufgelegt, dank Walt Disney und Co.! Vielleicht denkt ihr auch „Für Märchen bin ich doch schon viel zu alt! Das ist Kinderkram!“ Tja, was aber, wenn nicht? Wenn sich die Märchen doch überall abspielen, auch um uns herum, vielleicht sogar so, dass wir uns deren gar nicht bewusst sind? Und sie einfach nur nicht wahrhaben können oder gar wollen?

Die Autorin Ruth M. Fuchs hat uns mit ihren verschiedenen Geschichten eingeladen, noch einmal Kind zu sein und vielleicht noch viel mehr: noch einmal unsere Fantasie und die grauen Zellen in unserem Hirn anzuregen, um eventuell das scheinbar Unmögliche doch möglich werden zu lassen!

Der Schreibstil von Ruth M. Fuchs ist mir bereits aus ihrem Buch „Erkül Bwaroo und der Mord im Onyx-Express“ bekannt. Doch dieses Buch hat nichts gemein mit den Geschichten, die uns die Autorin nunmehr in ihrem Sammelsurium von Märchen, Fabeln und Legenden in ihrem neuen Buch vorlegt. Doch, es gibt Parallelen: auch hier empfängt uns Ruth M. Fuchs mit einer Leichtigkeit in der Welt der Fantasie und lässt den Leser erst gar nicht daran zweifeln oder gar schmunzeln. Alles, was sie uns erzählt, scheint direkt der Realität zu entsprechen und „normal“ zu sein – was auch immer „normal“ heutzutage heißen mag!

Mit ihren teils gruselig schaurigen, teils wohligen Geschichten erreicht die Autorin es wieder einmal mehr bei mir, dass ich mich in der Welt der Fantasie Zuhause fühle und die Welt da draußen auch ab und an wieder durch Kinderaugen sehe.

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*