Helga Zeiner – Das Geheimnis von Lake Louise

Hallo ihr Lieben,

ich lausche derzeit den Antworten von Leonie Haubrich in der Krimiwoche und es ist einfach genial!!!! Schnell möchte ich euch aber noch ein weiteres Buch vorstellen und zwar von

Helga Zeiner

mit dem Titel

Das Geheimnis von Lake Louis

(Cover: mit bestem Dank an Amazon!)

Zum Inhalt:

Ich nehme mein Geheimnis mit ins Grab. Wer dies hier findet, soll selbst entscheiden, ob er mein schreckliches Geheimnis, das ich vor der Welt verborgen habe, kundtun wird, oder ob mir die ewige Ruhe vergönnt sei.

Als Carola König in ihrem neuen Heim in Kanada, das sie über den Makler Jason Golden erworben hat, auf diese Tagebucheintragung des früheren Hausbesitzers aus dem 19. Jhdt., John McLure, stößt, ist sie sofort fasziniert. Denn er gesteht darin, einst ein Baby aus den Händen seiner sterbenden Mutter gerettet zu haben. John will das kleine Mädchen mit Namen Rose zusammen mit seinen drei Söhnen aufziehen, löst damit aber ungewollt ein Familiendrama aus, das er allerdings nur anzudeuten wagt.
Was ist damals wirklich geschehen? Carola stellt Nachforschungen an, stößt aber schon bald nicht nur auf eine Mauer des Schweigens, sondern wird zuletzt sogar von einem Unbekannten an Leib und Leben bedroht.
Allein Jason, in den sie sich leidenschaftlich verliebt hat und der ihre Liebe zu erwidern scheint, steht ihr zur Seite. Dann aber mehren sich die Verdachtsmomente gegen ihn und Carola begreift, dass nicht zuletzt ihr eigenes, zukünftiges Lebensglück davon abhängt, den Hüter des Geheimnisses um Rose zu finden.

Über die Autorin:

Helga Zeiner ist zweisprachige Romanautorin. In Deutschland geboren, wanderte sie bereits mit 18 aus und lebte und arbeitete die folgenden Jahre in Sydney und Hongkong. Seit 2004 leben Helga und ihr Mann Manfred auf einem traumhaft schönen, ruhigen Landgut in der Wildnis Kanadas. Helga schreibt mit Leidenschaft spannende Romane, in denen sie ihre Auslandserfahrungen verarbeiten kann.

Mein Fazit und meine Rezension:

Als ich zunächst mit dem Buch angefangen habe und direkt auf den ersten Seiten mit einem Flug konfrontiert wurde und einer Landschaft, die so präzise beschrieben war, dass man selbst dort hätte sitzen können, war ich schon fasziniert. Leider wurde mir daraufhin mein Kindle zunächst mal familienintern entwendet, sodass ich nicht an einem Stück lesen konnte 😉

Aber das hat mich trotzdem nicht davon abhalten können:

Das Buch erzählt die Geschichte der fast 40-jährigen Carol(a), die aus Deutschland und vor ihrem Mann flüchtet, der sie nach langen Ehejahren aus der gemeinsamen Firma katapultiert und auch sämtliche Zahlungen an sie eingestellt hat. Carol flüchtet nach Kanada zu ihrer langjährigen Freundin Maria, die schon vor einigen Jahren ausgewandert ist und dort ein beschauliches Leben führt. In der Anfangszeit wird Carol – wie sie dort genannt wird – von ihrer Freundin aufgepäppelt und gelangt auch wieder zu neuem Lebensmut, immerhin wurde sie nicht nur von ihrem Mann aus der Firma und seinem Leben geworfen, nein, er hatte auch eine Affäre und hat bereits jetzt eine Beziehung zu einer neuen Frau. Carol sieht dies als neue Chance und macht sich auf ein Mietobjekt zu finden. Auf ihrer Suche trifft sie auf den charmanten Jason Golden, der sich glücklicherweise als Immobilienmakler herausstellt. Nicht nur sein Können, auch seine Art helfen Carol immer mehr über ihren Schmerz hinweg und so ist es auch für den Leser recht schnell klar, dass sich zwischen den beiden mehr als nur eine oberflächliche Freundschaft entwickelt. Nicht zuletzt, da er ihr tatsächlich eine traumhafte Immobilie am Lake Louise vermitteln kann, die aus dem Besitz seiner Mutter stammt.

Auch mit dieser macht Carol Bekanntschaft und ist sehr irritiert, als sie von der alten Dame direkt barsch zurückgestoßen wird. Doch soll das ihrem anfänglichen Glück mit Jason nicht im Wege stehen. Als sich jedoch der kalte Winter in Kanada bemerkbar macht und Carol in ihrem Haus merkt, was ein plötzlicher Stromausfall mit sich bringt – neben den Unannehmlichkeiten der Kälte und des  Abgeschiedenseins von der Außenwelt auch neue und hilfsbereite Freunde – findet sie in einem Geheimversteck eine alte Truhe mit Aufzeichnungen. Sofort macht sich Carol daran diese zu lesen und taucht so in die mysteriöse Geschichte von John McLure und dessen Familie ein. Carol wittert ein großes Geheimnis und soll sich auch nicht täuschen …

Doch mehr wird an dieser Stelle nicht verraten! 🙂

Die Autorin hat einen flüssigen Schreibstil; die Beschreibung der Landschaften sind so ausgeprägt, dass der Leser sich so vorkommt, als stehe auch er vor dem See oder in dem Haus und blickt durch die Winterlandschaft auf die aufgehende Morgensonne über den See. Die Menschen in Kanada sind warmherzig und alles in einem sind die Ortschaften dort so genau beschrieben, dass man tatsächlich mit der Protagonistin durch die Straßen flaniert und alles genießt. Mich persönlich hat eine große Lust gepackt, sofort meine Taschen zu packen und selbst einen Flug nach Kanada zu buchen 🙂

Ich kann dieses Buch nur sehr empfehlen und auch Kanadaliebhabern sehr ans Herz legen!

 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

 

[amazon box=“393967401X“]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*