Yvonne Kaeding – Ein Jahr in drei Tagen

Nun möchte ich euch noch ein Buch vorstellen, dass – für mich – doch recht dünn war, also nicht so viele Seiten hatte, und doch einen sehr positiven Eindruck bei mir hinterlassen hat.

Yvonne Kaeding

mit

Ein Jahr in drei Tagen

(Cover: mit bestem Dank an die Autorin!)

Zum Inhalt:

Um ihre Ehe mit Simon wieder auf Kurs zu bringen, bucht Laura ein Krimiwochenende. Ein Rollenspiel mit fiktiver Leiche, acht Ermittlern und einem Mörder, ganz in der Nähe der Ostsee. Simon scheint das Wochenende in vollen Zügen zu genießen, für Laura dagegen entwickelt es sich mehr und mehr zu einem Alptraum. Da ist die attraktive Irin, die Simon schöne Augen macht. Da ist der verknackste Knöchel, der sie ans Haus fesselt und da ist ihre Rolle, die sie nicht spielen will. Während alle mit Eifer einen ‚Mörder‘ suchen, beginnt für Laura eine Erinnerungsreise durch das zurückliegende Jahr. Hin- und hergeworfen zwischen den Ereignissen vor Ort und den Erlebnissen der letzten Monate, beginnt Laura zu kämpfen. Um Simon. Um ihre Ehe. Gegen die Last von Schuldgefühlen.

Über die Autorin:

Yvonne Kaeding:

„Ich wurde 1974 geboren und lebe seither in Berlin.
In den letzten Jahren schrieb ich Kurzgeschichten für Erwachsene, Jugendliche und Kinder, wovon einige in Anthologien veröffentlicht wurden.
„Ein Jahr in drei Tagen“ ist meine erste längere Erzählung und entstand aus der Vorlage einer meiner Geschichten. Über die positive Resonanz freue ich mich sehr. Mein Dankeschön an alle Leser!“

Und nun mein Fazit und meine Rezension:

Was ist dein Lieblingsgenre? Krimi?

Perfekt!
Kennst Du Miss Marple und Jessica Fletcher? Und wärst Du am liebsten auch einmal Teil einer dieser Geschichten und würdest gerne neben den beiden ermitteln und den Mörder fassen? Oder möchtest Du den Mörder lieber selbst fassen und das Motiv aufdecken?
Na dann … auf geht’s!
Du hast schon einiges gemein mit Simon!
Laura und Simon sind ein junges verheiratetes Paar. Leider ist in der Ehe die Leidenschaft und aufgrund eines Schicksalsschlags auch deren Liebe etwas auf der Strecke geblieben. Um das Ganze wieder aufleben zu lassen, hat Laura sich eine Überraschung ausgedacht: Sie schenkt ihrem krimibegeisterten Mann Simon ein Krimi-Wochenende an der Ostsee.
Hast Du schon mal an einem Krimiwochenende Teil genommen? Dann wisst Du ja, wie aufregend es sein kann.
Doch dieses Wochenende ist etwas ganz Besonderes, denn die Betreiberin ist die einzige, die einen Gast zum Mörder macht. Laura und Simon lernen viele nette Leute kennen, darunter dasältete Ehepaar Rosa und Wilhelm und auch die rothaarige Irin Sarah, die sich offensichtlich an Simon ran machen will.
Für Laura beginnt ein turbulentes Wochenende mit Höhen und Tiefen und da ist immer noch ein Moment in der Vergangenheit, der sie und Simon belastet und auch ihre Ehe.
Was hat der inszenierte Mordfall damit zu tun? Wie kann Laura all das verkraften? Gibt Simon Sarahs werben nach? Und: kann die Ehe von Simon und Laura noch gerettet werden?
Viele Fragen, die es zu klären gilt und die die Autorin Yvonne Kaeding in einer Geschichte auf 115 Seiten, verpackt in eine aufregende Mörderjagd erzählt und aufklärt.
Dem Leser wird sicherlich niemals langweilig und was ich auch Versprechen kann: er kann das liebevoll gestaltete Buch auch nicht mehr aus den Händen legen.
Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten
[amazon box=“150328235X“]

5 Gedanken zu „Yvonne Kaeding – Ein Jahr in drei Tagen

  1. Tanja sagt:

    Hallo Nina,

    du stellst immer so interessante Bücher vor von denen ich bislang noch gar nichts gehört habe. Eigentlich bin ich nicht so der Krimi-Freund. Dieses Buch hast du mir aber schon wieder sehr schmackhaft gemacht. Besonders die kleinen Differenzen, die durch die Charaktere schon vorprogrammiert zu sein scheinen haben mich neugierig gemacht.

    Sehr schöne Empfehlung. Das Buch muss auf die Wunschliste :o)

    Ganz liebe Grüße Tanja :o)

    • Nina sagt:

      Hallo liebe Tanja!

      Ich finde es toll, dass ich dir doch noch Bücher vorstellen kann, die du überhaupt nicht kennst 😉 Über die meisten stolpere ich auch zufällig und dann – wusch – ists um mich geschehen! Anfangs war ich eher auch nur Leserin von historischen Romanen und von Kriminalromanen, aber das hat sich geändert 🙂 Gut so!
      Das Buch von Yvonne Kaeding kann ich aber auch einfach nur empfehlen! Nicht nur die Geschichte ist einfach klasse (und spannend!), auch die Autorin ist richtig nett 🙂 Vielleicht kann man bald mehr über sie erfahren …. aber das ist noch ein kleines Geheimnis 😉

      Liebe Grüße,
      deine Nina

      • Tanja sagt:

        Hallo Nina :o)

        Du hast schon einige Bücher vorgestellt, auf die ich noch nicht gestoßen bin. Das macht es umso interessanter bei dir zu stöbern :o) Krimis habe ich noch nie gerne gelesen. Das Lesen von historischen Romanen in der Vergangenheit haben wir hingegen gemein. Bei mir ist diese Phase aber auch irgendwie vorbei.
        Wie kommst du auf deine Neuentdeckungen? Stöberst du in der Buchhandlung oder im Internet?

        Dein letzter Satz hat mich jetzt natürlich neugierig gemacht. Ich tippe mal ins Blaue hinein: Gibt es bald ein Interview über sie? Ich bin schon sehr gespannt :o))

        Ganz liebe Grüße Tanja

        • Nina sagt:

          Hallihallo liebe Tanja,

          es ist immer wieder toll, von dir zu lesen/hören! Tja, wie komme ich darauf? Also die meisten meiner Neuentdeckungen habe ich tatsächlich über lovelybooks gefunden. Dort habe ich einige Autoren kennengelernt und deren neue Werke oder aber habe einfach in den Rezensionen gestöbert und das ein oder andere Buch gefunden, das mir auch auf Anhieb gefallen hast 🙂 Da kam ich einfach nicht drum rum!
          Hmm … dein Tipp klingt doch schon sehr gut 😉 Warten wir mal ab, ob du Recht behältst!

          Viele liebe Grüße,
          deine Nina 🙂

  2. Tanja sagt:

    Huhu Nina,
    das beruht auf Gegenseitigkeit :o)))))))

    Stimmt: Über Lovelybooks bin ich auch schon an viele interessante Bücher gekommen, die ich im Handel wohl nie gefunden hätte.

    Ich bin sehr gespannt, womit du deine Leser überraschen wirst :o)))

    Ganz liebe Grüße
    Tanja 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*