Frieda Lamberti – Warme Milch und Kummerkekse (Band 2)

Hallo ihr Lieben,

nun möchte ich euch doch ein neues Buch vorstellen und zwar von einer Autorin, die euch auf meinem Blog schon oft begegnet ist:

Frieda Lamberti

mit

Warme Milch und Kummerkekse (Band 2)

Warme Milch und Kummerkekse Frieda Lamberti

(Cover: mit bestem Dank an die Autorin!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 186 Seiten
Verlag: Montlake Romance (19. April 2016)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1503937100
ISBN-13: 978-1503937109
Größe und/oder Gewicht: 12,6 x 2,5 x 18,6 cm
Preis: 7,99 € (TB) / 3,99 € (eBook)

 

Zum Inhalt:

Lange Zeit waren die Taxifahrerin Dagmar und der Polizist Pit nur gute Freunde und wohnten als Nachbarn Tür an Tür. Als ein Paar aus ihnen wird und Dagmar von einer baldigen Hochzeit träumt, nehmen die Schatten ihrer Vergangenheit wieder Gestalt an. Ist es pure Einbildung? Sind es nur dumme Zufälle oder ist sie tatsächlich in Gefahr? Wem kann sie noch trauen?

 

Über die Autorin:

Frieda Lamberti, gebürtige Hamburgerin, ist Langzeitehefrau, Mutter, Oma von vier Enkelkindern und lebt mit ihrem Mann in der Lüneburger Heide. Sie zählt sich zu den spätberufenen Schreiberinnen. Erst im Alter von fünfzig Jahren veröffentlichte sie ihren Debütroman »Ausgeflittert«. Frieda liebt Geschichten, die das Leben schreibt. Ob Komödie, Melodrama oder Romanze, in ihren Familiengeschichten, die vornehmlich in Hamburg spielen, kommen Humor, Spannung und Tragik nie zu kurz. Neben ihren zahlreichen Titeln, die sie als Selbstverlegerin herausbringt, veröffentlichte Frieda Lamberti bereits ihre Romane »Lila ist der Duft der Wahrheit«, »Frühstück inklusive«, »Herzklopfen und kalte Füße«, »Herzklopfen und kalte Hände« bei Amazon Publishing sowie »Kalte Milch und Kummerkekse« bei Montlake Romance.

 

Und nun mein Fazit und meine Rezension:

Wer Frieda Lamberti und ihren Schreibstil kennt, der weiß, dass man bei jeder ihrer Lektüren sehr gut unterhalten wird und – dass man die Bücher einfach nicht mehr aus der Hand legen kann!

„Warme Milch und Kummerkekse“, der Titel hält, was er verspricht: eine turbulente Fortsetzung von Band 1 ihrer Serie um Daggi und Pit, dem ungleichen Paar, dass sich letzten Endes doch gefunden hat und nun endlich dazu übergehen kann, das gemeinsame Leben zu planen und umzusetzen. Pit zieht zu Daggi und wie es sich gehört – welche Frau kennt das nicht? – so bleiben doch einige seiner Gegenstände auf der Strecke, doch Pit macht es nichts aus. Im Gegenteil, er trennt sich gerne von diesen alten Dingen, um es seiner Daggi recht zu machen. Doch allzu lange währt das junge Glück nicht, denn nach wie vor schwebt der Schatten der Vergangenheit und ihrer Familie über Daggi. Wer ist der neue Nachbar Ole, der in Pits alte Wohnung zieht und schon zu Beginn dem Paar ziemlich oft über den Weg läuft und aufdringlich Kontakt zu ihnen sucht. Erst, als Pit aus der Bahn ist – nämlich in seinem LKA-Seminar in Wiesbaden – kommt Ole an sein Ziel und Daggi deutlich näher. Und mit einem Mal jagt ein Problem das nächste: die Wohnung wird gekündigt, ihr altes Taxi – das sie verkauft hat – wird gestohlen und zu guter Letzt wird Daggi auch noch von ihrer eigenen Junggesellinnenparty entführt. Pit und Daggi müssen einiges über sich ergehen lassen, doch die Kummerkekse und Martha helfen ihnen in dieser Situation.

Ich kenne Band 1 der Serie und habe sehnlich auf Band 2 gewartet, denn mir waren doch noch einige wesentliche Fragen aus Band 1 einfach nicht aus dem Kopf gegangen: was hat es mit Daggis Vergangenheit auf sich? Wo ist ihre Mutter? Was möchte ihr Vater von ihr? Kann sie sich wirklich selbstständig machen und: bekommt Martha ihr langersehntes Urenkelchen? Fragen über Fragen! Und Frieda weiß sehr gut, wie man genau diese schön verpackt und dem Leser häppchenweise präsentiert …

… vorzugsweise bei einer Tasse warmer Milch und einem Teller voll mit Kummerkeksen 😉

Mich hat Frieda auf jeden Fall wieder einmal begeistert, mitgerissen und vor lauter Spannung das Buch nicht mehr zur Seite legen lassen. Ein wirklich gelungener Band 2!

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*