Frieda Lamberti / Jörg von Rohland – Ein unvergesslicher Single-Sommer

Nun ein weiterer Roman von Frieda Lamberti, dieses Mal jedoch gemeinsam mit einem Kollegen geschrieben, was die Geschichte noch aufregender macht:

Frieda Lamberti und Jörg von Rohland

mit

Ein unvergesslicher Single-Sommer

(Cover: mit bestem Dank an die Autorin Frieda Lamberti!)

Infos zum Buch:

Taschenbuch: 132 Seiten
Verlag: CreateSpace Independent Publishing Platform (27. Februar 2014)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 1496070607
ISBN-13: 978-1496070609
Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 0,8 x 20,3 cm
Preis: 7,99 € (TB) / 3,49 € (eBook)

 

Zum Inhalt:

„Wie es sich anfühlt, von heute auf morgen wieder Single zu sein, muss Toni erfahren, als ihr Ehemann Harry sie nach fünfzehn Jahren von jetzt auf sofort verlässt, um sich eine Auszeit zu nehmen. Als sie hört, dass er bei der Suche nach seiner inneren Mitte nicht allein ist, sondern sich auf Liebesurlaub mit einer jungen Gespielin befindet, nimmt sie den Rat ihrer Freundinnen an und gönnt sich auch eine Pause vom Alltag. Ein kleines Hotel in Südfrankreich, das sich auf Alleinreisende spezialisiert hat, scheint für sie der richtige Ort zu sein, ihren untreuen Gatten aus dem Kopf zu bekommen. Aber kommt es ganz anders.“

 

Über die Autorin und den Autor:

Frieda Lamberti ist das Pseudonym der Autorin. Die gebürtige Hamburgerin ist Langzeitehefrau, Mutter, Oma von vier Enkelkindern und lebt mit ihrem Mann und ihrem Hund Kurt in der Lüneburger Heide. Sie zählt sich zu den spätberufenen Schreiberinnen. Erst im Alter von 50 Jahren veröffentlichte sie ihren Debütroman Ausgeflittert. Frieda liebt Familiengeschichten, in denen auch Frauen jenseits der magischen Vierzig vorkommen. Es folgten binnen kurzer Zeit zahlreiche Kurz- und Fortsetzungsromane, die unter dem Serientitel HAMBURGER DEERNS erschienen sind.

Der Journalist Jörg von Rohland arbeitet seit 18 Jahren als Redakteur für Tages- und Wochenzeitungen in München und Umgebung. Sein erstes Buch trägt den Titel „Buddha hat Aua“ und erzählt eine humorvolle Liebes-Geschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht. Anfang 2014 lernte Jörg von Rohland bei „Facebook“ die Hamburger Autorin Frieda Lamberti kennen. Mit ihr schrieb er zwei weitere heitere Romane: „Ein unvergesslicher Single-Sommer“ und „Nie wieder Toskana“ fanden große Beachtung. Ende Juli 2014 folgte von Rohlands Kinderbuch „Die kleine Evi auf dem Mars“ – eine humorvolle Koproduktion mit seinen Töchtern. Im März 2015 erschien die Krimikomödie „Thailand? Nie wieder!“
Jörg von Rohland lebt mit seiner Familie in Andechs.

 

Und nun mein Fazit und meine Rezension:

Ich habe schon einige Geschichten von Frieda und ihren Hamburg Deerns gelesen und diese hier war einfach phänomenal!

Man trifft zu Beginn des Buches auf Antonia Ehlert, eine pedantische Frau, die geradlinig lebt und alles trennt – obwohl sie es keines falls nötig hat, denn Antonia – Toni genannt – ist reich. Sie arbeitete als freie Übersetzerin und ist auch im Arbeitsalltag korrekt – obwohl ihr die Romane der Autorin, die sie übersetzen muss, ziemlich gegen den Strich gehen.

Man lernt Toni kennen als sie einen Kaffeeklatsch mit drei Freundinnen vorbereitet, den sie am liebsten absagen würde, dann das größte Gesprächsthema, das auf den Tisch kommt ist leider nicht der leckere Kuchen und die Muffins, sondern das sang und klanglose Verschwinden ihres Ehemannes Harry. Und alle scheinen mehr zu wissen als sie selbst. Denn Harry ist mit ihrer Putzhilfe Ludmilla abgehauen und erlebt seinen zweiten Frühling. Von ihren Freundinnen wird sie auf den Boden der Tatsachen zurück geholt und auch diese sind es, die ihr raten doch auch mal etwas für sich zu tun und nicht traurig zurück zu bleiben – diesen Ratschlag nimmt Toni gerne an und bucht eine Single Reise an die Côte d’Azur! Dort trifft sie auf Charlotte und Martin, eine Ehepaar, wie es im Buche steht und welche die Inhaber des Hotels sind. Lotte und Toni verstehen sich auf Anhieb und auch mit den anderen Gästen scheint es nicht langweilig zu werden, denn es gibt auch Tom, einen gut aussehenden Gast, der ebenfalls Spaß will und sich Toni dafür ausgesucht hat. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und Blockaden in ihrem Kopf, wirft sie alle Bedenken über Bord und genießt den Urlaub in vollen Zügen – natürlich mit Tom. Aus einer anfänglichen Liebelei wird für Toni bald mehr und sie kann ihr Glück kaum glauben. Gleichzeitig wird sie tatsächlich in der Annahme bestätigt, dass ihr Noch-Mann ihr Geld verpasst und sperrt dessen Kreditkarte. Die Urlaubstage für Toni werden umso schöner.

Wäre da nicht die neue Reisegruppe, die auftaucht und das junge Glück zunichtemacht. Denn unter ihnen befindet sich eine Frau, die Tom als Heiratsschwindler enttarnt, da er sie um mehrere tausend Euro geprellt hat. Toni ist sichtlich geschockt und enttäuscht, hatte sie ihm doch eine hohe Summe Geld überschrieben, um endlich seinen Traum zu verwirklichen zu können, den eigenen Verlag zu gründen, in welchem Toni einsteigen wollte.

Doch was steckt hinter der Geschichte? Ist Tom wirklich ein Heiratsschwindler und hat es nur auf Tonis Geld abgesehen? Was passiert als sie wieder auf Harry trifft, der – aufgrund der Einziehung der EC-Karte – wieder zurück zu Toni gekrochen kommt, denn seine Ludmilla hat ihn verlassen als der Geldsegen verebbte?

Diese und weitere Fragen werden in dem amüsant geschriebenen Kurzroman von dem Team Frieda Lamberti und Jörg von Rohland beantwortet. Ein köstlich geschriebenes Buch, das von Anfang an fesselt und unterhält, sodass man es nicht mehr beiseitelegen kann. Der geistreiche Wortwechsel macht den Charme der Figuren und besonders der Geschichte aus, sodass der Lesefluss nie verebbt!

Bravo an beide Autoren und ich hoffe, dass erneut so ein Projekt gestartet wird!

Phänomenal sind auch die Rezepte am Ende des Buches, die ich natürlich ausprobieren werde 😉

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*