Friedrich Kalpenstein – Ich bin Single, Kalimera (Herbert 1)

Und nun haltet euch bereit und macht euch auf einen Muskelkater gefasst: auf einen Lach-Muskelkater! Ich habe den Autor über lovelybooks kennen gelernt und habe an seinen Leserunden teilgenommen. Meine drei Favoriten von ihm drehen sich um einen Hauptcharakter: Herbert – und um dessen Leben … wer also wirklich was zum Lachen haben möchte:

LOS GEHT’S!

Friedrich Kalpenstein 

mit

Ich bin Single, Kalimera (Herbert 1)

(Cover mit bestem Dank an Amazon Publishing Verlag!)

Zum Inhalt:

Sommer, Sonne, Strand, Meer. Wie man sich als Single in einem Familienhotel durchschlägt. Wie man sich die beste Liege am Pool sichert. Warum es sinnvoll ist, beim Baden im Meer Schuhe anzuziehen. Herbert ist Spießer aus Überzeugung, Mitte dreißig, Bayer. Wie jedes Jahr reist Herbert im Urlaub in den Süden. Dieser Herausforderung stellt er sich, ausgerüstet mit einer gesunden Portion Selbstbewusstsein und Durchhaltevermögen. Denn Herbert weiß aus Erfahrung, dass Urlaub auch anstrengend sein kann – erst recht dann, wenn man alleine reist. Ob Herbert seinen Urlaub auch als Single beendet? Ein Roman, auch für Männer.

Über den Autor:

Friedrich Kalpenstein wurde 1971 in Freising bei München geboren. Im Jahr 2007 verfasste Friedrich Kalpenstein seine erste Kurzgeschichte unter dem Titel „Träum‘ mir einen Freund“. Fünf Jahre später veröffentlichte er sein erstes Kinderbuch als E-Book mit sieben Kurzgeschichten. Weitere Kinderbücher folgten.
Friedrich Kalpensteins schriftstellerische Motivation veränderte sich bald und er veröffentlichte zwei humorvolle Romane für Erwachsene. Darin erzählt er schwungvoll und witzig von Situationen, die jeder kennt – vom ganz normalen Wahnsinn des Alltags. Die besten Geschichten schreibt das Leben.
Der erste Roman „Ich bin Single, Kalimera“ erschien 2013 als E-Book im Selbstverlag und wurde im März 2015 von Amazon Publishing in einer neuen Version aufgelegt. Daraufhin folgten „Wie Champagner“ und „Männerferien“.
Friedrich Kalpenstein lebt in der Nähe von Freising im Ampertal.

Mein Fazit und meine Rezension:

Mit Herbert in Urlaub fahren – was kann es Schöneres geben?

In meinen Augen: NICHTS! 😀
Wer noch nie mit Herbert, dem Ur-Bayer, in Urlaub war, der hat was verpasst! Und zwar nicht nur sein perfektes Englisch und seine gute Beziehungen zu den Miturlaubern, sondern auch sein Talent für Fettnäpfchen und – eben das Beste daraus zu machen! Herbert macht Urlaub wie er lebt: als Single frei, frisch, ungebunden und ohne Tabus!

Natürlich kommt es da zu einigen prekären Situationen, doch Herbert wäre nicht er, wenn er damit nicht locker umgehen könnte. Ich beneide ihn darum! Egal ob es um die tägliche Buffetschlacht mit Kindern oder den Liegeplatz-Reservierenden-Familien am Pool geht, Herbert kennt in jeder Situation eine Lösung und – er hat auch schon eine passende Abwechslung gefunden: Dani! Die wäre doch die passende Partnerin für ihn! Wäre nur nicht ihr Freund Malte mit von der Partie …

Freut euch auf ein urkomisches und garantiert die Lachmuskeln strapazierendes Lesevergnügen mit Herbert in Griechenland!

 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

[amazon box=“1503944123″]

Ein Gedanke zu „Friedrich Kalpenstein – Ich bin Single, Kalimera (Herbert 1)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*