Laura Dave – Ein wunderbares Jahr

Weiter geht es mit einem Buch, das ich im letzten Sommer lesen durfte und hey: der Sommer ist auch jetzt greifbar für uns, warum sollten wir ihn also nicht schon vorab genießen können?!

Hier hat mich zunächst das Cover angesprochen, diese weichen Farben und dann auch noch die Pfirsiche (zumindest hoffe ich, es sind welche), doch auch der Klappentext verspricht einiges:

Laura Dave

mit

Ein wunderbares Jahr

(Cover: mit bestem Dank an Blanvalet Verlag!)

Zum Inhalt:

Wenn das Glück wartet, wo man es verloren hat …

Giorgia Ford steht kurz davor, den Mann ihrer Träume zu heiraten. Es ist fast zu schön, um wahr zu sein. Bis ihre Welt plötzlich zerbricht – ausgerechnet in dem Moment, in dem sie ihr Brautkleid anprobiert. Kurzentschlossen steigt Giorgia in ihr Auto und fährt an den einen Ort, an dem sie sich geborgen fühlt: auf das Weingut ihrer Familie im Hinterland Kaliforniens. Doch dort schmieden Giorgias Eltern abwegige Zukunftspläne, die ihren Weinberg bedrohen. Giorgia muss um die heile Welt ihrer Kindheit kämpfen – und entdeckt dabei, dass sich das Glück manchmal dort versteckt, wo man es schon lange nicht mehr gesucht hat …

 

Über die Autorin:

Laura Dave hat bereits einige international erfolgreiche Romane veröffentlicht. Darüber hinaus schreibt sie für namhafte Zeitungen und Magazine, wie zum Beispiel The New York Times, Oprah Magazine und Glamour. Cosmopolitan kürte sie zur „Witzigsten und furchtlosesten Erzählerin des Jahres“. Hello Sunshine ist nach Ein wunderbares Jahr Laura Daves zweiter Roman in deutscher Sprache.

 

Mein Fazit und meine Rezension:

Ich habe dieses Buch genossen. Und zwar vom ersten Moment an! Das Cover ist stimmig, das Papier hat sich weich angefühlt und dann hat mich auch die Geschichte überzeugt 🙂 Synchronisation ist in dieser Geschichte ein wichtiges und großes Wort und beschreibt alles sehr genau.

Die Autorin hat eine Gabe, den Leser direkt in die Geschichte mit einzubeziehen und ihn Teil davon werden zu lassen. Ich habe nicht nur einfach gelesen, ich habe die Weinberge gesehen, die Erde gefühlt und den Lavendel gerochen … und genau so soll es sein! Ich war begeistert von Anfang bis Ende! Der Schreibstil fesselt und lässt auch so schnell nicht los.
Eins sei vorweg gesagt: wenn ihr mit dem Buch beginnt, dann schaut, dass ihr eines habt: Zeit zum Lesen! Denn so schnell werdet ihr nicht davon los kommen 🙂

Und nun zur Geschichte:
In dem Buch lernt der Leser Georgia kennen, eine Frau, die aus einer ländlichen Gegend und einer Winzerfamilie stammt und sich dann in die Großstadt „flüchtet“, weg vom Urbanen, hin zur lauten, vollen Stadt, wo an jeder Ecke etwas Neues und Aufregendes lauert. Georgia ist Anwältin und … steht kurz vor ihrer Hochzeit! Doch es kommt, wie es kommen muss: gerade bei der finalen Anprobe des maßgeschneiderten Hochzeitskleides erblickt sie ihren Verlobten, Arm in Arm mit einer hübschen Frau und … einer kleinen Miniaturausgabe der Beiden!
Für Georgia bricht eine Welt zusammen – wer ist diese Frau? Wer ist das Kind? Und warum weiß sie von all dem nichts? War die ganze Beziehung eine Lüge?
Georgia flüchtet sich in die vertraute Heimat – zurück zu ihrer Familie, ihren Eltern, dort, wo alles idyllisch ist und die Welt noch in Ordnung scheint und nimmt dort nicht nur den Kampf mit sich selbst und ihren aufkeimenden widersprüchlichen Gefühlen auf, sondern auch mit einem Großkonzern, der es auf die Ländereien ihrer Familie abgesehen hat.

Doch auch hier trügt der erste Schein und nichts ist so, wie es zu sein scheint.

Warum? Das werde ich jetzt nicht verraten! Denn die Geschichte sollt ihr selbst lesen und genießen.

Ich kann sie euch nur ans Herz legen 🙂

 

Meine Bewertung: 5 von 5 Punkten

[amazon box=“3734101565″]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*